Peugeot 208 II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peugeot
Peugeot 208 GT-Line auf dem Genfer Auto-Salon 2019
Peugeot 208 GT-Line auf dem Genfer Auto-Salon 2019
208 II
Verkaufsbezeichnung: 208
Produktionszeitraum: seit 2019
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotoren:
1,2 Liter
(55–96 kW)
Dieselmotor:
1,5 Liter (75 kW)
Elektromotor:
100 kW
Länge: 4055 mm
Breite: 1745 (ohne Außenspiegel) mm
Höhe: 1430 mm
Radstand: 2540 mm
Leergewicht: 1055–1558 kg
Vorgängermodell Peugeot 208 I
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2019)[1] 4 Sterne

Der Peugeot 208 II ist ein Kleinwagen des französischen Fahrzeugherstellers PSA Peugeot Citroën. Er ist der Nachfolger des Peugeot 208 I. Der 208 II wurde im März 2019 auf dem Autosalon in Genf vorgestellt und wird seit Juni 2019 auf dem europäischen Markt verkauft. Erstmals gibt es das Modell 208 nur fünftürig. Die Elektroversion mit dem Namen e-208 folgte Anfang 2020.[2]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebaut wird der 208 II, wie der auf der gleichen Common Modular Platform aufbauende DS3 Crossback, im PSA-Werk im slowakischen Trnava und dem marokkanischen Kenitra. Er wird erstmals nicht mehr im französischen Poissy gebaut. Der e-208 wird im slowakischen Trnava produziert.[3] Der Opel Corsa F nutzt die gleiche Plattform und gleiche Technik, aber er wird im Opel-Werk Saragossa gefertigt.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 208 II ist in fünf Ausstattungslinien erhältlich: Life, Active, Allure, Allure inkl. GT-Line-Paket und GT. Die höchste Ausstattungslinie GT ist dabei nur mit Elektromotor verfügbar.[4] Je nach Ausstattung hat das Display auf der Mittelkonsole eine Größe von 5, 7 oder 10 Zoll. Ein optional erhältliches, digitales Cockpit ist erstmals verfügbar und verfügt über 3D-Technik, mit der wichtige Informationen im Vordergrund dargestellt werden können.[5]

e-208[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Namen e-208 wird seit Anfang 2020 eine batterieelektrisch angetriebene Variante angeboten.[6] Es wird die gleiche Technik wie beim Opel Corsa-e eingesetzt. Es wird eine Batteriekapazität von 50 kWh (brutto) und eine Reichweite von 340 Kilometer nach WLTP angegeben.[6]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Marktstart sind drei Ottomotoren, ein Dieselmotor und ein Elektromotor verfügbar.

Alle Modelle werden über die Vorderräder angetrieben. Der kleinste Benziner ist an ein Fünfgang-Schaltgetriebe gekoppelt, alle anderen Verbrennungsmotoren werden mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einem Achtgang-Automatikgetriebe ausgeliefert. Der permanenterregte Synchronmotor des e-208 verfügt über ein 1-Stufen-Reduktionsgetriebe[7].

1.2 PureTech 1.5 BlueHDi e-208
Bauzeitraum seit 06/2019 06/2019–02/2020 seit 02/2020 seit 06/2019
Motorkenndaten
Motortyp R3-Ottomotor R4-Dieselmotor Elektromotor
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 1199 cm³ 1499 cm³
max. Leistung bei min−1 55 kW (75 PS) / 5750 74 kW (101 PS) / 5500 96 kW (131 PS) / 5500 75 kW (102 PS) / 3500 100 kW (136 PS) / 5500
(57 kW (77 PS) Dauerleistung)[8]
max. Drehmoment bei min−1 118 Nm / 2750 205 Nm / 1750 230 Nm / 1750 250 Nm / 1750 260 Nm / 3700
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 8-Stufen-Automatikgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 1-Stufen-Reduktionsgetriebe
Getriebe, optional (8-Stufen-Automatikgetriebe)
Messwerte
Leergewicht 1055 kg 1165 kg
(1165 kg)
1233 kg 1165–1292 kg 1530–1558 kg
max. Zuladung 455 kg 430 kg
(460 kg)
397 kg 353–480 kg 360–388 kg
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h 188 km/h
(188 km/h)
208 km/h 188 km/h 150 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 13,2 s 9,9 s
(10,8 s)
8,7 s 10,2 s 8,1 s
Kraftstoff-/Energieverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
4,1 l Super 4,2–4,4 l Super
(4,3–4,5 l Super)
4,4–4,5 l Super 3,2–3,4 l Diesel 3,2 l Diesel 17,6 kWh[9]
CO2-Emissionen, kombiniert 94 g/km 97–100 g/km
(99–102 g/km)
103–107 g/km 85–89 g/km 85 g/km
Tankinhalt 40 l 44 l 41 l
Batterie (Lithium-Ionen-Polymer) 50 kWh (brutto)

ca. 46 kWh (netto)[10]

elektrische Reichweite nach WLTP bis zu 340 km
Abgasnorm Euro 6d Euro 6d-TEMP Euro 6d

Messwerte in runden Klammern gelten für Modelle mit optionalem Getriebe.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2020 wurde die zweite Generation des 208 als Auto des Jahres ausgezeichnet.[11]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Peugeot 208. In: euroncap.com. Abgerufen am 14. November 2019.
  2. Elias Holdenried: Alle Infos zum neuen Peugeot 208. AutoBild, 25. Februar 2019, abgerufen am 27. Februar 2015.
  3. Cora Werwitzke: Fertigung des Peugeot e-208 in der Slowakei angelaufen. In: electrive.net. 7. April 2019, abgerufen am 18. Juni 2019.
  4. Neuer PEUGEOT 208 Konfigurator | Jetzt neuen Kleinwagen konfigurieren! Abgerufen am 10. März 2020.
  5. Andreas Of, Holger Wittich: Peugeot 208 II (2019): Neuer Look, neues Cockpit, neue E-Version. 25. Februar 2019, abgerufen am 27. Februar 2019.
  6. a b Peugeot e-208: technische Daten, Fotos, Verkaufsstart, Preis. ADAC, 22. Juli 2019, abgerufen am 5. August 2019.
  7. Peugeot e-208: technische Daten, Reichweite, Preise und Fotos. In: Elektroauto-News.net. 17. Dezember 2019, abgerufen am 31. März 2020 (deutsch).
  8. Heiko Dilk: Peugeot e-208 (2020) im ersten Test. In: mobile.de. mobile.de, 8. Oktober 2019, abgerufen am 31. März 2020.
  9. Neuer PEUGEOT 208 | Entdecken Sie den Kleinwagen mit 5 Sitzplätzen von PEUGEOT. Abgerufen am 31. März 2020.
  10. Neuer Peugeot e-208 (2019): Erste Testfahrt (Update!). Abgerufen am 31. März 2020.
  11. Peugeot 208 gewinnt den Titel Car of the Year 2020. motor.at, 2. März 2020, abgerufen am 2. März 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Peugeot 208 II – Sammlung von Bildern