DFB-Pokal 1967/68

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DFB-Pokalsieger 1968 wurde der 1. FC Köln. Mit dem VfL Bochum erreichte zum zweiten Mal seit Einführung der Bundesliga 1963 ein Regionalligist das Finale um den DFB-Pokal. Die Bochumer bezwangen neben dem Karlsruher SC, dem VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach auch den Titelverteidiger und Europapokal-Sieger FC Bayern München im Halbfinale.

1. Runde[Bearbeiten]

In Klammern ist die Spielklasse des Vereins angegeben.

Datum Ergebnis
27.01.1968, 14:00 Uhr Borussia Neunkirchen (I) 2:3 Eintracht Braunschweig (I)
27.01.1968, 14:00 Uhr Bayer 04 Leverkusen (II) 0:2 1. FC Nürnberg (I)
27.01.1968, 14:00 Uhr SV Röchling Völklingen (II) 4:2 Werder Bremen (I)
27.01.1968, 14:00 Uhr Hertha BSC (II) 1:0 n.V. Hamburger SV (I)
27.01.1968, 14:00 Uhr VfL Bochum (II) 3:2 Karlsruher SC (I)
27.01.1968, 14:00 Uhr FC 08 Homburg (II) 1:4 1. FC Köln (I)
27.01.1968, 14:00 Uhr Arminia Bielefeld (II) 0:1 FC Schalke 04 (I)
27.01.1968, 14:00 Uhr FC Bayern Hof (II) 0:1 Borussia M'gladbach (I)
27.01.1968, 14:00 Uhr 1. FC Schweinfurt 05 (II) 1:2 n.V. Eintracht Frankfurt (I)
27.01.1968, 14:00 Uhr VfB Lübeck (II) 0:1 TSV 1860 München (I)
27.01.1968, 15:30 Uhr Preußen Münster (II) 2:1 Alemannia Aachen (I)
27.01.1968, 15:30 Uhr VfB Stuttgart (I) 1:0 1. FC Kaiserslautern (I)
27.01.1968, 15:30 Uhr MSV Duisburg (I) 4:1 Hannover 96 (I)
27.01.1968, 15:30 Uhr SSV Jahn Regensburg (II) 1:4 n.V. FC Bayern München (I)
28.01.1968, 14:00 Uhr VfB Oldenburg (II) 2:3 Borussia Dortmund (I)
07.02.1968, 15:00 Uhr SSV Reutlingen 05 (II) 7:1 Itzehoer SV (II)

Achtelfinale[Bearbeiten]

In Klammern (römische Zahlen) ist die Spielklasse des Vereins angegeben.

Datum Ergebnis
22.02.1968, 20:00 Uhr FC Bayern München (I) 3:1 MSV Duisburg (I)
24.02.1968, 15:00 Uhr VfL Bochum (II) 2:1 VfB Stuttgart (I)
24.02.1968, 15:00 Uhr SSV Reutlingen 05 (II) 1:3 Borussia Dortmund (I)
24.02.1968, 15:30 Uhr FC Schalke 04 (I) 2:3 Eintracht Braunschweig (I)
24.02.1968, 15:30 Uhr 1. FC Nürnberg (I) 4:0 Preußen Münster (II)
24.02.1968, 15:30 Uhr Hertha BSC (II) 2:1 SV Röchling Völklingen (II)
24.02.1968, 15:30 Uhr TSV 1860 München (I) 2:4 Borussia M'gladbach (I)
12.03.1968, 20:00 Uhr 1. FC Köln (I) 1:1 n.V. Eintracht Frankfurt (I)

Wiederholungsspiel[Bearbeiten]

Datum Ergebnis
19.03.1968, 20:00 Uhr 1. FC Köln (I) 1:0 Eintracht Frankfurt (I)

Viertelfinale[Bearbeiten]

In Klammern (römische Zahlen) ist die Spielklasse des Vereins angegeben.

Datum Ergebnis
10.04.1968, 19:30 Uhr Borussia Dortmund (I) 2:1 Hertha BSC (II)
10.04.1968, 19:30 Uhr FC Bayern München (I) 2:1 1. FC Nürnberg (I)
11.04.1968, 17:30 Uhr VfL Bochum (II) 2:0 Borussia M'gladbach (I)
11.04.1968, 20:00 Uhr Eintracht Braunschweig (I) 1:1 n.V. 1. FC Köln (I)

Wiederholungsspiel[Bearbeiten]

Datum Ergebnis
23.04.1968, 20:00 Uhr 1. FC Köln (I) 2:1 Eintracht Braunschweig (I)

Halbfinale[Bearbeiten]

In Klammern (römische Zahlen) ist die Spielklasse des Vereins angegeben.

Datum Ergebnis
03.05.1968, 20:00 Uhr 1. FC Köln (I) 3:0 Borussia Dortmund (I)
15.05.1968, 18:00 Uhr VfL Bochum (II) 2:1 FC Bayern München (I)

Finale[Bearbeiten]

Paarung VfL Bochum VfL Bochum1. FC Köln 1. FC Köln
Ergebnis 1:4 (1:2)
Datum 9. Juni 1968 um 16:00 Uhr
Stadion Südweststadion, Ludwigshafen[1]
Zuschauer 60.000
Schiedsrichter Karl Riegg (Augsburg)
Tore 0:1 Jablonski (22., Eigentor)
1:1 Böttcher (37.)
1:2 Rühl (38.)
1:3 Rühl (57.)
1:4 Löhr (70.)
VfL Bochum Horst Christopeit, Gerd Wiesemes, Dieter Versen, Erich Schiller, Heinz-Jürgen Blome, Werner Jablonski, Karl-Heinz Böttcher, Gustav Eversberg, Heinz Höher, Hans-Jürgen Jansen (61. Dieter Moritz), Werner Balte
Trainer: Hermann Eppenhoff
1. FC Köln Milutin Šoškić, Fritz Pott, Matthias Hemmersbach, Heinz Flohe, Wolfgang Weber, Karl-Heinz Thielen, Carl-Heinz Rühl, Heinz Simmet, Hennes Löhr, Wolfgang Overath, Heinz Hornig
Trainer: Willi Multhaup


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadionprogramm Finale