Tonio von der Meden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tonio von der Meden (* 26. November 1936 in Hamburg) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur, Hörspiel- und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1952 war Tonio von der Meden in zahlreichen Rollen in Filmen und Fernsehserien (u. a. Das Ferienschiff, Der Alte, Tatort, Was Schulmädchen verschweigen) zu sehen. Auch in Hörspielen war er zu vernehmen. Hauptsächlich ist er Theaterschauspieler. Zuerst in Hamburg (1968), später auch in Düsseldorf, Berlin und Wien trat er an der Seite von Shmuel Rodensky in der Musical-Inszenierung Anatevka auf[1]. In München wirkte er ab Mitte der 1980er unter anderem in der Kleine Komödie am Max II und in der Komödie im Bayerischen Hof. Im dortigen Blutenburg-Theater betätigte er sich bei Inszenierungen von Kriminalkomödien als Darsteller und Regisseur[2]. Als Synchronsprecher stand er für zahlreiche Produktionen vor dem Mikrofon.

2015 übernahm er eine der Hauptrollen im Thriller-Hörspiel Abwärts nach der Roman-Vorlage von Frank Göhre zu dem gleichnamigen Film.

Tonio von der Meden ist der ältere Bruder von Andreas von der Meden († 2017) und der Schwager von Brigitte Böttrich. Er lebt in der Nähe von München im Landkreis Ebersberg.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchrontätigkeiten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Shmuel Rodensky. Abgerufen am 19. Oktober 2018.
  2. Kurz vor Null. Abgerufen am 19. Oktober 2018.