L’Île-d’Olonne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
L’Île-d’Olonne
Wappen von L’Île-d’Olonne
L’Île-d’Olonne (Frankreich)
L’Île-d’Olonne
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement Les Sables-d’Olonne
Kanton Talmont-Saint-Hilaire
Gemeindeverband Les Sables-d’Olonne Agglomération
Koordinaten 46° 34′ N, 1° 47′ WKoordinaten: 46° 34′ N, 1° 47′ W
Höhe 0–32 m
Fläche 19,23 km2
Einwohner 2.710 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 141 Einw./km2
Postleitzahl 85340
INSEE-Code
Website http://www.mairie-liledolonne.fr/

Rathaus von L’Île-d’Olonne

L’Île-d’Olonne ist eine französische Gemeinde mit 2710 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Vendée in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Les Sables-d’Olonne und zum Kanton Talmont-Saint-Hilaire. Die Einwohner werden Ilais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L’Île-d’Olonne liegt nahe der Côte de Lumière an der Bucht von Biscaya. Der Fluss Auzance begrenzt die Gemeinde im Norden, die Vertonne im Westen und Süden. L’Île-d’Olonne wird umgeben von den Nachbargemeinden Vairé im Norden und Nordosten, Saint-Mathurin im Osten, Olonne-sur-Mer im Süden und Westen sowie Brem-sur-Mer im Nordwesten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin
  • Kirche Saint-Martin-de-Vertoux
  • Empfangsgebäude des Bahnhofs, heutiges Museum
  • Schloss Pierre Levée, Ende des 18. Jahrhunderts erbaut
Schloss Pierre Levée
  • Salinen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: L'Île-d'Olonne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien