Sneaky Pete

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Sneaky Pete
Originaltitel Sneaky Pete
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2015–
Produktions-
unternehmen
Amazon Studios, Sony Pictures Television
Länge 45–56 Minuten
Episoden 10 in 1+ Staffeln (Liste)
Genre Krimi, Drama
Titelmusik Harder Out Here von The Bright Light Social Hour
Produktion Sal Calleros,
Margo Myers Massey,
Mary Rohlich (Pilotfolge)
Idee David Shore,
Bryan Cranston
Musik Nathan Barr
Kamera René Ōhashi,
David Hennings (Pilotfolge)
Erstausstrahlung 6. August 2015 auf Amazon Video
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
17. Februar 2017 auf Amazon Video

Sneaky Pete ist eine US-amerikanische Krimiserie, welche exklusiv auf Amazon Video ausgestrahlt wird. In der Hauptrolle ist Giovanni Ribisi zu sehen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Trickbetrüger Marius Josipovic wird nach mehreren Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen. Kaum ist er wieder auf freiem Fuß, widmet er sich wieder seiner ehemaligen Profession. Er nimmt die Identität eines alten Zellengenossen namens Pete Murphy an, wodurch er sich ganz einfach in das Kautionsgeschäft von dessen Großeltern einschleichen kann. Er merkt jedoch schnell, wie schwierig es ist, zwei Leben gleichzeitig zu leben, ohne dass sie sich in irgendeiner Weise vermischen.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giovanni Ribisi spielt die Hauptrolle des Marius Josipovic.

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Synchron­sprecher Episoden
Pete Murphy / Marius Josipovic Giovanni Ribisi Gerrit Schmidt-Foß 1.01–
Julia Bernhardt Marin Ireland Julia Kaufmann 1.01–
Taylor Bowman Shane McRae Marcel Collé 1.01–
Carly Bernhardt Libe Barer Lydia Morgenstern 1.01–
Eddie Josipovic Michael Drayer Wanja Gerick 1.01–
Otto Bernhardt Peter Gerety Uli Krohm 1.01–
Audrey Bernhardt Margo Martindale Regina Lemnitz 1.01–

Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Synchron­sprecher Episoden
Officer Inaba Armando Riesco Oliver Feld 1.01
Abraham Persikof Domenick Lombardozzi Olaf Reichmann 1.01–1.02
Connie Persikof Debra Monk Liane Rudolph 1.01–1.02
Nathaniel Andrew Schultz Sebastian Schulz 1.01–1.02
Marjorie Alison Wright Gundi Eberhard 1.01–1.02, 1.05–1.08, 1.10–
Joseph Lee C. S. Lee Rainer Fritzsche 1.01, 1.06, 1.10-
Echter Pete Ethan Embry Tobias Nath 1.01, 1.07
Vince Lonigan Bryan Cranston Joachim Tennstedt 1.01–
Charles McGregor Wayne Duvall Axel Lutter 1.02
Brendon Brad William Henke Sven Brieger 1.02–1.03, 1.05, 1.07–1.08, 1.10
Katie Virginia Kull Giuliana Jakobeit 1.02–1.05, 1.07–1.08, 1.10
Detective Winslow Michael O’Keefe Frank Röth 1.02–1.05, 1.07–1.10
Richard Victor Williams Matti Klemm 1.02–
Karolina Karolina Wydra Manja Doering 1.02, 1.04–
Lance Lord Jacob Pitts Julien Haggége 1.02, 1.04–
Sam Jay O. Sanders Jörg Hengstler 1.02, 1.05–1.07, 1.10–
Libby Metzger Tonye Patano Martina Treger 1.03
James Bagwell Malcolm-Jamal Warner Sascha Rotermund 1.03–1.05
Avon Reynaldo Piniella Amadeus Strobl 1.04
Hector Ian Quinlan Nico Sablik 1.04
Shannon Justine Cotsonas Lina Rabea Mohr 1.04–1.05, 1.07–1.09
Bo Lockley Kevin Chapman Lutz Schnell 1.04, 1.06
Kumar Mukherjee Pej Vahdat Marius Clarén 1.04, 1.07, 1.09–
Wali Rene Ifrah Viktor Neumann 1.04, 1.07, 1.09–
Bixby Slate Holmgren 1.05
Tony Lou Martini, Jr. Andreas Hosang 1.05
Gregor Demonsthenes Chrysan Sergej Gladkirch 1.05–1.06
Sean Tobias Segal Konrad Bösherz 1.05, 1.08
Gavin Rory Culkin Bastian Sierich 1.06
Ida Keeling Marjorie Johnson Isabella Grothe 1.06
Chayton Dockery Chaske Spencer Marios Gavrilis 1.06–
Ayawamat Jeff De Serrano Kevin Kraus 1.06, 1.08–
Gina Jasmine Carmichael Kristina Tietz 1.06, 1.08, 1.10
Porter Ben Vereen Jürgen Kluckert 1.07–1.08, 1.10–
Hopper Terry Serpico Sascha Gluth 1.07–1.09
Dennis Mike Houston Tim Moeseritz 1.09–1.10
Frank Joseph Lyle Taylor Dennis Schmidt-Foß 1.10
Joe Desmond Harrington Tim Knauer 1.10

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pilotfolge der Serie wurde ursprünglich im März 2015 für den Sender CBS gedreht. Nachdem sich dieser jedoch nach der Pilotfolge gegen die Bestellung einer gesamten Staffel entschied, erwarb stattdessen Amazon.com die Rechte an der Serie. Die bereits produzierte Pilotfolge wurde daraufhin am 6. August 2015 auf Amazon Video veröffentlicht. Zusätzlich wurde die Pilotfolge der Serie Casanova Untold veröffentlicht. In einer Umfrage gab Amazon seinen Kunden dann die Wahl, welche Serie sie gerne sehen möchten.[1] Nachdem Sneaky Pete diese Umfrage für sich entscheiden konnte, gab Amazon im September 2015 eine komplette erste Staffel in Auftrag. Diese wurde schließlich am 12. Januar 2017 (USA) bzw. am 17. Februar 2017 (D/A/CH) online zur Verfügung gestellt.

Im Januar 2017 wurde bekannt, dass die Serie um eine zweite Staffel verlängert wurde.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
1 Der verlorene Enkel Pilot 6. August 2015 17. Februar 2017 Seth Gordon David Shore & Bryan Cranston
2 Gedächtnispaläste Safe 12. Januar 2017 17. Februar 2017 Michael Dinner Graham Yost
3 Mr. Success Mr. Success 12. Januar 2017 17. Februar 2017 Michael Pressman Fred Golan
4 Du bist schuld, Du bezahlst The Fury 12. Januar 2017 17. Februar 2017 Craig Zisk Benjamin Cavell
5 Sam Sam 12. Januar 2017 17. Februar 2017 Sarah Pia Anderson Graham Yost
6 Kojote ist immer hungrig Coyote Is Always Hungry 12. Januar 2017 17. Februar 2017 Adam Arkin Jennifer Kennedy
7 Lieutenant Bernhardt Lieutenant Bernhardt 12. Januar 2017 17. Februar 2017 Laura Innes Sal Calleros
8 Der Roll-Over The Roll Over 12. Januar 2017 17. Februar 2017 Bryan Cranston Ian MacDonald
9 Die Wendung The Turn 12. Januar 2017 17. Februar 2017 Rosemary Rodriguez Benjamin Cavell
10 Ende ohne lose Enden The Longest Day 12. Januar 2017 17. Februar 2017 Michael Dinner Graham Yost & Fred Golan

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie erhielt von Kritikern positive Bewertungen. Laut der Website Rotten Tomatoes beschreiben alle 24 gesammelten Kritiken die Serie positiv. Zusammenfassend beschreibt die Seite die Serie als „Spannend, klug und wunderbar besetzt, Sneaky Pete ist teils Drama, teils Gauner-Krimi, und alles in allem unterhaltsam.“[2] Die Frankfurter Allgemeine Zeitung befand: „Sneaky Pete wächst – obgleich leicht überkonstruiert – und entfaltet sich von Folge zu Folge […] schleichend und raffiniert.“[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sneaky Pete: Zuschauer stimmen über neue Serie via Amazon ab auf focus.de, abgerufen am 24. Februar 2017
  2. Sneaky Pete auf Rotten Tomatoes
  3. Serie „Sneaky Pete“: Es gibt kein richtiges Leben im falschen Spiel auf faz.net, abgerufen am 24. Februar 2017