La Chapelle-Neuve (Morbihan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Chapelle-Neuve
Ar Chapel-Nevez
Wappen von La Chapelle-Neuve
La Chapelle-Neuve (Frankreich)
La Chapelle-Neuve
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Pontivy
Kanton Grand-Champ
Gemeindeverband Centre Morbihan Communauté
Koordinaten 47° 52′ N, 2° 56′ WKoordinaten: 47° 52′ N, 2° 56′ W
Höhe 35–149 m
Fläche 21,87 km2
Einwohner 980 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km2
Postleitzahl 56500
INSEE-Code
Website https://www.lachapelleneuve56.fr/

La Chapelle-Neuve (bretonisch: Ar Chapel-Nevez) ist eine französische Gemeinde mit 980 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Morbihan in der Region Bretagne.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Chapelle-Neuve liegt im südlichen Teil des Zentrums der Bretagne und gehört zum Pays de Pontivy.[1]

Nachbargemeinden sind Guénin im Nordwesten und Norden, Plumelin im Nordosten und Osten, Moustoir-Ac im Südosten, Brandivy im Süden, Pluvigner im Südwesten sowie Camors und Baud im Westen.

Nördlich der Gemeinde führt die N24 vorbei. Das Flüsschen Tarun fließt in Ost-West-Richtung quer durch die Gemeinde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 1.004 920 781 739 732 724 766

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde gehört historisch zur bretonischen Region Bro-Gwened (frz. Vannetais) und innerhalb dieser Region zum Gebiet Bro Baod (frz. Pays de Baud) und teilt dessen Geschichte. Der Ort gehörte bis 1867 zur Gemeinde Plumelin.[2]

Sehenswürdigkeiten[3][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in La Chapelle-Neuve (Morbihan)

  • Dorfkirche Notre-Dame-de-la-Fosse aus dem 15.–18. Jahrhundert mit einem Brunnen aus dem 17. Jahrhundert
  • Kapelle Locmaria aus dem 11.–16. Jahrhundert mit einem Kalvarienberg aus dem 16. Jahrhundert
  • Herrenhaus von Boterf (auch Boterff) mit einem markanten Portalvorbau aus dem 16. Jahrhundert
  • Dolmen du Roh-Du im Foret de Floranges
  • Friedhofskreuz aus dem Jahr 1745
  • alte Linde Tilleul Bicentenaire; die Linde wurde 1867 gepflanzt, als der Ort eine selbständige Gemeinde wurde

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 1, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 479–483.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karte mit den Gemeinden des Pays de Pontivy (Memento des Originals vom 11. Januar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pays-pontivy.fr
  2. La Chapelle-Neuve auf Cassini.ehess.fr (französisch)
  3. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde (Memento des Originals vom 7. Juni 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fr.topic-topos.com (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Chapelle-Neuve (Morbihan) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien