Las Ketchup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Las Ketchup
Las Ketchup (2016)
Las Ketchup (2016)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop, Latin Pop
Gründung 2002
Aktuelle Besetzung
Gesang
Lola Muñoz
Gesang
Lucía Muñoz
Gesang
Pilar Muñoz
Gesang
Rocío Muñoz
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Hijas del Tomate
  DE 20 07.10.2002 (9 Wo.)
  AT 22 06.10.2002 (14 Wo.)
  CH 6 
Gold
Gold
15.09.2002 (23 Wo.)
  US 65 
Vierfachplatin
×4
Vierfachplatin
12.10.2002 (16 Wo.)
Singles[1]
The Ketchup Song (Aserejé)
  DE 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link
Doppelplatin
×2
Doppelplatin
19.08.2002 (32 Wo.)
  AT 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link
Doppelplatin
×2
Doppelplatin
25.08.2002 (33 Wo.)
  CH 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin
11.08.2002 (42 Wo.)
  UK 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link
Platin
Platin
14.09.2002 (27 Wo.)
  US 54 12.10.2002 (9 Wo.)
Kusha las payas
  DE 76 02.03.2003 (3 Wo.)
  AT 36 27.02.2003 (7 Wo.)
  CH 29 23.02.2003 (12 Wo.)
Bloody Mary
  CH 82 04.06.2006 (3 Wo.)
  ES 7 26.03.2006 (6 Wo.)

Las Ketchup ist eine spanische Girlgroup. Die Gruppe besteht aus den vier Schwestern Lola, Lucía, Pilar und Rocío Muñoz aus Córdoba in Andalusien, wobei Rocío Muñoz erst seit 2006 dabei ist. Ihren größten kommerziellen Erfolg feierte die Band mit dem Nummer-eins-Hit The Ketchup Song aus dem Jahr 2002, der sich weltweit über sieben Millionen Mal verkaufte.[2]

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vier Schwestern wuchsen im spanischen Córdoba auf. Ihr Vater ist der Flamenco-Gitarrist Juan Muñoz, der auch unter dem Künstlernamen El Tomate bekannt ist. Folgerichtig hieß ihr erstes Album dann auch Hijas del Tomate (Tomates Töchter). Ihr Bruder ist Juan Manuel Muñoz, genannt Juanma, der ebenfalls wie sein Vater Gitarrist ist.

Mit ihrem Hit The Ketchup Song (Aserejé) landeten sie als Trio – noch ohne Rocío Muñoz – 2002 einen weltweiten Sommerhit. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in zahlreichen weiteren Ländern belegten sie damit wochenlang Platz eins der Hitparade. Zu diesem Lied wurde der Partytanz des Jahres 2002 kreiert.

Danach gelang ihnen jedoch kein weiterer Erfolg – ihre Nachfolge-Single Kusha las Payas stieg etwa in Deutschland nur noch auf Platz 76 in die Charts ein – und sie blieben ein One-Hit Wonder. 2006 nahm das Schwesternquartett am Eurovision Song Contest in Athen teil und belegte mit dem Song Bloody Mary mit 18 Punkten den 21. Platz. Seitdem gab es kaum noch Lebenszeichen von der Gruppe.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Hijas del Tomate[3]
  • 2006: Bloody Mary

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: The Ketchup Song (Aserejé)
  • 2002: Kusha las payas
  • 2002: Un de vez en cuando
  • 2006: Bloody Mary (Eurovision Mix)

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2002: für das Album Hijas del Tomate
  • GriechenlandGriechenland Griechenland
    • 2003: für das Album Hijas del Tomate[4]
  • JapanJapan Japan
    • 2003: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)
  • SchwedenSchweden Schweden
    • 2002: für das Album Hijas del Tomate

Platin-Schallplatte

  • FinnlandFinnland Finnland
    • 2002: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)
  • MexikoMexiko Mexiko
    • 2002: für das Album Hijas del Tomate
  • NiederlandeNiederlande Niederlande
    • 2002: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)
  • SpanienSpanien Spanien
    • 2002: für das Album Hijas del Tomate

