Saint-Malo-des-Trois-Fontaines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Malo-des-Trois-Fontaines
Saent-Malo-ez-Treiz-Fontaènn
Wappen von Saint-Malo-des-Trois-Fontaines
Saint-Malo-des-Trois-Fontaines (Frankreich)
Saint-Malo-des-Trois-Fontaines
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Pontivy
Kanton Ploërmel
Gemeindeverband Ploërmel Communauté
Koordinaten 48° 1′ N, 2° 28′ WKoordinaten: 48° 1′ N, 2° 28′ W
Höhe 38–115 m
Fläche 16,19 km2
Einwohner 562 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km2
Postleitzahl 56490
INSEE-Code

Site des Trois Fontaines in Saint-Malo-des-Trois-Fontaines

Saint-Malo-des-Trois-Fontaines (Gallo Saent-Malo-ez-Treiz-Fontaènn, bretonisch Sant-Maloù-an-Teir-Feunteun) ist eine französische Gemeinde mit 562 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Morbihan in der Region Bretagne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Malo-des-Trois-Fontaines liegt rund 54 Kilometer nordöstlich von Vannes im Nordosten des Départements Morbihan. Nachbargemeinden sind Mohon im Norden, Guilliers im Nordosten, Loyat im Osten, Taupont im Südosten, Helléan im Südwesten, La Grée-Saint-Laurent im Westen sowie Forges de Lanouée mit Les Forges im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der heutigen Gemeinde gehörte bis 1858 zur Gemeinde Mohon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1861 1906 1931 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 774 794 786 604 607 557 505 462 498 543 556
Quellen: Cassini und INSEE

Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Frühmittelalter wurde die Gegend durch Bretonen besiedelt und deren Umgangssprache Alltagssprache. Bei der Zweiten Rückzugswelle der Bretonischen Sprache im Spätmittelalter (zwischen 1200 und 1500) kam es zum Sprachwechsel hin zum Gallo. Dieser Dialekt des Französischen ist mittlerweile beinahe ausgestorben und die Bevölkerung spricht heute französisch.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Saint-Malo-des-Trois-Fontaines

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 2, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 986.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Malo-des-Trois-Fontaines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien