Nordische Skiweltmeisterschaften 1934

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nordische Skiweltmeisterschaften 1934 FIS.svg

Sieger
Skilanglauf 18 km FinnlandFinnland Sulo Nurmela
Skilanglauf 50 km SchwedenSchweden Elis Wiklund
4 × 10 km-Langlaufstaffel FinnlandFinnland Finnland
Skispringen Normalschanze NorwegenNorwegen Kristian Johansson
Nordische Kombination NorwegenNorwegen Oddbjørn Hagen
Wettbewerbe
Austragungsorte SchwedenSchweden Sollefteå
Einzelwettbewerbe 4
Teamwettbewerbe 1
Innsbruck 1933 Vysoké Tatry 1935

Die 11. Nordischen Skiweltmeisterschaften wurden vom 20. bis 25. Februar 1934 in der schwedischen Stadt Sollefteå ausgetragen. Beherrscht wurden die Wettbewerbe von den Sportlern aus Skandinavien, die außer der Silbermedaille in der Langlaufstaffel sämtliche weitere Medaillen unter sich aufteilten. Bei den Langläufern allerdings verloren die Norweger ihre vormals dominante Rolle v. a. an die Finnen. Aber auch die Schweden lagen hier noch vor den Norwegern. Diese trumpften dafür im Skispringen und in der Nordischen Kombination so stark auf, dass außer einer Bronzemedaille nichts für die anderen Nationen übrig blieb.

Skilanglauf Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Detaillierte Ergebnisse

Skilanglauf 18 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land Zeit
1 Sulo Nurmela FinnlandFinnland Finnland 1:04:29,0 h
2 Veli Saarinen FinnlandFinnland Finnland 1:05:35,0 h
3 Martii Lappalainen FinnlandFinnland Finnland 1:06:08,0 h
4 Arthur Häggblad SchwedenSchweden Schweden 1:06:10,0 h
5 Klaes Karppinen FinnlandFinnland Finnland 1:06:15,0 h
6 Oddbjørn Hagen NorwegenNorwegen Norwegen 1:06:22,0 h
7 Lars Theodor Jonsson SchwedenSchweden Schweden 1:06:51,0 h
8 Väinö Liikkanen FinnlandFinnland Finnland 1:06:57,0 h
9 Nils Englund SchwedenSchweden Schweden 1:06:58,0 h
10 Arvi Riivari FinnlandFinnland Finnland 1:07:05,0 h

Datum: Mittwoch, 21. Februar 1934

Dauerlauf 50 km[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land Zeit
1 Elis Wiklund SchwedenSchweden Schweden 4:06:43,0 h
2 Nils Englund SchwedenSchweden Schweden 4:07:41,0 h
3 Olavi Remes FinnlandFinnland Finnland 4:08:05,0 h
4 Arthur Häggblad SchwedenSchweden Schweden 4:12:56,0 h
5 John Wikström SchwedenSchweden Schweden 4:12:59,0 h
6 Helge Wikström SchwedenSchweden Schweden 4:14:20,0 h
7 Ole Stenen NorwegenNorwegen Norwegen 4:14:25,0 h
8 Karl Lindberg SchwedenSchweden Schweden 4:14:35,0 h
9 Hjalmar Bergström SchwedenSchweden Schweden 4:14:39,0 h
10 Kalle Heikkinen FinnlandFinnland Finnland 4:16:34,0 h

Datum: Montag, 26. Februar 1934

Die auf den Plätzen fünf und sechs liegenden John und Helge Wikström waren Brüder.

