DFB-Pokal 1998/99

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den DFB-Pokal der Männer der Saison 1998/99. Für den gleichnamigen Pokalwettbewerb im Frauenfußball siehe DFB-Pokal 1998/99 (Frauen).

DFB-Pokalsieger 1999 war Werder Bremen. Im Endspiel im Olympiastadion Berlin siegte Werder Bremen am 12. Juni 1999 6:5 nach Elfmeterschießen gegen den Titelverteidiger FC Bayern München. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung stand es 1:1. Am 26. Mai 1999 hatte der FC Bayern bereits das Endspiel in der UEFA Champions League gegen Manchester United in Barcelona mit 1:2 verloren. Soeben Deutscher Meister geworden, musste der vermeintliche Favorit Bayern München zum Saisonabschluss auch das DFB-Pokal-Endspiel im Elfmeterschießen verloren geben. Werder Bremen, das zuvor nur knapp den Abstieg vermieden hatte, und das mit dem gerade installierten Trainer Thomas Schaaf antrat, erzwang ein offenes Spiel. Bremens Torhüter Frank Rost, der bereits in der regulären Spielzeit einige Bälle abwehrte, traf im Elfmeterschießen nach jeweils fünf Schüssen und hielt direkt anschließend den Schuss von Lothar Matthäus, wodurch die Entscheidung zugunsten Bremens fiel. Zuvor hatte Stefan Effenberg über das Tor geschossen. Lothar Matthäus ist damit der bisher einzige Spieler der zweimal im Elfmeterschießen eines DFB-Pokal-Endspiels verschoss. Für Oliver Kahn war es das einzige DFB-Pokal-Finale, das er verlor.

Durch die Abschaffung des Europapokals der Pokalsieger mit Ablauf der Saison 1998/99 nahm Pokalsieger Werder am UEFA-Pokal 1999/2000 teil und erreichte als bester deutscher Vertreter das Viertelfinale, in dem gegen den FC Arsenal das Aus kam.

1. Hauptrunde[Bearbeiten]

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Karlsruher SC VfL Wolfsburg 3:4
1. FC Köln Hansa Rostock 0:1
SC Fortuna Köln 1. FC Kaiserslautern 1:3
1. FC Saarbrücken Borussia Dortmund 1:1 n.V., 1:2 i.E.
FC St. Pauli Am. Bayer 04 Leverkusen 0:5
Hansa Rostock Am. MSV Duisburg 0:3
Chemnitzer FC SC Freiburg 1:2
Bayer 04 Leverkusen Am. Werder Bremen 1:2 n.V.
VfB Lübeck VfB Stuttgart 1:2
VfB Leipzig TSV 1860 München 2:4 n.V.
FC Denzlingen Hamburger SV 0:3
SV Waldhof Mannheim Borussia Mönchengladbach 1:5
VfB Lichterfelde FC Schalke 04 0:6
VfL Osnabrück 1. FC Nürnberg 0:2
FSV Zwickau VfL Bochum 2:5
SG Post/Süd Regensburg Hertha BSC 0:2
Rot-Weiß Erfurt Eintracht Frankfurt 1:6
LR Ahlen FC Bayern München 0:5
Tennis Borussia Berlin Hannover 96 1:0
SV Schalding-Heining SpVgg Unterhaching 0:1
Eisbachtaler Sportfreunde FC Gütersloh 1:0 n.V.
Kickers Offenbach SG Wattenscheid 09 0:1
Energie Cottbus Am. SpVgg Greuther Fürth 0:1
Werder Bremen Am. Rot-Weiß Oberhausen 0:1
Sportfreunde Dorfmerkingen Stuttgarter Kickers 0:3
SG Hoechst Energie Cottbus 1:2
SV Straelen Fortuna Düsseldorf 4:7
Sportfreunde Siegen 1. FSV Mainz 05 3:1 n.V.
FC Carl Zeiss Jena SSV Ulm 1846 1:0
SC Idar-Oberstein Arminia Bielefeld 0:1
1. FC Magdeburg KFC Uerdingen 05 1:2
SV Meppen FC St. Pauli 0:1

