Beech Aircraft Corporation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beech Aircraft Corporation
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1932
Sitz Flughafen Augsburg, Deutschland
Leitung Hans Obermeier (Geschäftsleitung)
Branche Flugzeugbau
Website beechcraft.de

Die Beech Aircraft Corporation, oft auch Beechcraft oder einfach Beech genannt, ist ein US-amerikanischer Flugzeughersteller kleinerer Baumuster sowohl für die Zivil- als auch für die Militärluftfahrt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Beech Aircraft Corporation wurde 1932 von Walter Beech und seiner Ehefrau Olive Ann Beech in Wichita (Kansas) gegründet. Ursprünglich sollten lediglich zivile Transportflugzeuge entwickelt und gebaut werden, doch bald wurden auch Schulflugzeuge in das Angebot aufgenommen. Auch das Militär entdeckte die Fähigkeiten einiger Beech-Modelle, so wird die Beech T-34 Mentor seit vielen Jahren bis heute zur Pilotenausbildung in vielen Staaten eingesetzt.

Das erste Modell war Beech Staggerwing Model 17R, von der auch etliche Einheiten in der US Army verwendet wurden. 1948 wurde das Modell Bonanza entwickelt, das noch heute produziert wird.

Am 8. Februar 1980 wurde das Unternehmen von Raytheon aufgekauft. 1994 bildete Beech Aircraft mit Hawker, das Raytheon ein Jahr zuvor von British Aerospace erworben hatte, die Raytheon Aircraft. Seit der Trennung vom Mutterkonzern 2007 nennt sich diese Gesellschaft Hawker Beechcraft.

Der deutsche Hauptsitz der Beechcraft Vertrieb und Service GmbH ist der Flughafen Augsburg.

Beech-Modelle[Bearbeiten]

Zivil[Bearbeiten]

Beechcraft Starship
Beech D.17S Staggerwing (1943)

Militärisch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Beech Aircraft Corporation – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.4227410.9271Koordinaten: 48° 25′ 22″ N, 10° 55′ 38″ O