IAAF World Relays 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1. IAAF World Relays
Thomas Robinson Stadium Nassau
Thomas Robinson Stadium Nassau
Stadt BahamasBahamas Nassau, Bahamas
Stadion Thomas Robinson Stadium
Teilnehmende Länder 43 (gemeldet)
Teilnehmende Athleten 589 (gemeldet)
Wettbewerbe 10
Eröffnung 24. Mai 2014
Schlusstag 25. Mai 2014
Chronik
  World Relays 2015

Die 1. IAAF World Relays (inoffiziell auch als 1. Staffel-Weltmeisterschaften bezeichnet) fanden am 24. und 25. Mai 2014 im Thomas Robinson Stadium in Nassau statt.

Wettbewerbe und Qualifikationsstandards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den erstmals von der IAAF ausgetragenen World Relays finden Wettkämpfe in fünf Disziplinen, jeweils bei den Männern und Frauen statt. Darunter die olympischen Distanzen 4 × 100 und 4 × 400 Meter, sowie die eher selten ausgetragenen Disziplinen 4 × 200, 4 × 800 und 4 × 1500 Meter.

Die Sieger der Disziplinen sind keine offiziellen Weltmeister. Weltmeister über 4 × 100 und 4 × 400 Meter blieben also die Gewinner der Weltmeisterschaften 2013 in Moskau. Ebenso werden keine Medaillen verliehen und statt eines Medaillenspiegels wird ein Punktesystem verwendet, um disziplinenübergreifend eine Reihenfolge der teilnehmenden Nationen zu ermitteln.

Für die beiden olympischen Strecken legte die IAAF im Voraus Qualifikationsrichtlinien fest, für die 4 × 100-m-Staffel sind bei den Männern 38,90 s und bei den Frauen 43,80 s zur direkten Qualifikation erforderlich, für die 4 × 400-m-Staffel bei den Männern 3:04,10 min und bei den Frauen 3:33,00 min. Der Qualifikationszeitraum erstreckte sich vom 1. Januar 2013 bis zum 12. Mai 2014. Sollte eine Maximalanzahl von 24 teilnehmenden Teams je Disziplin dadurch noch nicht erreicht sein, werden weitere Teams nach den Bestenlisten der IAAF zu den Wettkämpfen eingeladen.

Die jeweils ersten acht Teams im Finale sind direkt für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2015 in Peking qualifiziert.

Für die übrigen Disziplinen wurden keine Qualifikationsnormen festgelegt, die höchstmögliche Anzahl an teilnehmenden Mannschaften beträgt auch hier 24 je Disziplin.

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der oben genannten Qualifikationsstandards entsandten 43 nationale Leichtathletikverbände insgesamt 589 weibliche und männliche Athleten zu den Weltmeisterschaften.

Liste der teilnehmenden Nationen:

Abkürzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • WR: Weltrekord
  • CR: Weltmeisterschaftsrekord (engl. Championship Record)
  • AR: Kontinentalrekord (engl. area record)
  • NR: nationaler Rekord
  • WJ: Juniorenweltrekord

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (s)
1 JamaikaJamaika Jamaika Nesta Carter
Nickel Ashmeade
Julian Forte
Yohan Blake
Im Vorlauf:
Kemar Bailey-Cole, Andrew Fisher
37,77
2 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago Keston Bledman
Marc Burns
Rondel Sorrillo
Richard Thompson
38,04 SB
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Richard Kilty
Harry Aikines-Aryeetey
James Ellington
Dwain Chambers
Im Vorlauf:
Daniel Talbot
38,19
4 BrasilienBrasilien Brasilien Bruno de Barros
Jefferson Lucindo
Aldemir da Silva Junior
Jorge Vides
38,40
5 JapanJapan Japan Kazuma Ōseto
Kei Takase
Yoshihide Kiryu
Shōta Iizuka
38,40 SB
6 KanadaKanada Kanada Gavin Smellie
Dontae Richards-Kwok
Jared Connaughton
Justyn Warner
38,55
7 DeutschlandDeutschland Deutschland Aleixo-Platini Menga
Lucas Jakubczyk
Julian Reus
Martin Keller
38,69
FrankreichFrankreich Frankreich Arnaud Remy
Jimmy Vicaut
Ben Bassaw
Christophe Lemaitre
DNS

Datum: 25. Mai

4 × 200 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 JamaikaJamaika Jamaika Nickel Ashmeade
Warren Weir
Jermaine Brown
Yohan Blake
Im Vorlauf:
Rasheed Dwyer, Jason Livermore
1:18,63 WR
2 Saint Kitts NevisSt. Kitts und Nevis St. Kitts und Nevis Antoine Adams
Lestrod Roland
Brijesh Lawrence
Allistar Clarke
1:20,51 NR
3 FrankreichFrankreich Frankreich Christophe Lemaitre
Yannick Fonsat
Ben Bassaw
Ken Romain
1:20,66 AR
4 BarbadosBarbados Barbados Ramon Gittens
Levi Cadogan
Andrew Hinds
Fallon Forde
Im Vorlauf:
Shane Brathwaite
1:21,88 NR
5 KeniaKenia Kenia Stephen Barasa
Carvin Nkanata
Tony Kipruto Chirchir
Walter Michuki Moenga
1:22,35 NR
6 BahamasBahamas Bahamas Blake Bartlett
Adrian Griffith
Wesley Neymour
Andretti Bain
1:23,19
7 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Shiwei Chen
Zhenye Xie
Yang Yang
Youxue Mo
1:25,83
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Maurice Mitchell
Curtis Mitchell
Ameer Webb
Wallace Spearmon
Im Vorlauf:
Isiah Young
DQ

Datum: 24. Mai
Die deutsche Staffel kam im zweiten Vorlauf nach einem Übergabefehler nicht ins Ziel.

