Lapio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lapio
Wappen
Lapio (Italien)
Lapio
Staat Italien
Region Kampanien
Provinz Avellino (AV)
Koordinaten 40° 59′ N, 14° 57′ OKoordinaten: 40° 58′ 56″ N, 14° 56′ 50″ O
Höhe 500 m s.l.m.
Fläche 15,03 km²
Einwohner 1.572 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 105 Einw./km²
Postleitzahl 83030
Vorwahl 0825
ISTAT-Nummer 064042
Volksbezeichnung lapiani
Schutzpatron San Pietro martire
Website Lapio

Lapio ist eine italienische Gemeinde mit 1558 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Avellino in der Region Kampanien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nachbargemeinden sind Candida, Chiusano di San Domenico, Luogosano, Montefalcione, Montemiletto, Parolise, San Mango sul Calore und Taurasi.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtige Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Giuseppe Caprio, (* 15. November 1914 in Lapio; † 15. Oktober 2005 in Rom), vatikanischer Diplomat und Kurienkardinal

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.