Notre-Dame-de-Monts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Notre-Dame-de-Monts
Wappen von Notre-Dame-de-Monts
Notre-Dame-de-Monts (Frankreich)
Notre-Dame-de-Monts
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement Les Sables-d’Olonne
Kanton Saint-Jean-de-Monts
Gemeindeverband Océan Marais de Monts
Koordinaten 46° 50′ N, 2° 8′ WKoordinaten: 46° 50′ N, 2° 8′ W
Höhe 1–20 m
Fläche 20,62 km2
Einwohner 2.066 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 100 Einw./km2
Postleitzahl 85690
INSEE-Code
Website http://www.notre-dame-de-monts.fr/

Notre-Dame-de-Monts ist eine französische Gemeinde mit 2.066 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Vendée in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Les Sables-d’Olonne und zum Kanton Saint-Jean-de-Monts. Die Einwohner werden Montois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Notre-Dame-de-Monts liegt an der Atlantikküste. Umgeben wird Notre-Dame-de-Monts von den Nachbargemeinden La Barre-de-Monts im Norden und Nordosten sowie Saint-Jean-de-Monts im Süden und Südosten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.272 1.349 1.376 1.325 1.333 1.528 1.772 1.956

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Notre-Dame-de-Monts

  • Der Kulmino, ein hoher Wasserturm mit Aussichtsplattform
  • Strand von Blaie

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der britischen Gemeinde Grantown-on-Spey in den Highlands (Schottland) besteht eine Gemeindepartnerschaft.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vendée. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-118-X, S. 1098–1103.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Notre-Dame-de-Monts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien