Wiktor Iwanowitsch Kossitschkin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiktor Kossitschkin Eisschnelllauf
Voller Name Wiktor Iwanowitsch Kossitschkin
Nation SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Geburtstag 25. Februar 1938
Geburtsort Moschki
Sterbedatum 30. März 2012
Sterbeort Moskau
Karriere
Disziplin Eisschnelllauf
Medaillenspiegel
Olympische Winterspiele 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
M-WM-Medaillen 1 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
M-EM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold Squaw Valley 1960 5000 m
Silber Squaw Valley 1960 10000 m
ISU Mehrkampfweltmeisterschaften
Silber Göteborg 1961 Mehrkampf
Gold Moskau 1962 Mehrkampf
Silber Helsinki 1964 Mehrkampf
ISU Mehrkampfeuropameisterschaften
Gold Helsinki 1961 Mehrkampf
Bronze Göteborg 1965 Mehrkampf
 

Wiktor Iwanowitsch Kossitschkin (russisch Виктор Иванович Косичкин; * 25. Februar 1938 in Moschki; † 30. März 2012 in Moskau[1]) war ein russischer Eisschnellläufer, der für die Sowjetunion startete.

Kossitschkin wurde 1962 in Moskau Mehrkampfweltmeister. 1961 und 1964 errang er Silber bei den Weltmeisterschaften.

Bei den Olympischen Spielen 1960 in Squaw Valley gewann er an seinem 22. Geburtstag die Goldmedaille über 5000 Meter vor Knut Johannesen. Zwei Tage später kehrte sich die Reihenfolge über 10.000 Meter um und Kossitschkin holte die Silbermedaille.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1960 Olympic Speed Skating Champ Kosichkin Dies