Boris Andrianowitsch Stenin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boris Stenin Eisschnelllauf
Boris Stenin 1960 in Davos
Voller Name Boris Andrejanowitsch Stenin
Nation SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Geburtstag 17. Januar 1935
Geburtsort Arti
Größe 1,71 cm
Sterbedatum 18. Januar 2001
Sterbeort Moskau
Karriere
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze Squaw Valley 1960 1500 m
ISU Mehrkampfweltmeisterschaften
Gold Davos 1960 Mehrkampf
ISU Mehrkampfeuropameisterschaften
Silber Oslo 1960 Mehrkampf
Bronze Oslo 1962 Mehrkampf
 

Boris Andrianowitsch Stenin (russisch Борис Андрианович Стенин, * 17. Januar 1935 in Arti; † 18. Januar 2001 in Moskau) war ein russischer Eisschnellläufer, der für die Sowjetunion startete.

Stenin wurde 1960 in Davos Mehrkampfweltmeister. Im selben Jahr errang er die Silbermedaille bei der Mehrkampfeuropameisterschaft und die Bronzemedaille über 1500 Meter bei den Olympischen Winterspielen 1960 in Squaw Valley. Daraufhin wurde er mit der Oscar Mathisen Memorial Trophy ausgezeichnet.

Stenin war mit der Eisschnelllaufweltmeisterin Walentina Stenina verheiratet. Er arbeitete später als Trainer, Sportwissenschaftler und Offizieller bei der ISU.

Weblinks[Bearbeiten]