L’Albère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
L’Albère
L’Albera
L’Albère (Frankreich)
L’Albère
Region Okzitanien
Département Pyrénées-Orientales
Arrondissement Céret
Kanton Vallespir-Albères
Gemeindeverband Vallespir
Koordinaten 42° 29′ N, 2° 54′ OKoordinaten: 42° 29′ N, 2° 54′ O
Höhe 266–1.116 m
Fläche 17,10 km2
Einwohner 83 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 5 Einw./km2
Postleitzahl 66480
INSEE-Code

Kirche Saint-Martin

L’Albère (katalanisch L’Albera) ist eine französische Gemeinde mit 83 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pyrénées-Orientales der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Céret und zum Kanton Vallespir-Albères.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 25 Kilometer südlich von Perpignan an der Bergkette Chaîne des Albères, die den östlichen Ausläufer der Pyrenäen bildet. Sie reicht im Süden bis an die Grenze von Spanien. Nachbargemeinden in Frankreich sind:

Der Hauptort der Gemeinde trägt den Namen Saint-Jean-de-L’Albère. Eine Vielzahl von Bergbächen entwässern das Gemeindegebiet in nordwestlicher Richtung zum Fluss Tech.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L’Albère liegt abseits überregionaler Verkehrsverbindungen, da Straße (Autobahn A9) und Schiene in der benachbarten Gemeinde Le Perthus den Gebirgspass Col de Perthus auf dem Weg nach Spanien benutzen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2009 2016
Einwohner 61 62 50 54 69 69 83 83

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: L'Albère – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]