Bow-V-Car

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bow-V-Car war eine britische Automarke, die von 1922 bis 1923 auf dem Markt war. Hersteller war Plycar Company Ltd. aus Luton (Bedfordshire).

Das einzige Modell war ein Cyclecar[1]. Der Wagen wurde von Charles Frederick Beauvais entworfen, der später als Designer beim Stellmacher New Avon Body Company bekannt wurde.

Das Fahrzeug hatte eine aus Sperrholz bestehende Einheit aus Fahrwerk und Karosserie. Angetrieben wurde es von einem hinten eingebauten 10 bhp-(7,4 kW)-V2-Motor von Precision, der mit einem Dreiganggetriebe mit Rückwärtsgang verbunden war. Von dort wurde die Motorkraft über eine Kette zu den Hinterrädern geleitet.

Mit seiner zweisitzigen, offenen Karosserie wurde der Bow-V-Car für £ 165 angeboten. Es wurden nur wenige Exemplare hergestellt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 1 A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. 2001.