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten David Verburg
Tony McQuay
Christian Taylor
LaShawn Merritt
Im Vorlauf:
Clayton Parros, Torrin Lawrence
2:57,25 CR
2 BahamasBahamas Bahamas LaToy Williams
Demetrius Pinder
Chris Brown
Michael Mathieu
Im Vorlauf:
Ramon Miller
2:57,59 SB
3 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago Lalonde Gordon
Renny Quow
Machel Cedenio
Jarrin Solomon
2:58,34 NR
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Michael Bingham
Conrad Williams
Nigel Levine
Martyn Rooney
3:00,32 SB
5 KubaKuba Kuba William Collazo
Raidel Acea
Adrian Chacón
Yoandys Lescay
3:00,61 SB
6 VenezuelaVenezuela Venezuela Arturo Ramírez
Alberth Bravo
José Meléndez
Freddy Mezones
3:01,44 SB
7 BrasilienBrasilien Brasilien Pedro Luiz de Oliveira
Wagner Cardoso
Anderson Henriques
Jonathan da Silva
Im Vorlauf:
Hugo de Sousa
3:03,87
8 JamaikaJamaika Jamaika Dane Hyatt
Chumaine Fitten
Omar Johnson
Edino Steele
Im Vorlauf:
Javere Bell, Rusheen McDonald
3:10,23

Datum: 25. Mai

4 × 800 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 KeniaKenia Kenia Ferguson Cheruiyot Rotich
Sammy Kibet Kirongo
Job Koech Kinyor
Alfred Kipketer
7:08,40 CR
2 PolenPolen Polen Karol Konieczny
Szymon Krawczyk
Marcin Lewandowski
Adam Kszczot
7:08,69 NR
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Michael Rutt
Robby Andrews
Brandon Johnson
Duane Solomon
7:09,06 SB
4 AustralienAustralien Australien Joshua Ralph
Ryan Gregson
Jordan Williamsz
Jared West
7:11,48 AR
5 SpanienSpanien Spanien Kevin López
Luis Alberto Marco
Alejandro Rodríguez
Francisco Roldan
7:19,90 SB
6 MexikoMexiko Mexiko Bryan Martinez
César Daniel Belman
Christopher Sandoval
José María Martínez
7:21,12 NR
7 BermudaBermuda Bermuda Shaquille Dill
Aaron Evans
Lamont Marshall
Trey Simons
7:21,87 NR
8 SlowenienSlowenien Slowenien Jozef Repcìk
Jozef Pelikán
Dušan Páleník
Tomas Timoransky
7:32,87 NR

Datum: 24. Mai

4 × 1500 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 KeniaKenia Kenia Collins Cheboi
Silas Kiplagat
James Kiplagat Magut
Asbel Kiprop
14:22,22 WR
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Patrick Casey
David Torrence
Will Leer
Leonel Manzano
14:40,80 AR
3 AthiopienÄthiopien Äthiopien Mekonnen Gebremedhin
Soresa Fida
Zebene Alemayehu
Aman Wote
14:41,22 NR
4 AustralienAustralien Australien Ryan Gregson
Sam McEntee
Collis Birmingham
Jordan Williamsz
14:46,04 NR
5 SpanienSpanien Spanien Adel Mechaal
Álvaro Rodríguez
Carlos Alonso
Alberto Imedio
15:00,69 SB
6 PolenPolen Polen Szymon Krawczyk
Mateusz Demczyszak
Marcin Lewandowski
Adam Kszczot
15:05,70 SB
7 KatarKatar Katar Mohamad Al-Garni
Hashim Salah Mohamed
Maaz Abdelrahman Shagag
Abubaker Ali Kamal
15:10,77 NR

Datum: 25. Mai

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (s)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Tianna Bartoletta
Alexandria Anderson
Jeneba Tarmoh
LaKeisha Lawson
41,88 CR
2 JamaikaJamaika Jamaika Carrie Russell
Kerron Stewart
Schillonie Calvert
Samantha Henry-Robinson
42,28 SB
3 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago Kamaria Durant
Michelle Lee Ahye
Reyare Thomas
Kai Selvon
42,66
4 NigeriaNigeria Nigeria Gloria Asumnu
Blessing Okagbare
Dominique Duncan
Francesca Okwara
42,67 SB
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Asha Philip
Bianka Williams
Jodie Williams
Desiree Henry
42,75 SB
6 DeutschlandDeutschland Deutschland Yasmin Kwadwo
Inna Weit
Tatjana Lofamokanda Pinto
Verena Sailer
43,38
7 BrasilienBrasilien Brasilien Vanusa dos Santor
Franciela Krasucki
Evelyn dos Santos
Rosângela Santos
43,67
8 FrankreichFrankreich Frankreich Éloyse Lesueur
Céline Distel-Bonnet
Émilie Gaydu
Stella Akakpo
43,76

