Mutatá

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mutatá
Koordinaten: 7° 15′ N, 76° 26′ W
Karte: Kolumbien
marker
Mutatá
Mutatá auf der Karte von Kolumbien
Colombia - Antioquia - Mutatá.svg
Lage der Gemeinde Mutatá auf der Karte von Antioquia
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Antioquia
Stadtgründung 1850
Einwohner 22.505 (2019)
Stadtinsignien
Flag of Mutatá (Antioquia).svg
Detaildaten
Fläche 1106 km2
Bevölkerungsdichte 20 Ew./km2
Höhe 75 m
Stadtvorsitz Jairo Ortiz (2016–2019)
Website mutata-antioquia.gov.co
Kirche in Mutatá
Kirche in Mutatá

Mutatá ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento Antioquia in Kolumbien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mutatá liegt in der Subregion Urabá in Antioquia 358 km von Medellín entfernt auf einer Höhe von ungefähr 75 m ü. NN und hat eine Durchschnittstemperatur von 28 °C. An die Gemeinde grenzen im Norden Chigorodó und Turbo, im Süden Dabeiba, im Westen Riosucio in Chocó und im Osten Ituango sowie Tierralta in Córdoba.[1]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Mutatá hat 22.505 Einwohner, von denen 6038 im städtischen Teil (cabecera municipal) der Gemeinde leben (Stand 2019).[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mutatá entstand ab etwa 1850 durch die Besiedlung von Menschen, die auf der Suche nach Steinnüssen waren oder Bergbau betreiben wollten. Der ursprünglich Name lautete Pavarandocito. Mutatá erhielt 1887 den Status einer Gemeinde.[1]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wichtigste Wirtschaftszweig von Mutatá ist die Landwirtschaft. Es werden insbesondere Maniok und Ananas angebaut. Es wird ein Potential bei der Entwicklung von Ökotourismus gesehen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mutatá – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Nuestro municipio. Alcaldía de Mutatá - Antioquia, abgerufen am 13. Mai 2019 (spanisch, Informationen zur Gemeinde).
  2. ESTIMACIONES DE POBLACIÓN 1985 - 2005 Y PROYECCIONES DE POBLACIÓN 2005 – 2020 TOTAL DEPARTAMENTAL POR ÁREA. (Excel; 1,72 MB) DANE, 11. Mai 2011, abgerufen am 13. Mai 2019 (spanisch, Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien).