Liste der Nummer-eins-Hits in Australien (2003)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Australien im Jahr 2003. Es gab in diesem Jahr 17 Nummer-eins-Singles und neun Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • EminemLose Yourself
    • 12 Wochen (15. Dezember 2002 bis 8. März 2003)
  • Christina AguileraBeautiful
    • 1 Woche (9. März – 15. März)
  • Delta GoodremLost without You
    • 1 Woche (16. März – 22. März, insgesamt 2 Wochen)
  • t.A.T.u.All the Things She Said
    • 1 Woche (23. März – 29. März, insgesamt 2 Wochen)
  • Delta GoodremLost without You
    • 1 Woche (30. März – 5. April, insgesamt 2 Wochen)
  • t.A.T.u.All the Things She Said
    • 1 Woche (6. April – 12. April, insgesamt 2 Wochen)
  • 50 CentIn da Club
    • 5 Wochen (13. April – 17. Mai)
  • Justin TimberlakeRock Your Body
    • 1 Woche (18. Mai – 24. Mai)
  • EvanescenceBring Me to Life
    • 6 Wochen (25. Mai – 5. Juli)
  • Delta GoodremInnocent Eyes
    • 2 Wochen (6. Juli – 19. Juli)
  • R. KellyIgnition Remix
    • 6 Wochen (20. Juli – 30. August)
  • The Black Eyed PeasWhere Is the Love?
    • 4 Wochen (31. August – 27. September, insgesamt 6 Wochen)
  • DidoWhite Flag
    • 1 Woche (28. September – 4. Oktober)
  • Delta GoodremNot Me, Not I
    • 1 Woche (5. Oktober – 11. Oktober)
  • The Black Eyed PeasWhere Is the Love?
    • 2 Wochen (12. Oktober – 25. Oktober, insgesamt 6 Wochen)
  • Australian Idol – The Final 12Rise Up
    • 3 Wochen (26. Oktober – 15. November)
  • Kylie MinogueSlow
    • 1 Woche (16. November – 22. November)
  • Britney Spears & MadonnaMe Against the Music
    • 2 Wochen (23. November – 6. Dezember)
  • Guy SebastianAngels Brought Me Here
    • 3 Wochen (7. Dezember – 27. Dezember)
  • Delta GoodremPredictable
    • 1 Woche (28. Dezember 2003 bis 3. Januar 2004)
  • Avril LavigneLet Go
    • 7 Wochen (9. Dezember 2002 bis 26. Januar 2003)
  • 8 Mile (Filmsoundtrack)
    • 2 Wochen (27. Januar – 9. Februar)
  • Norah JonesCome Away with Me
    • 7 Wochen (10. Februar – 30. März, insgesamt 9 Wochen)
  • Delta GoodremInnocent Eyes
    • 6 Wochen (31. März – 11. Mai, insgesamt 29 Wochen; → 2004)
  • Norah JonesCome Away with Me
    • 2 Wochen (12. Mai – 25. Mai, insgesamt 9 Wochen)
  • Delta GoodremInnocent Eyes
    • 3 Wochen (26. Mai – 15. Juni, insgesamt 29 Wochen)
  • MetallicaSt. Anger
    • 2 Wochen (16. Juni – 29. Juni)
  • Delta GoodremInnocent Eyes
    • 2 Wochen (30. Juni – 13. Juli, insgesamt 29 Wochen)
  • PowderfingerVulture Street
    • 3 Wochen (14. Juli – 3. August)
  • Delta GoodremInnocent Eyes
    • 3 Wochen (4. August – 24. August, insgesamt 29 Wochen)
  • Something for KateThe Official Fiction
    • 1 Woche (25. August – 31. August)
  • Delta GoodremInnocent Eyes
    • 5 Wochen (1. September – 5. Oktober, insgesamt 29 Wochen)
  • DidoLife for Rent
    • 2 Wochen (6. Oktober – 19. Oktober)
  • Delta GoodremInnocent Eyes
    • 8 Wochen (20. Oktober – 14. Dezember, insgesamt 29 Wochen)
  • Guy SebastianJust As I Am
    • 4 Wochen (15. Dezember 2003 bis 11. Januar 2004)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2003 in Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.