Datum: 24. Mai

4 × 200 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Shalonda Solomon
Tawanna Meadows
Bianca Knight
Kimberlyn Duncan
1:29,45 CR
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Desiree Henry
Anyika Onuora
Bianca Williams
Asha Philip
1:29,61 NR
3 JamaikaJamaika Jamaika Simone Facey
Sheri-Ann Brooks
Anneisha McLaughlin
Shelly-Ann Fraser-Pryce
1:30,04 NR
4 BahamasBahamas Bahamas Sheniqua Ferguson
Anthonique Strachan
Nivea Smith
Cache Armbrister
1:31,31 NR
5 SchweizSchweiz Schweiz Mujinga Kambundji
Léa Sprunger
Joëlle Golay
Fanette Humair
1:31,75 NR
6 FrankreichFrankreich Frankreich Mathilde Lagui
Céline Distel-Bonnet
Émilie Gaydu
Sarah Goujon
1:32,33 SB
7 NigeriaNigeria Nigeria Dominique Duncan
Francesca Okwara
Patience Okon George
Regina George
1:33,71 NR
Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago Michelle-Lee Ahye
Reyare Thomas
Kai Selvon
Kamaria Durant
DNF

Datum: 25. Mai

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten DeeDee Trotter
Sanya Richards-Ross
Natasha Hastings
Joanna Atkins
Im Vorlauf:
Monica Hargrove, Jessica Beard
3:21,73 CR
2 JamaikaJamaika Jamaika Kaliese Spencer
Novlene Williams-Mills
Anastasia Le-Roy
Shericka Jackson
Im Vorlauf:
Christine Day
3:23,26 SB
3 NigeriaNigeria Nigeria Folashade Abugan
Regina George
Omolara Omotoso
Patience Okon George
Im Vorlauf:
Bukola Abogunloko
3:23,41 SB
4 FrankreichFrankreich Frankreich Marie Gayot
Lenora Guion-Firmin
Agnès Raharolahy
Floria Gueï
Im Vorlauf:
Estelle Perrossier
3:25,84 SB
5 PolenPolen Polen Małgorzata Hołub
Patrycja Wyciszkiewicz
Joanna Linkiewicz
Justyna Święty
Im Vorlauf:
Agata Bednarek
3:27,37 SB
6 ItalienItalien Italien Chiara Bazzoni
Maria Enrica Spacca
Elena Maria Bonfanti
Libania Grenot
3:27,44 SB
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Eilidh Child
Shana Cox
Christine Ohuruogu
Margaret Adeoye
Im Vorlauf:
Emily Diamond
3:28,03
8 BrasilienBrasilien Brasilien Joelma Sousa
Liliane Fernandes
Jailma de Lima
Geisa Aparecida Coutinho
3:31,59

Datum: 25. Mai

4 × 800 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Chanelle Price
Geene Lara
Ajee Wilson
Brenda Martinez
8:01,58 CR
2 KeniaKenia Kenia Agatha Jeruto Kimaswai
Sylivia Chematui Chesebe
Janeth Jepkosgei Busienei
Eunice Jepkoech Sum
8:04,28 AR
3 RusslandRussland Russland Irina Maratschowa
Jelena Kobelewa
Tatjana Mjazina
Swetlana Rogozina
8:08,19 SB
4 AustralienAustralien Australien Brittany McGowan
Zoe Buckman
Selma Kajan
Melissa Duncan
8:13,26 AR
5 JamaikaJamaika Jamaika Yanique Malcolm
Simoya Campbell
Chrisann Gordon
Natoya Goule
8:17,22 NR
6 FrankreichFrankreich Frankreich Justine Fedronic
Clarisse Moh
Lisa Blameble
Rénelle Lamote
8:17,54 NR
7 RumänienRumänien Rumänien Adelina Elena Tanasie
Claudia Bobocea
Florina Pierdevară
Mihaela Nunu
8:23,12 SB
8 MexikoMexiko Mexiko Gabriela Medina
Cristina Guevara
Mariel Espinosa
Arantza Hernández
8:24,45 NR

Datum: 25. Mai

4 × 1500 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 KeniaKenia Kenia Mercy Cherono
Faith Chepngetich Kipyegon
Irene Jelagat
Hellen Onsando Obiri
16:33,58 WR
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Heather Kampf
Katie Mackey
Kate Grace
Brenda Martinez
16:55,33 AR
3 AustralienAustralien Australien Zoe Buckman
Bridey Delanay
Brittany McGovan
Melissa Duncan
17:08,65 AR
4 RumänienRumänien Rumänien Claudia Bobocea
Florina Pierdevară
Anca Maria Bunea
Lenuta Ptronela Simiuc
17:51,48 NR

Datum: 24. Mai

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]