2× Platin-Schallplatte

  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2003: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)
  • FinnlandFinnland Finnland
    • 2002: für das Album Hijas del Tomate
  • GriechenlandGriechenland Griechenland
    • 2003: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)
  • NeuseelandNeuseeland Neuseeland
    • 2003: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)
  • PortugalPortugal Portugal
    • 2003: für das Album Hijas del Tomate

3× Platin-Schallplatte

  • AustralienAustralien Australien
    • 2002: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)

4× Platin-Schallplatte

  • SchwedenSchweden Schweden
    • 2003: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)

5× Platin-Schallplatte

  • BelgienBelgien Belgien
    • 2002: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)

6× Platin-Schallplatte

  • NorwegenNorwegen Norwegen
    • 2002: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)

Diamantene Schallplatte

  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2002: für die Single The Ketchup Song (Aserejé)

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Australien (ARIA) Australien (ARIA) 0! G Platinum record icon.svg 3× Platin3 0! D 210.000 aria.com.au
Belgien (BEA) Belgien (BEA) 0! G Platinum record icon.svg 5× Platin5 0! D 250.000 ultratop.be
Dänemark (IFPI) Dänemark (IFPI) 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 16.000 hitlisten.nu
Deutschland (BVMI) Deutschland (BVMI) 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 1.000.000 musikindustrie.de
Finnland (IFPI) Finnland (IFPI) 0! G Platinum record icon.svg 3× Platin3 0! D 94.329 ifpi.fi
Frankreich (SNEP) Frankreich (SNEP) Gold record icon.svg Gold1 0! P Diamond record icon.svg Diamant1 850.000 infodisc.fr snepmusique.com
Griechenland (IFPI) Griechenland (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 105.000 ifpi.gr (Memento vom 10. Februar 2003 im Internet Archive)
Japan (RIAJ) Japan (RIAJ) Gold record icon.svg Gold1 0! P 0! D 50.000 riaj.or.jp
Mexiko (AMPROFON) Mexiko (AMPROFON) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 0! D 150.000 amprofon.com.mx
Neuseeland (RMNZ) Neuseeland (RMNZ) 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 30.000 nztop40.co.nz
Niederlande (NVPI) Niederlande (NVPI) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 0! D 60.000 nvpi.nl
Norwegen (IFPI) Norwegen (IFPI) 0! G Platinum record icon.svg 6× Platin6 0! D 60.000 ifpi.no (Memento vom 5. November 2012 im Internet Archive)
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 80.000 ifpi.at
Portugal (AFP) Portugal (AFP) 0! G Platinum record icon.svg 2× Platin2 0! D 80.000 afp.org.pt (Memento vom 3. September 2011 im Internet Archive)
Schweden (IFPI) Schweden (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 4× Platin4 0! D 150.000 sverigetopplistan.se
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI) Gold record icon.svg Gold1 Platinum record icon.svg 3× Platin3 0! D 140.000 hitparade.ch
Spanien (Promusicae) Spanien (Promusicae) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 0! D 100.000 promusicae.es ES2
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA) 0! G Platinum record icon.svg 4× Platin4 0! D 240.000 riaa.com
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) 0! G Platinum record icon.svg Platin1 0! D 600.000 bpi.co.uk
Insgesamt Gold record icon.svg 5× Gold5 Platinum record icon.svg 44× Platin44 Diamond record icon.svg Diamant1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE AT CH UK US
  2. Will Psy single ‘Gentleman’ do better than these follow-ups? theweek.co.uk, 5. April 2013, abgerufen am 9. November 2020 (englisch).
  3. in US wurde das Album Hijas del Tomate auch unter dem Titel Las Ketchup geführt
  4. Gold für Hijas del Tomate in Griechenland (Memento vom 5. Februar 2003 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]