4 × 10 km-Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land Zeit
1 Sulo Nurmela
Klaes Karppinen
Martii Lappalainen
Veli Saarinen
FinnlandFinnland Finnland 2:40:28,0 h
2 Walter Motz
Josef Schreiner
Wilhelm Bogner
Herbert Leupold
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
2:51:23,0 h
3 Allan Karlsson
Lars Theodor Jonsson
Nils Englund
Arthur Häggblad
SchwedenSchweden Schweden 2:53:07,0 h
4 Lars Bergendahl
Olaf Hoffsbakken
Hans Vinjarengen
Oddbjörn Hagen
NorwegenNorwegen Norwegen 2:53:07,0 h
5 Bronisław Czech
Stanisław Karpiel
Andrzej Marusarz
Stanisław Marusarz
PolenPolen Polen 2:56:01,0 h
DNS ... OsterreichÖsterreich Österreich -

Datum: Freitag, 23. Februar 1934;

Teilnehmer: 6 Mannschaften gemeldet; 5 gestartet; 5 gewertet;

Der überraschende zweite Rang der deutschen Staffel war der bis dahin größte Erfolg Deutschlands an den nordischen Wettbewerben bei Skiweltmeisterschaften. Die erste und bis dahin einzige Medaille in den nordischen Wettbewerben gewann 1927 Viktor Schneider im Skilanglauf über 18 km in Cortina d’Ampezzo.

Möglich wurde dieser Erfolg durch die beiden Schlussläufer der norwegischen und schwedischen Staffel, Oddbjörn Hagen und Arthur Häggblad, die an einer vorgesehenen Abzweigung gerade aus liefen und ihren Fehler erst nach etwa 3 km bemerkten. Inzwischen hatte der deutsche Schlussläufer Herbert Leupold einen Vorsprung von zehn Minuten herausgelaufen. Dies jedoch unter fairer Mithilfe des an der Stecke stehenden Norwegers Arne Hovde, der Leupold, der ebenfalls falsch abzuzweigen drohte, auf die richtige Spur verwies. Hagen und Häggblad lieferten sich ein fulminantes Rennen und konnten etwa acht Minuten auf Leupold aufholen, schlussendlich reichte es aber doch nur noch zu einem Schlusssprint um den dritten Platz. Hier war zuerst Hagen vorne, schien auf der Ziellinie aber vom Schweden noch um ein paar cm geschlagen worden zu sein. Das Kampfgericht entschied auf ein unentschiedenes Rennen, was für beide den dritten Rang bedeutet hätte. Gegen diese Entscheidung wurde Protest eingelegt. Heute wird Schweden als dritter und Norwegen zeitgleich als vierter geführt.

Skispringen Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Detaillierte Ergebnisse

Großschanze K-70[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land Weite 1 Weite 2 Note
1 Kristian Johansson NorwegenNorwegen Norwegen 51,0 m 59,0 m 228,50
2 Arne Hovde NorwegenNorwegen Norwegen 50,0 m 57,0 m 225,00
3 Sven Eriksson (Selånger) SchwedenSchweden Schweden 46,0 m 57,5 m 223,10
4 Lauri Valonen FinnlandFinnland Finnland 48,5 m 57,5 m 222,80
5 Olle Wikén SchwedenSchweden Schweden 48,5 m 47,0 m 221,00
6 Trygve Edin NorwegenNorwegen Norwegen 49,5 m 55,5 m 220,20
7 Hans Vinjarengen NorwegenNorwegen Norwegen 50,5 m 55,5 m 220,00
8 Sverre Kolterud NorwegenNorwegen Norwegen 48,0 m 56,0 m 219,80
9 Reidar Andersen NorwegenNorwegen Norwegen 46,0 m 55,0 m 218,60
10 Rolf Kaarby NorwegenNorwegen Norwegen 47,5 m 56,0 m 217,70
12 Hans Ostler Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 47,0 m 54,0 m 215,80
15 Alfred Stoll Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 50,0 m 56,0 m 214,10
23 Marcel Reymond SchweizSchweiz Schweiz 45,5 m 54,0 m 206,50
28 Fritz Kaufmann SchweizSchweiz Schweiz 42,0 m 51,0 m 202,20
33 Karl Dietl Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 42,5 m 51,5 m 198,00
38 Gustav Müller Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 41,0 m 49,5 m 193,80
39 Anderl Hechenberger Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 39,0 m 54,5 m 193,20
40 Rudolf Hrabie OsterreichÖsterreich Österreich 47,5 m 49,5 m 192,20
43 Rudolph Matt OsterreichÖsterreich Österreich 39,0 m 46,5 m 190,00
48 Franz Reiser Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 39,0 m 44,5 m 187,20
51 Hans Hauser OsterreichÖsterreich Österreich 41,0 m 49,0 m 187,00
52 Anton Eisgruber Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 40,0 m 54,5 m 184,60
55 Markus Maier OsterreichÖsterreich Österreich 36,0 m 49,0 181,60
70 Eduard Galeitner OsterreichÖsterreich Österreich 41,0 m 46,0 m 132,80

