La Chapelle-Hermier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Chapelle-Hermier
La Chapelle-Hermier (Frankreich)
La Chapelle-Hermier
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement Les Sables d’Olonne
Kanton Talmont-Saint-Hilaire
Gemeindeverband Pays des Achards
Koordinaten 46° 41′ N, 1° 43′ WKoordinaten: 46° 41′ N, 1° 43′ W
Höhe 6–62 m
Fläche 17,94 km2
Einwohner 887 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 49 Einw./km2
Postleitzahl 85220
INSEE-Code

La Chapelle-Hermier ist eine französische Gemeinde mit 887 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Vendée in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Les Sables d’Olonne und zum Kanton Talmont-Saint-Hilaire (bis 2015 Kanton La Mothe-Achard). Die Einwohner werden Chapelois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Chapelle-Hermier liegt etwa 22 Kilometer westlich von La Roche-sur-Yon und etwa 21 Kilometer nordnordöstlich von Les Sables-d’Olonne. Im Süden begrenzt der Jaunay die Gemeinde. Umgeben wird La Chapelle-Hermier von den Nachbargemeinden Coëx im Norden und Nordwesten, Aizenay im Osten und Nordosten, Martinet im Osten und Südosten, Saint-Julien-des-Landes im Süden, Landevieille im Südwesten sowie L’Aiguillon-sur-Vie im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 656 585 542 621 563 560 681 903

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapelle von Gareaux

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vendée. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-118-X, S. 629–630.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Chapelle-Hermier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien