Peugeot Typ 183

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peugeot Typ 183 im Peugeot Museum Sochaux

Der Peugeot Typ 183 ist ein Automodell des französischen Automobilherstellers Peugeot, von dem von 1927 bis 1931 in den Werken Audincourt und Sochaux 12.636 Exemplare produziert wurden.

Die Fahrzeuge besaßen einen Sechszylinder-Viertaktmotor, der vorne angeordnet war und über Kardan die Hinterräder antrieb. Der Motor leistete aus 1991 cm³ Hubraum 38 PS bei den Modellen 183 und 183 A, 42 PS beim Modell 183 C und 47 PS beim Modell 183 D.

Die Modelle 183 und 183 A hatten bei einem Radstand von 299,2 cm und einer Spurbreite von 130,5 cm vorne bzw. 132 cm hinten eine Fahrzeuglänge von 458 cm, eine Fahrzeugbreite von 160 cm und eine Fahrzeughöhe von 180 cm. Die Karosserieformen Innenlenker, Coupé-Cabriolet und Allwettercabriolet boten Platz für vier bis sieben Personen. Die Modelle 183 C und 183 D hatten beim gleichen Radstand und gleicher Fahrzeuglänge eine Spurweite von 131,1 cm vorne bzw. 132,4 cm hinten, eine Fahrzeugbreite von 155 cm und eine Fahrzeughöhe von 178 cm. Innenlenker, Torpedo, Faux Cabriolet und Cabriolet mit vier bis fünf Sitzen standen zur Verfügung.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfgang Schmarbeck: Alle Peugeot Automobile 1890–1990. Motorbuch-Verlag. Stuttgart 1990. ISBN 3-613-01351-7