Datum: Sonntag, 25. Februar 1934[1]

Sprungschanze: Hallstabacken

Teilnehmer: 92+ genannt; 71 gestartet; 71 gewertet;

Nordische Kombination Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Detaillierte Ergebnisse

Einzel (Großschanze / 18 km)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land Punkte
1 Oddbjörn Hagen NorwegenNorwegen Norwegen 441,90
2 Sverre Kolterud NorwegenNorwegen Norwegen 427,50
3 Hans Vinjarengen NorwegenNorwegen Norwegen 411,70
4 Ole Stenen NorwegenNorwegen Norwegen 410,20
5 Lauri Valonen FinnlandFinnland Finnland 400,60
6 Olaf Hoffsbakken NorwegenNorwegen Norwegen 397,15
7 Stanisław Marusarz PolenPolen Polen 396,60
8 Jonas Westman SchwedenSchweden Schweden 392,65
9 Arne Busterud NorwegenNorwegen Norwegen 390,20
10 Harald Hedjerson SchwedenSchweden Schweden 385,97

Datum: Mittwoch, 21. und Donnerstag, 22. Februar 1934;

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationen
Platz Nation Gold Silber Bronze Gesamt
01 NorwegenNorwegen Norwegen 2 2 1 5
02 FinnlandFinnland Finnland 2 1 2 5
03 SchwedenSchweden Schweden 1 1 2 4
04 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 0 1 0 1
Sportler
Platz Sportler Gold Silber Bronze Gesamt
01 FinnlandFinnland Sulo Nurmela 2 0 0 2
02 FinnlandFinnland Veli Saarinen 1 1 0 2
03 FinnlandFinnland Martti Lappalainen 1 0 1 2
04 NorwegenNorwegen Kristian Johansson 1 0 0 1
NorwegenNorwegen Oddbjørn Hagen 1 0 0 1
SchwedenSchweden Elis Wiklund 1 0 0 1
FinnlandFinnland Klaes Karppinen 1 0 0 1
08 SchwedenSchweden Nils-Joel Englund 0 1 1 2
09 NorwegenNorwegen Arne Hovde 0 1 0 1
NorwegenNorwegen Sverre Kolterud 0 1 0 1
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Walter Motz 0 1 0 1
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Josef Schreiner 0 1 0 1
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Willy Bogner senior 0 1 0 1
Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Herbert Leupold 0 1 0 1
015 SchwedenSchweden Sven Selånger 0 0 1 1
NorwegenNorwegen Hans Vinjarengen 0 0 1 1
FinnlandFinnland Olli Remes 0 0 1 1
SchwedenSchweden Allan Karlsson 0 0 1 1
SchwedenSchweden Lars Theodor Jonsson 0 0 1 1
SchwedenSchweden Artur Häggblad 0 0 1 1

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIS World Championships - Men Ski Jumping auf fis-ski.com

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hermann Hansen, Knut Sveen: VM på ski '97. Alt om ski-VM 1925–1997. Adresseavisens Forlag, Trondheim 1996, ISBN 82-7164-044-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]