Kanton Ploërmel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Ploërmel
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Pontivy
Hauptort Ploërmel
Gründungsdatum 15. Februar 1790
Einwohner 39.961 (1. Jan. 2015)
Bevölkerungsdichte 51 Einw./km²
Fläche 778,34 km²
Gemeinden 32
INSEE-Code 5613

Lage des Kantons Ploërmel im
Département Morbihan

Der Kanton Ploërmel (bretonisch Kanton Ploermael) ist ein französischer Kanton im Arrondissement Pontivy, im Département Morbihan und in der Region Bretagne; sein Hauptort ist Ploërmel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand am 15. Februar 1790. Von 1801 bis 2015 gehörten sechs Gemeinden zum Kanton Ploërmel. Mit der Neuordnung der Kantone in Frankreich wechselten 2015 alle Gemeinden der bisherigen Kantone Josselin, La Trinité-Porhoët und Mauron, die Gemeinde Lantillac aus dem Kanton Rohan und die Gemeinde Monterrein aus dem Kanton Malestroit zum Kanton Ploërmel.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton liegt im Nordosten des Départements Morbihan an der Grenze zu den Départements Ille-et-Vilaine und Côtes-d’Armor.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanton Ploërmel seit 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Ploërmel umfasst neu 32 Gemeinden[1]. Die Gemeinde Val d’Oust gehört nur teilweise zum Kanton Ploërmel, angegeben ist hier die Einwohnerzahl der gesamten Gemeinde:

Gemeinde  Bretonisch   Einwohner 
(2015)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Brignac Brennieg 181 13,12 56430 56025
Campénéac Kempenieg 1.944 60,57 56800 56032
Concoret Konkored 735 15,76 56430 56043
La Croix-Helléan Ar Groez Helean 901 14,40 56120 56050
Cruguel Krugell 642 17,17 56420 56051
Évriguet Evriged 171 4,98 56490 56056
Les Forges Ar Govelioù 461 52,53 56120 56059
Gourhel Gourhael 681 2,83 56800 56065
La Grée-Saint-Laurent Ar C'hrav-Sant-Laorans 341 7,90 56120 56068
Guégon Gwegon 2.296 53,52 56120 56070
Guillac Gilieg 1.376 21,83 56800 56079
Guilliers Gwiler-Porc'hoed 1.342 35,14 56490 56080
Helléan Helean 364 7,87 56120 56082
Josselin Josilin 2.495 4,48 56120 56091
Lanouée Lannoez 1.769 43,76 56120 56102
Lantillac Landeliav 307 7,72 56120 56103
Loyat Loiad 1.640 41,52 56800 56122
Mauron Maoron 3.105 67,23 56430 56127
Ménéac Menieg 1.584 68,22 56490 56129
Mohon Mozhon 1.001 37,83 56490 56134
Monterrein Mousterrin 391 7,01 56800 56138
Montertelot Mousterdelav 364 2,64 56800 56139
Néant-sur-Yvel Neant 1.030 32,30 56430 56145
Ploërmel Ploermael 9.571 50,81 56800 56165
Saint-Brieuc-de-Mauron Sant-Brieg-Maoron 344 14,35 56430 56208
Saint-Léry Sant-Leri 189 1,58 56430 56225
Saint-Malo-des-Trois-Fontaines Sant-Maloù-an-Teir-Feunteun 556 16,19 56490 56227
Saint-Servant Sant-Servant-an-Oud 812 22,40 56120 56236
Taupont Talbont 2.212 29,17 56800 56249
Tréhorenteuc Trec'horanteg 117 5,42 56430 56256
La Trinité-Porhoët An Drinded-Porc'hoed 684 12,70 56490 56257
Val d’Oust (teilweise) Traoñ-an-Oud 2.652 31,81 56800 56197
Kanton Ploërmel Ploermael 39.961 778,34 - 5613

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2016: Fusion La Chapelle-Caro (Kanton Moréac), Quily und Le Roc-Saint-André (Kanton Moréac)Val d’Oust

Kanton Ploërmel bis 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der alte Kanton Ploërmel umfasste bis zur landesweiten Neuordnung der Kantone 2015 sechs Gemeinden auf einer Fläche von 187,54 km². Diese waren: Campénéac, Gourhel, Loyat, Montertelot, Ploërmel (Hauptort) und Taupont.

Bevölkerungsentwicklung des alten Kantons bis 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
10.678 10.691 10.991 11.570 12.417 12.996 14.548 16.075

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuordnung der Kantone im Département Morbihan, Artikel 14