Holozän-Kalender

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Holozän-Kalender (auch Human- oder Holozän-Ära, von englisch Human Era oder Holocene Era, kurz HE) ist ein System der Jahreszählung (Kalenderära), bei dem genau 10.000 Jahre zur Jahreszahl der Zeitrechnung „nach Christi Geburt“ hinzuaddiert werden.

Der Beginn dieser Zeitrechnung liegt dadurch ungefähr zu Beginn der geologischen Epoche Holozän und der Neolithischen Revolution.

Der Holozän-Kalender wurde 1993 n. Chr. (11993 HE) von Cesare Emiliani vorgeschlagen.[1]

Motivation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cesare Emilianis Vorschlag für eine Kalenderreform ist ein Versuch, mehrere Probleme mit der christlichen Zeitrechnung „vor“ und „nach Christus“ zu lösen. Zu diesen Problemen zählen:

  • Die christliche Zeitrechnung basiert auf einer fehlerhaften Schätzung des Geburtsjahres von Jesus Christus. Dieses wird auf das Jahr 1 n. Chr. gelegt. Jedoch wurde er nach heutiger wissenschaftlicher Einschätzung in der Zeit zwischen 7 v. Chr. und 4 v. Chr. geboren[2], wohingegen Lk 2,2 EU eher auf 6 n. Chr. als Geburtsjahr schließen ließe (erste Volkszählung unter Quirinius).
  • Das (angenommene) Geburtsjahr von Jesus von Nazareth ist für viele Zivilisationen ohne Bedeutung und ein weniger universell relevantes, epochales Ereignis als der Beginn der geologischen Epoche Holozän bzw. der Neolithischen Revolution. Ausdrücke wie vor/(nach) unserer Zeit(rechnung) bzw. vor/(nach) der (gewöhnlichen) Zeitrechnung oder vor/nach der Zeitenwende suggerieren nur einen universellen Charakter.
  • Die Jahreszahlen v. Chr. müssen heruntergezählt werden, wenn man sich von der Vergangenheit in Richtung Zukunft bewegt, so liegt das Jahr 44 v. Chr. nach dem Jahr 250 v. Chr.
  • Der Gregorianische Kalender hat kein Jahr null. Dass auf das Jahr 1 v. Chr. sofort 1 n. Chr. folgt, erschwere das Bestimmen des Zeitintervalls zwischen zwei Ereignissen, die vor und nach Christi Geburt liegen. Viele historische Regime und das Leben von Personen erstreckten sich über diese Zeitgrenze hinaus.
  • Hinzu kommt, dass die Astronomische Jahreszählung das Jahr 1 v. Chr. als Jahr null (+0) zählt, was weitere Verwirrung stiften kann. So wird das Jahr 753 v. Chr. dort −752 geschrieben. (siehe hierzu die Tabelle; vgl. auch die Datierungen der Gründung Roms).

Stattdessen wird im Holozän-Kalender der Beginn der Zeitrechnung bzw. das Jahr 1 auf das Jahr 10.000 v. Chr. gelegt. Dies ist eine ungefähre Schätzung des Beginns der gegenwärtigen geologischen Epoche, des Holozäns. Diese Festlegung wird mit der wissenschaftlichen Vermutung begründet, dass die menschliche Zivilisation (z. B. die ersten Siedlungen, Ackerbau etc.) zu dieser Zeit entstanden ist.

Vorteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Befürworter des Holozän-Kalenders argumentieren, dass damit die geologische, archäologische, dendrochronologische und historische Datierung erleichtert wird sowie die Zeitrechnung auf einem universell relevanteren Ereignis begründet würde. Alle wichtigen Ereignisse der Menschheitsgeschichte könnten dann mit einer einfachen Skala ansteigender Jahreszahlen dargestellt werden. Kleinere Jahreszahlen würden immer vor höheren kommen. Da die Human-Ära vor allen anderen verwendeten Jahreszählungen beginnt, kann der Holozän-Kalender außerdem als sinnvolle Umrechnungs- und Vergleichsskala verwendet werden. Somit könnte er auch im Kalenderwesen hilfreich sein.

Umrechnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Umrechnung vom Julianischen und Gregorianischen Kalender in den Holozän-Kalender wird 10.000 zur Zahl der Jahre „nach Christi Geburt“ addiert. Das Jahr 2019 n. Chr. wird somit in ein Holozän-Jahr umgerechnet, indem die Ziffer 1 davor gesetzt wird: 12019 HE.

Die Jahre „vor Christi Geburt“ ergeben sich durch Subtraktion von 10.001. Alternativ kann man auch die Jahreszahl nach der astronomischen Jahreszählung von 10.000 subtrahieren. Als einfache Überprüfung der korrekten Umrechnung, kann man darauf achten, dass die jeweils letzte Ziffer der Jahreszahl „v. Chr.“ und der Jahreszahl im Holozän-Kalender addiert 1 oder 11 ergeben.

Vergleich einiger historischer Jahreszahlen im gegorianischen, julianischen und dem Holozän-Kalender
Holozän-Kalender/
Holozän-/Human-Ära
Gregorianischer/julianischer
Kalender
Astronomische Jahreszählung Ereignis
20000 BHE 30001 v. Chr. −30000 Pleistozän
0 HE 10001 v. Chr. −10000 Ungefährer Beginn des Holozäns
1 HE 10000 v. Chr. −9999
1001 HE 9000 v. Chr. −8999 Entstehung Jerichos, einer frühen stadtartigen Siedlung
4001 HE 6000 v. Chr. −5999 Erste nachgewiesene Kupferverarbeitung im Mittleren Osten, Beginn der Kupferzeit
5288 HE 4713 v. Chr. −4712 Beginn des Julianischen Datums
6240 HE 3761 v. Chr. −3760 Beginn der Jüdischen Ära Anno Mundi
6916 HE 3085 v. Chr. −3084 Vereinigung Ägyptens unter Pharao Narmer/Menes
7001 HE 3000 v. Chr. −2999 Beginn der Indus-Kultur
7281 HE 2720 v. Chr. −2719 Regierungszeit des Pharao Djoser, Bau der ersten Pyramide
7301 HE 2700 v. Chr. −2699
8209 HE 1792 v. Chr. −1791 Geburt Hammurabis
8301 HE 1700 v. Chr. −1699 Aussterben der letzten Mammute-Population auf der Wrangelinsel
8622 HE 1379 v. Chr. −1378 Echnaton wird Pharao
9225 HE 776 v. Chr. −775 Beginn der ersten Olympiade mit den ersten Olympischen Spielen der Antike
9241 HE 760 v. Chr. −759
9246 HE 755 v. Chr. −754 Gründung Roms nach Sophronius Eusebius Hieronymus
9247 HE 754 v. Chr. −753 Gründung Roms nach Lucius Tarrutius
9248 HE 753 v. Chr. −752 Legendäre Gründung Roms, Beginn der Varronischen Ära ab urbe condita
9249 HE 752 v. Chr. −751 Gründung Roms nach der Catonischen/Capitolinische Zählung im ersten Jahr der 7. Olympiade
9250 HE 751 v. Chr. −750 Gründung Roms gemäß Polybios
9401 HE 600 v. Chr. −599
9450 HE 551 v. Chr. −550 Geburt von Konfuzius
9457 HE 544 v. Chr. −543 Mutmaßlicher Tod Siddhartha Gautamas,[3] Beginn der Buddhistischen Zeitrechnung
9665 HE 323 v. Chr. −322 Tod Alexander des Großen in Babylon
9780 HE 221 v. Chr. −220 Gründung des Kaiserreichs China durch die Qin-Dynastie
9783 HE 218 v. Chr. −217 Invasion Hannibals im Zweiten Punischen Krieg
9956 HE 45 v. Chr. −44 Kalenderreform des Gaius Iulius Caesar
9957 HE 44 v. Chr. −43 Ermordung Cäsars an den Iden des März
9974 HE 27 v. Chr. −26 Errichtung des Prinzipats unter Augustus
9996 HE 5 v. Chr. −4 Ungefähres Geburtsjahr Jesus von Nazareths
9999 HE 2 v. Chr. −1
10000 HE 1 v. Chr. 0 Jahr null nach ISO 8601 und der Astronomischen Jahreszählung; möglicher Bezugspunkt der Einheit mya
10001 HE 1 n. Chr. 1 Beginn der Christlichen Zeitrechnung Anno Domini/Anno Salutis
10002 HE 2 n. Chr. 2
10006 HE 6 n. Chr. 6 Erste römische Volkszählung in Judäa unter Publius Sulpicius Quirinius
10014 HE 14 n. Chr. 14 Tod von Kaiser Augustus
10030 HE 30 n. Chr. 30 Wahrscheinliches Jahr der Kreuzigung Jesu
10284 HE 284 n. Chr. 284 Thronbesteigung des römischen Kaisers Diokletian, Beginn der Ära der Märtyrer Anno Diocletiani
10476 HE 476 n. Chr. 476 Untergang Westroms
10535 HE 535 n. Chr. 535 Wetteranomalie von 535/536
10536 HE 536 n. Chr. 536
10622 HE 622 n. Chr. 622 Auswanderung Mohammeds von Mekka nach Medina (Hidschra), Beginn der Islamischen Zeitrechnung und Jahr 1 im iranischen Kalender
10632 HE 632 n. Chr. 632 Tod Mohammeds, Beginn der Islamischen Expansion
10800 HE 800 n. Chr. 800 Kaiserkrönung Karls des Großen
11066 HE 1066 n. Chr. 1066 Normannische Eroberung Englands
11096 HE 1096 n. Chr. 1096 Beginn des Ersten Kreuzzug
11291 HE 1291 n. Chr. 1291 Legendäre Gründung der Schweiz durch den Rütlischwur
11347 HE 1347 n. Chr. 1347 Schwarzer Tod in Asien und Europa
11353 HE 1353 n. Chr. 1353
11453 HE 1453 n. Chr. 1453 Fall Konstantinopels
11492 HE 1492 n. Chr. 1492 Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus
11517 HE 1517 n. Chr. 1517 Beginn der Reformation
11540 HE 1540 n. Chr. 1540 Eroberung Monemvasias durch das Osmanische Reich, endgültiges Ende des Byzantinischen Reiches
11582 HE 1582 n. Chr. 1582 Einführung des Gregorianischen Kalenders
11618 HE 1618 n. Chr. 1618 Dreißigjähriger Krieg
11648 HE 1648 n. Chr. 1648
11776 HE 1776 n. Chr. 1776 Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten
11789 HE 1789 n. Chr. 1789 Sturm auf die Bastille, Beginn der Französischen Revolution; Jahr 1 im Positivisten-Kalender
11792 HE 1792 n. Chr. 1792 Tuileriensturm, Gründung der ersten französischen Republik; Jahr I nach dem französischen Revolutionskalender
11800 HE 1800 n. Chr. 1800 Ungefährer Beginn der Industrialisierung
11804 HE 1804 n. Chr. 1804 Kaiserkrönung Napoleons I.; Ausrufung des römisch-deutschen Kaisers Franz II. zum Kaiser von Österreich
11806 HE 1806 n. Chr. 1806 Auflösung des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation
11815 HE 1815 n. Chr. 1815 Schlacht bei Waterloo
11816 HE 1816 n. Chr. 1816 Jahr ohne Sommer Achtzehnhundertunderfroren
11848 HE 1848 n. Chr. 1848 Märzrevolution
11871 HE 1871 n. Chr. 1871 Deutsche Reichsgründung
11912 HE 1912 n. Chr. 1912 Untergang der RMS Titanic; Geburt Kim Il-sungs und Xinhai-Revolution in China (Beginn des Juche- und des Minguo-Kalenders)
11914 HE 1914 n. Chr. 1914 Erster Weltkrieg
11918 HE 1918 n. Chr. 1918
11917 HE 1917 n. Chr. 1917 Februar- und Oktoberrevolution in Russland
11918 HE 1918 n. Chr. 1918 Novemberrevolution in Deutschland
11919 HE 1919 n. Chr. 1919 Verabschiedung der Weimarer Verfassung, Beginn der Weimarer Republik
11933 HE 1933 n. Chr. 1933 Machtergreifung der Nazis, Ende der Weimarer Republik
11938 HE 1938 n. Chr. 1938 Anschluss Österreichs, Reichspogromnacht
11939 HE 1939 n. Chr. 1939 Zweiter Weltkrieg
11945 HE 1945 n. Chr. 1945
11949 HE 1949 n. Chr. 1949 Gründung der Bundesrepublik Deutschland und der DDR sowie des Europarates
11950 HE 1950 n. Chr. 1950 Bezugspunkt der Zeitskala Before Present und der Einheit mya
11951 HE 1951 n. Chr. 1951 Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl
11955 HE 1955 n. Chr. 1955 Österreichischer Staatsvertrag: Republik Österreich erhält volle Souveränität zurück
11962 HE 1962 n. Chr. 1962 Kubakrise
11969 HE 1969 n. Chr. 1969 Erste Mondlandung
11989 HE 1989 n. Chr. 1989 Wende und friedliche Revolution in der DDR; Beginn der Heisei-Zeit in Japan
11990 HE 1990 n. Chr. 1990 Deutsche Wiedervereinigung
11993 HE 1993 n. Chr. 1993 Vorstellung des Holozän-Kalenders durch Cesare Emiliani
12001 HE 2001 n. Chr. 2001 Terroranschläge am 11. September 2001
12002 HE 2002 n. Chr. 2002 Einführung des Euro
12010 HE 2010 n. Chr. 2010 Beginn des Arabischen Frühlings
12019 HE 2019 n. Chr. 2019 aktuelles Jahr; möglicher Bezugspunkt der Einheit mya
20000 HE 10000 n. Chr. 10000 Anthropozän? / Psychozoikum?

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Ewing Duncan: The Calendar: The 5000-year Struggle to Align the Clock and the Heavens – and What Happened to the Missing Ten Days. Hrsg.: Fourth Estate Ltd. 1999, ISBN 1-85702-979-8, S. 331–332.
  • Duncan Steel: Marking Time: The Epic Quest to Invent the Perfect Calendar. Hrsg.: John Wiley and Sons. 2000, ISBN 0-471-40421-7, S. 149–151 (books.google.com).
  • Günther A. Wagner: Age Determination of Young Rocks and Artifacts: Physical and Chemical Clocks in Quaternary Geology and Archeology. Hrsg.: Springer. 1998, ISBN 3-540-63436-3, S. 48 (books.google.com).
  • News & Comment. In: Geology Today. Band 20, Nr. 3, Mai 2004, S. 89–96, doi:10.1111/j.1365-2451.2004.00457.x.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cesare Emiliani: Calendar Reform, In: Nature, Band 366, Heft 6457, 23./30. Dezember 1993, S. 716. bibcode:1993Natur.366..716E
  2. Elberfelder Bibel: mit Erklärungen, SCM R. Brockhaus, Witten 2008, ISBN 978-3-417-25975-9.
  3. Nach heutigen Erkenntnissen starb er tatsächlich 483 v. Chr. (9518 HE).
  4. Das Hyborische Zeitalter im Eridu Wiki.
  5. Davidianischer Marskalender im Calendar Wiki und im AKDave Wiki, (englisch).