Sainte-Suzanne-et-Chammes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sainte-Suzanne-et-Chammes
Wappen von Sainte-Suzanne-et-Chammes
Sainte-Suzanne-et-Chammes (Frankreich)
Sainte-Suzanne-et-Chammes
Region Pays de la Loire
Département Mayenne
Arrondissement Mayenne
Kanton Meslay-du-Maine
Gemeindeverband Coëvrons
Koordinaten 48° 6′ N, 0° 21′ WKoordinaten: 48° 6′ N, 0° 21′ W
Höhe 73–220 m
Fläche 44,2 km2
Einwohner 1.314 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km2
Postleitzahl 53270
INSEE-Code
Website http://www.ste-suzanne.fr/

Blick auf Sainte-Suzanne

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Sainte-Suzanne-et-Chammes ist eine französische Gemeinde mit 1.314 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Mayenne in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Mayenne und zum Kanton Meslay-du-Maine (bis 2015: Kanton Sainte-Suzanne). Die Einwohner werden Arviens bzw. Suzannais und Camélésiens genannt.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sainte-Suzanne-et-Chammes liegt rund 40 Kilometer westlich von Le Mans am Erve. Umgeben wird Sainte-Suzanne-et-Chammes von den Nachbargemeinden Évron im Norden, Voutré im Nordosten, Torcé-Viviers-en-Charnie im Osten, Blandouet-Saint Jean im Süden, Vaiges im Südwesten, Saint-Léger im Westen sowie Châtres-la-Forêt im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum 1. Januar 2016 wurde die Gemeinde als Commune nouvelle aus den bis dahin eigenständigen Kommunen Sainte-Suzanne und Chammes gebildet.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2016)[1]
Sainte-Suzanne (Verwaltungssitz)000 53255 23,14 966
Chammes 53030 21,06 348

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dolmen von Les Erves
  • Kirche Sainte-Suzanne
  • Kirche von Chammes
  • Schloss von Sainte-Suzanne
  • Donjon von Beaumont

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Suzanne-et-Chammes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen rückwirkend zum 1. Januar 2016