Škoda Superb I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Škoda
Škoda Superb (2001–2006)

Škoda Superb (2001–2006)

Superb (Typ 3U4)
Verkaufsbezeichnung: Superb
Produktionszeitraum: 2001–2008
Klasse: Mittelklasse/Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,8–2,8 Liter
(85–142 kW)
Dieselmotoren:
1,9–2,5 Liter
(74–120 kW)
Länge: 4803 mm
Breite: 1765 mm
Höhe: 1469 mm
Radstand: 2803 mm
Leergewicht: 1487–1679 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Škoda Superb II

Die erste Generation des seit Herbst 2001 im Škoda-Zweigwerk in Kvasiny produzierten Škoda Superb basiert auf der Baureihe 3B/3BG des VW Passat, grenzt sich aber in Bezug auf Ausstattungsvarianten und Radstand von diesem ab. In China wurde das Modell mit luxuriöserer Ausstattung auch als VW Passat Lingyu gebaut und vermarktet.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Škoda ist insgesamt etwa zehn Zentimeter länger und auch der Radstand wurde um zehn Zentimeter gegenüber dem zeitgleichen VW Passat vergrößert. Der Superb entspricht dem chinesischen Passat-Modell und wird dort unter dem Namen Passat Lingyu vertrieben. Obwohl keineswegs in der Oberklasse angesiedelt, übertraf das Platzangebot im Fond den Platz einer Oberklasselimousine. Der Wagen wurde auf dem Genfer Autosalon 2001 unter dem Namen Škoda Montreux zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Neben den in dieser Fahrzeugklasse üblichen Ausstattungen wie Klimaanlage/-automatik und elektrischen Fensterhebern verfügte der Superb optional über verschiedene Sonderausstattungen. Dazu gehörten ein Navigationssystem, Xenonscheinwerfer, beheizbare sowie elektrisch verstellbare Ledersitze und Außenspiegel, ein Soundsystem, Holzapplikationen, ein Solar- oder Glasschiebedach, eine Kühlbox im Kofferraum, ein Entertainment-System im Fond und eine klappbare Beinauflage im Beifahrersitz für die Fondpassagiere. Eine weitere Besonderheit war das Regenschirmfach in der hinteren linken Tür mit serienmäßigem Schirm. Auch verfügte der Wagen über eine dritte Sonnenblende (ähnlich der im Golf 4 und Passat 3B/ 3BG), die die Glasfläche über dem Innenspiegel verdecken kann. Die serienmäßige Sicherheitsausstattung mit ABS, ESP und Frontairbags wurde aufgrund einer relativ schlechten Bewertung im Euro-NCAP-Crashtest nachträglich durch Seitenairbags ergänzt.

Trotz des vergleichsweise günstigen Preises zwischen etwa 22.000 und 40.000 Euro fand der Superb in Deutschland keinen allzu großen Absatz. Es wurden 135.694 Fahrzeuge produziert. Auf ein Kombimodell verzichtete der Hersteller.

Modellpflege[Bearbeiten]

Im Sommer 2006 wurde der Wagen leicht überarbeitet und erhielt geänderte Rückleuchten, eine überarbeitete Frontschürze und einen neuen Kühlergrill. Die Topausstattung Laurin & Klement wurde ins Programm aufgenommen.

Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2003)[1] Crashtest-Stern 4.svg

Motoren[Bearbeiten]

Als Getriebe standen wahlweise ein Fünfgang-Schaltgetriebe (Sechsgang-Schaltgetriebe bei Sechszylinder-Diesel-Motoren und 2,0-l-TDI) oder ein Fünfstufen-Automatikgetriebe zur Verfügung, letzteres jedoch nicht mit allen Motorisierungen.

Benziner[Bearbeiten]

Modell Hubraum Ventile Max. Leistung
bei min−1
Max. Drehmoment
bei min−1
Motorkenn-
buchstaben
0-100 km/h Vmax Bauzeit
Reihenvierzylinder
1.8T 1781 cm³ 20 110 kW (150 PS)/5700 210 Nm/1750–4600 AWT 9,5 s 216 km/h 12/2001–03/2008
2.0 1984 cm³ 8 85 kW (115 PS)/5400 172 Nm/3500 AZM 11,6 s 197 km/h 12/2001–03/2008
Sechszylinder-V-Motor
2.8 V6* 2771 cm³ 30 140 kW (190 PS)/6000 260 Nm/3000 BBG 9,8 s 230 km/h 12/2001–03/2008
2.8 V6 2771 cm³ 30 142 kW (193 PS)/6000 280 Nm/3200 AMX 8,0 s 237 km/h 12/2001–03/2008

*nicht auf dem deutschen Markt.

Diesel[Bearbeiten]

Modell Hubraum Ventile Max. Leistung
bei min−1
Max. Drehmoment
bei min−1
Motorkenn-
buchstaben
0-100 km/h Vmax Bauzeit
Reihenvierzylinder mit Pumpe-Düse-Einspritzung
1.9 TDI 1896 cm³ 8 74 kW (101 PS)/4000 250 Nm/1900 AVB 13,2 s 189 km/h 06/2002–10/2005
1.9 TDI 1896 cm³ 8 77 kW (105 PS)/4000 250 Nm/1900 BSV 12,3 s 192 km/h 10/2005–05/2007
1.9 TDI 1896 cm³ 8 85 kW (115 PS)/4000 250 Nm/1900 BPZ 11,7 s 198 km/h 01/2007–03/2008
1.9 TDI1 1896 cm³ 8 96 kW (130 PS)/4000 285 Nm/1750–2500 AWX 10,4 s 205 km/h 12/2001–03/2008
1.9 TDI2 1896 cm³ 8 96 kW (130 PS)/4000 310 Nm/1900 AVF 11,7 s 202 km/h 01/2004–03/2008
2.0 TDI3 1968 cm³ 8 103 kW (140 PS)/4000 320 Nm/1750–2500 BSS 9,9 s 215 km/h 10/2005–03/2008
Sechszylinder-V-Motoren mit Verteilereinspritzpumpe
2.5 TDI 2496 cm³ 24 114 kW (155 PS)/4000 310 Nm/1400–3500 AYM 9,5 s 219 km/h 12/2001–08/2003
2.5 TDI 2496 cm³ 24 120 kW (163 PS)/4000 350 Nm/1500–3000 BDG 9,2 s 223 km/h 08/2003–03/2008
1 Mit Handschaltgetriebe
2 Mit Automatikgetriebe

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Crash-Test Škoda Superb I (2003)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Škoda Superb I – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien