Oliver Feld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oliver Feld (links) mit US-Schauspieler Peter Paige bei einer Autogrammstunde (2008)

Oliver Feld (* 2. Mai 1967 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Synchronautor und Synchronregisseur.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seinen ersten Einsatz als Synchronsprecher hatte Feld bereits mit 14 Jahren als Willy in Kampfstern Galactica – Das Ende einer Odyssee. An der Fritz- Kirchhoff Schule absolvierte er eine Schauspielausbildung und war danach an mehreren Berliner Theatern aktiv. Unter anderem spielte er am Hansa-Theater und am Theater am Kurfürstendamm.[1] An der Tribüne war ihm nach eigenen Angaben Edith Hancke eine Lehrerin. Im Fernsehen hatte Oliver Feld Schauspielauftritte in den Serien Tatort an der Seite von Götz George, Praxis Bülowbogen und Unser Charly. Doch sein Hauptbetätigungsfeld blieb die Synchronisation. Er war aktiv bei der Neu-Synchronisierung von Im Westen nichts Neues. Seit 1991 sprach er den Blacky in General Hospital. Zudem übernahm er zehn Jahre lang die deutsche Stimme von Noah Wyle in der Fernsehserie Emergency Room – Die Notaufnahme.

Oliver Feld lebt in Berlin und arbeitet auch als Dialogbuchautor und -regisseur. So war er unter anderem für die deutschsprachigen Fassungen der Serien Rick & Steve (2008–2009), L.A. Crash (2009–2010) und FlashForward (2009–2010) verantwortlich. Derzeit ist er mit der deutschen Synchronisation von der Arztserie Private Practice (seit 2008) und für die ersten vier Staffeln der Musical-Serie Glee (2011–2013) beschäftigt. Seit 2017 ist Feld für alle neuen Star Trek-Serien verantwortlich. So auch für Star Trek: Discovery (seit 2017) und Star Trek: Picard (seit 2020). Auch ist er seit 2020 für die Synchronisation der neuen Twilight Zone-Serie verantwortlich.

Dialogregie & Dialogbuch (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jerry Seinfeld

Ivan Sergei

  • 1995: Tod im Schlafzimmer Jimmy Petit
  • 1996: Amoklauf aus Eifersucht als Billy Jones/ Kevin
  • 1996: Star Command – Gefecht im Weltall als Ens. Phillip Jackson
  • 1998: Das letzte Duell als Spud Walker
  • 2003: Abgezockt! als Mark
  • 2004: 10.5 – Die Erde bebt (Miniserie) als Dr. Zack Nolan
  • 2004–2005: Jack & Jill (Fernsehserie) als David „Jill“ Jillefsky
  • 2006: Santa Baby als Luke Jessup
  • 2006: Trennung mit Hindernissen als Carson
  • 2008: To Love and Die als Blue
  • 2009: CSI: Miami (Fernsehserie, 1 Folge) als Greg Donner
  • 2013: CSI: Vegas (Fernsehserie, 1 Folge) als Ivan Cafferty
  • 2016: Castle (Fernsehserie, 1 Folge) als Cole Whitfield
  • 2016: Mother, May I Sleep with Danger? als Mr. Ross
  • 2017: Navy CIS: New Orleans (Fernsehserie, 3 Folgen) als Agent John Russo

Noah Wyle

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Sprechrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • die Comedy Central Trailer
  • Computerspiel Star Trek Voyager: Elite Force und Elite Force 2: Fähnrich (später: Lieutenant) Alexander Munro (deutsche Version)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Oliver Feld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.titania-medien.de/cms/sprecher/39-content/sprecher/185-oliver-feld.html
  2. Anime auf DVD: Synchronsprecher Oliver Feld, abgerufen am 10. Juli 2011.