2. Hauptrunde[Bearbeiten]

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Energie Cottbus Borussia Mönchengladbach 2:4
Hamburger SV SpVgg Unterhaching 4:0
Sportfreunde Eisbachtal Rot-Weiß Oberhausen 1:4
Werder Bremen Hansa Rostock 3:2
1.FC Kaiserslautern VfL Bochum 1:1 n.V., 4:5 i.E.
Bayer Leverkusen Hertha BSC 1:1 n.V., 3:4 i.E.
VfB Stuttgart Eintracht Frankfurt 3:2
Fortuna Düsseldorf TSV 1860 München 2:1
Arminia Bielefeld SG Wattenscheid 09 2:1
Tennis-Borussia Berlin Stuttgarter Kickers 4:2
Borussia Dortmund FC Schalke 04 1:0 n.V.
VfL Wolfsburg 1.FC Nürnberg 3:0 n.V.
SpVgg Greuther Fürth Bayern München 0:0 n.V., 3:4 i.E.
Sportfreunde Siegen SC Freiburg 1:0
FC Carl Zeiss Jena MSV Duisburg 1:2
KFC Uerdingen 05 FC St.Pauli 1:1 n.V., 5:4 i.E.

Achtelfinale[Bearbeiten]

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
VfB Stuttgart Borussia Dortmund 3:1
VfL Bochum Borussia Mönchengladbach 0:1
VfL Wolfsburg Arminia Bielefeld 3:1
Rot-Weiß Oberhausen Hamburger SV 3:3 n.V., 4:3 i.E.
Tennis Borussia Berlin Hertha BSC 4:2
Werder Bremen Fortuna Düsseldorf 3:2
MSV Duisburg FC Bayern München 2:4
Sportfreunde Siegen KFC Uerdingen 1:0

Viertelfinale[Bearbeiten]

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
FC Bayern München VfB Stuttgart 3:0
Sportfreunde Siegen VfL Wolfsburg 1:3
Rot-Weiß Oberhausen Borussia Mönchengladbach 2:0
Werder Bremen Tennis Borussia Berlin 2:1 n.V.

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Spiele fanden am 9./10. März 1999 statt.

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Rot-Weiß Oberhausen FC Bayern München 1:3
VfL Wolfsburg Werder Bremen 0:1

Finale[Bearbeiten]

Paarung Werder Bremen Werder BremenFC Bayern München FC Bayern München
Ergebnis 1:1 n.V. (1:1, 1:1), 5:4 i.E.
Datum 12. Juni 1999
Stadion Olympiastadion, Berlin
Zuschauer 75.841 (ausverkauft)
Schiedsrichter Jürgen Aust
Tore 1:0 Maximow (3.)
1:1 Jancker (45.)
Elfmeterschießen:
1:0 Bode
1:1 Salihamidžić
Kahn hält gegen Todt
1:2 Daei
2:2 Bogdanovic
2:3 Tarnat
3:3 Wicky
3:4 Jancker
4:4 Eilts
Effenberg schießt über das Tor
5:4 Rost
Rost hält gegen Matthäus
Werder Bremen Frank RostBernhard TraresJens Todt, Raphael WickyDieter Eilts, Christoph Dabrowski (69. Rade Bogdanović), Jurij Maximow, Andree WiedenerAndreas Herzog (45. Paweł Wojtala) – Torsten Frings, Marco Bode
Trainer: Thomas Schaaf
FC Bayern München Oliver KahnLothar MatthäusThomas Linke, Samuel Kuffour (37. Ali Daei) – Markus Babbel, Jens Jeremies (57. Thorsten Fink), Stefan Effenberg, Michael TarnatMario Basler, Carsten Jancker, Mehmet Scholl (84. Hasan Salihamidžić)
Trainer: Ottmar Hitzfeld
Gelbe Karten Gelbe Karten Rost, Trares, Wicky / Jancker, Effenberg
Platzverweise Gelb-Rote Karten – / Basler (114.)


Weblinks[Bearbeiten]