Josselin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Josselin (Begriffsklärung) aufgeführt.
Josselin
Wappen von Josselin
Josselin (Frankreich)
Josselin
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Pontivy
Kanton Ploërmel
Gemeindeverband Ploërmel Communauté
Koordinaten 47° 57′ N, 2° 33′ WKoordinaten: 47° 57′ N, 2° 33′ W
Höhe 32–93 m
Fläche 4,48 km2
Einwohner 2.486 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 555 Einw./km2
Postleitzahl 56120
INSEE-Code
Website http://www.josselin.com/

Stadtansicht von Josselin mit dem Fluss Oust

Josselin (bretonisch: Josilin, Gallo: Jocelein, Jozcelein oder Jocelin) ist eine französische Gemeinde mit 2486 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Morbihan in der Region Bretagne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josselin liegt im Nordosten des Départements Morbihan und gehört zum Pays de Josselin.[1] Der Ort liegt im Zentrum der alten Grafschaft Porhoët, 64 Kilometer von Vannes, 83 Kilometer von Lorient und 81 Kilometer von Rennes entfernt.

Nachbargemeinden sind Lanouée im Nordwesten, La Croix-Helléan im Nordosten, Guillac im Südosten sowie Guégon im Südwesten.

Der Ort ist wegen seiner historischen Bedeutung Schnittpunkt zahlreicher Straßenverbindungen. Die wichtigste überregionale Verbindung ist die N24, welche die Stadt Josselin nördlich umfährt. Insgesamt hat der Ort drei Anschlüsse/Teilanschlüsse an diese (bei der Industriezone, nördlich des Zentrums und östlich der Gemeinde).

Die Stadt liegt am kanalisierten Fluss Oust, auf dem hier der Canal de Nantes à Brest verläuft. Diese bilden teilweise die Gemeindegrenze. Der Kanal wird heute nur mehr touristisch durch Sport- und Hausboote genutzt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in Josselin
Jahr Einwohner
1962 2231
1968 2283
1975 2611
1982 2548
1990 2338
1999 2419
2006 2582


INSEE: Ergebnisse der Erhebungen 2004, 2005 und 2006

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josselin ist die Residenzstadt der Herzöge von Rohan, deren Sitz ist das Schloss Josselin. Die Gemeinde gehört historisch zur bretonischen Region Bro-Sant-Maloù (frz. Pays de Saint-Malo) und innerhalb dieser Region zum Gebiet Porc'hoed (frz. Porhoët) und teilt dessen Geschichte. Von 1801 bis zu dessen Auflösung am 10. September 1926 gehörte sie zum Arrondissement Ploërmel. Seit 1793 ist Josselin Hauptort des Kantons Josselin.[2]

Sehenswürdigkeiten[3][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Josselin
  • Basilika Notre-Dame-du-Roncier (aus dem 3.-15. Jahrhundert) mit Brunnen
  • Abtei Saint-Jean des Prés
  • Abtei Le Mont Cassin de Josselin
  • Grab von Olivier V. de Clisson, Connétable von Frankreich, und seiner Ehefrau Marguerite de Rohan in der Kirche
  • Bürgermeisteramt und Post
  • Kapelle Sainte-Croix aus verschiedenen Perioden (11., 16. und 18. Jahrhundert)
  • Kapelle de la Congrégation aus dem 18. Jahrhundert im Schloss
  • Kapelle l'Hôpital Saint-Jacques
  • Kalvarienberg aus dem 15. Jahrhundert vor dem Friedhof der Kapelle Sainte-Croix
  • zahlreiche sehenswerte alte Häuser in der Altstadt von Josselin
  • Herrenhäuser Les Cruyères (aus dem 16. Jahrhundert) und Castel-Damien
  • Loggia de Saint-Martin (12. und 20. Jahrhundert)
  • Mühle von Beaufort an der Oust (17.-19. Jahrhundert)
  • Musée des Poupées (Puppenmuseum) in der Rue des Trente

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alzey, Deutschland, seit 1973

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karte mit den Gemeinden des Pays de Josselin
  2. Josselin auf Cassini.ehess.fr (französisch)
  3. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Josselin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien