Warren Lambert Engineering

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warren-Lambert 11 hp (1920).
Auffällig die Ähnlichkeit mit dem Surrey 10.8 hp von 1923

Die Warren-Lambert Engineering Co. Ltd. war ein britischer Automobilhersteller, der von 1912 bis 1922 in Richmond (Surrey) ansässig war.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Prototyp wurde als Lambert & West präsentiert.[1] In der Serienfertigung lautete der Markenname Warren-Lambert.[1] 1912 erschien der erste Warren-Lambert, das Cyclecar[2] 9 hp. Der Wagen besaß einen Reihenzweizylindermotor mit 1095 cm³ Hubraum. 1915 wurde es durch einen 10 hp mit gleich großem Vierzylindermotor abgelöst. Infolge des Ersten Weltkrieges wurde noch im gleichen Jahr die Automobilfertigung eingestellt.

1919 wurde wieder ein 11 hp-Modell angeboten, dessen Vierzylinder-Reihenmotor einen Hubraum von 1331 cm³ besaß. 1922 wurde dieses Modell durch eine Version mit 1498 cm³ Hubraum abgelöst. Dazu kam das Sportmodell 10 hp, dessen Motor ebenfalls 1,5 l Hubraum besaß, aber eine etwas größere Bohrung und einen etwas geringeren Hub.

Noch im selben Jahr wurde die Fertigung eingestellt.

Modelle[Bearbeiten]

Modell Bauzeitraum Zylinder Hubraum Radstand
9 hp 1912–1915 2 Reihe 1095 cm³ 2184 mm
10 hp 1915 4 Reihe 1094 cm³ 2311 mm
11 hp 1919–1920 4 Reihe 1331 cm³ 2362 mm
11 hp 1922 4 Reihe 1498 cm³ 2362 mm
10 hp 1922 4 Reihe 1496 cm³ 2438 mm

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing plc, Dorchester 1999, ISBN 1-874105-93-6.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  2. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.