DFB-Pokal 1958/59

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DFB-Pokalsieger 1959 wurde Schwarz-Weiß Essen. Das Finale fand am 27. Dezember 1959 in Kassel statt.

Ausscheidungsspiel[Bearbeiten]

Datum Ergebnis
So 16.08.1959 Hertha BSC 3:6 Schwarz-Weiß Essen

Halbfinale[Bearbeiten]

Datum Ergebnis
Sa 03.10.1959 Borussia Neunkirchen 2:1 VfR Mannheim
Sa 12.12.1959 Hamburger SV 1:2 n.V. Schwarz-Weiß Essen

Finale[Bearbeiten]

Paarung Schwarz-Weiß Essen Schwarz-Weiß EssenBorussia Neunkirchen Borussia Neunkirchen
Ergebnis 5:2 (1:0)
Datum Sonntag 27. Dezember 1959 um 13:45 Uhr
Stadion Auestadion, Kassel
Zuschauer 20.000
Schiedsrichter Gerhard Schulenburg (Hamburg)
Tore 1:0 Rummel (25.)
2:0 Rummel (50.)
3:0 Klöckner (66.)
4:0 Trimhold (70.)
5:0 Schieth (80.)
5:1 Emser (86.)
5:2 Dörrenbacher (87.)
Schwarz-Weiß Essen Hermann Merchel, Karlheinz Mozin, Gerd Pips, Heinz Steinmann, Edmond Kasperski, Heinz Ingenbold, Hubert Schieth, Hans Küppers, Horst Trimhold, Manfred Rummel, Theo Klöckner
Trainer: Hans Wendlandt
Borussia Neunkirchen Ladislav Jirasek, Josef Frisch, Hans Schreier, Dieter Harig, Gerd Lauck, Erich Leist, Horst Meurer, Rudi Dörrenbächer, Ewald Follmann, Werner Emser, Karl Ringel
Trainer: Bernd Oles


Weblinks[Bearbeiten]