George Elwood Smith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von George E. Smith)
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Elwood Smith

George Elwood Smith (* 10. Mai 1930 in White Plains) ist ein US-amerikanischer Physiker. Er ist Miterfinder der Charge-Coupled Device (CCD).

Smith arbeitete von 1959 bis 1986 bei den Bell Laboratories, wo er die Erforschung neuartiger Laser und Halbleiter-Bauelemente vorantrieb.

Im Jahr 1969 erfanden Smith und Willard Boyle das Charge-Coupled Device (CCD). Dafür erhielten beide 1973 die Franklin Instituts Stuart Ballantine-Medaille.

Er wurde 2009, zusammen mit Willard Boyle, mit dem Nobelpreis für Physik für die Erfindung des CCD ausgezeichnet.[1]

George E. Smith ist Funkamateur[2] und hält das US-Rufzeichen AA2EJ.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: George E. Smith – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nobelprize.org: The Nobel Prize in Physics 2009
  2. ARRL, the national association for Amateur Radio: George E. Smith, AA2EJ, Wins Nobel Prize, 6. November 2009.