Jacob Weigert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jacob Weigert (2017)

Jacob David Weigert (* 20. August 1981 in Berlin) ist ein deutscher Film- und Theaterschauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacob Weigert begann 2002 mit dem Schauspielstudium in Hamburg, das er 2005 mit einer ZBF-Prüfung erfolgreich abschloss. Seitdem spielte er in zahlreichen Film-Produktionen wie auch in Theater-Aufführungen mit. Im März 2005 stand er in der Verfilmung der Sturmflut 1962 als Die Nacht der großen Flut neben Christiane Paul und Ulrich Tukur vor der Kamera. Im März 2006 spielte er die Rolle des Tizian neben Nadine Nollau im Zwei-Personen-Stück Z von Nino Haratischwili. Im November 2006 folgte das erste Engagement im Deutschen Schauspielhaus als Farid im Stück Tintenherz. Erste Sprechrollen im Synchron-, Werbe- und Dokumentationsbereich und Off-Sprecher für die Dokumentation Germaine Tillion – Eine Zeugin des Jahrhunderts über die Überlebenden des KZ Ravensbrück schlossen sich seit März 2007 an.

Zwischen 2003 und 2006 spielte er u. a. in den Theaterstücken Die Perser (als König Xerxes), Das Restpaar von Theresia Walser, Raststätte von Elfriede Jelinek, Romeo und Julia (als Tybalt/Sir Capulet), Drei Schwestern (als Wersheim), Switched Off von Michael Müller, Radical Romance von Eva Maria Stüting, Die Übersetzung des Herzens von Michael Müller, Woyzeck (als Doktor), Agonie von Nino Haratischwili, außerdem in Hallo Nazi (Monoblock) und Hamlet – leicht gekürzt (Long, Singer, Winfield; als Peter, Laertes). 2008 folgte das Debüt in den Hamburger Kammerspielen als Dennis Dutton in dem Stück Zeitfenster von David Hare, unter der Regie von Ulrike Maack.

Zudem wirkte er in der EUROPA-Hörspielreihe TKKG in drei Folgen mit, die 2008 und 2010 erschienen. 2010 erschienen im Jumbo Verlag die ersten beiden Hörbücher, an denen er mitwirkte: Nathan und seine Kinder von Mirjam Pressler in der Rolle des Abu Hassan und in Wildnis von Roddy Doyle als Erzähler aus der Perspektive der Jungen.

Von Mai bis Oktober 2010 spielte er in der Telenovela Anna und die Liebe die Rolle des Enrique Vegaz. Von Frühjahr 2011 bis April 2012 war er in derselben Rolle wieder dabei.[1] Auch in der vierten Staffel der Telenovela war er im Hauptcast dabei. Beim German Soap Award, einer Galaveranstaltung, wurde er als Sexiest Man ausgezeichnet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theaterproduktionen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Enrique ist zurück. Februar 2011, Interview bei Sat1.