Liste der Nummer-eins-Hits in den Niederlanden (2003)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in den Niederlanden im Jahr 2003. Es gab in diesem Jahr 15 Nummer-eins-Singles und elf Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Robbie WilliamsEscapology
    • 11 Wochen (14. Dezember 2002 – 12. März 2003, insgesamt 15 Wochen)
  • Norah JonesCome Away with Me
    • 8 Wochen (13. März – 7. Mai)
  • Ilse DeLangeClean Up
    • 5 Wochen (8. Mai – 11. Juni)
  • LiveBirds of Pray
    • 1 Woche (12. Juni – 18. Juni)
  • BløfOmarm
    • 4 Wochen (19. Juni – 16. Juli)
  • André Hazes25 jaar – Het allerbeste van...
    • 1 Woche (17. Juli – 23. Juli, insgesamt 3 Wochen; → 2004)
  • KaneWhat If
    • 1 Woche (24. Juli – 30. Juli)
  • Robbie WilliamsEscapology
    • 4 Wochen (31. Juli – 27. August, insgesamt 15 Wochen)
  • JimImpressed
    • 3 Wochen (28. August – 17. September)
  • The NeptunesThe Neptunes Present...Clones
    • 1 Woche (18. September – 24. September)
  • K3Oya lélé
    • 4 Wochen (25. September – 22. Oktober)
  • Frans Bauer'n Ons geluk
    • 12 Wochen (23. Oktober 2003 – 16. Januar 2004)

Jahreshitparaden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles
  1. The Underdog Project & The SunclubSummer Jam 2003
  2. Blue & Elton JohnSorry Seems to Be the Hardest Word
  3. Nena & Kim WildeAnyplace Anywhere Anytime
  4. The Black Eyed PeasWhere Is the Love?
  5. Veldhuis & KemperIk wou dat ik jou was
  6. Robbie WilliamsFeel
  7. Simply RedSunrise
  8. 50 CentIn da Club
  9. TiëstoTraffic
  10. DidoWhite Flag
  11. Big BrovazNu Flow
  12. EminemLose Yourself
  13. OutlandishAïcha
  14. ColdplayClocks
  15. Beyonce & Jay-ZCrazy in Love
  16. The RasmusIn the Shadows
  17. Gareth GatesAnyone of Us (Stupid Mistake)
  18. ChipzChipz in Black (Who You Gonna Call)
  19. JamaiStep Right Up
  20. Christina AguileraBeautiful

 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2003 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.