Lalonde Gordon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lalonde Gordon Leichtathletik
Lalonde Gordon.JPG

Lalonde Gordon im Finale des 400-Meter-Laufes
bei den Olympischen Spielen in London 2012

Nation Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago
Geburtstag 25. November 1988
Größe 179 cm
Gewicht 83 kg
Karriere
Disziplin 400-Meter-Lauf
Bestleistung 44,52 s
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
Hallenweltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Bronze London 2012 400 m
Bronze London 2012 4×400 m
Logo der IAAF Hallenweltmeisterschaften
Bronze Istanbul 2012 4×400 m
letzte Änderung: 12. August 2012

Lalonde Gordon (* 25. November 1988) ist ein Leichtathlet aus Trinidad und Tobago, der sich auf den 400-Meter-Lauf spezialisiert hat.

Seinen ersten größeren internationalen Erfolg feierte Gordon bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2012 in Istanbul. Als Startläufer in der 4-mal-400-Meter-Staffel seines Landes gewann er zusammen mit Renny Quow, Jereem Richards und Jarrin Solomon die Bronzemedaille. Dabei erzielte das Quartett mit einer Zeit von 3:06,85 Minuten einen nationalen Rekord.

Der endgültige Durchbruch gelang Gordon im selben Jahr bei den Olympischen Spielen in London. Im 400-Meter-Lauf wurde er in persönlicher Bestleistung von 44,52 Sekunden Dritter hinter Kirani James aus Grenada und Luguelín Santos aus der Dominikanischen Republik. Eine weitere Bronzemedaille sicherte er sich in der 4-mal-400-Meter-Staffel. Gemeinsam mit Solomon, Ade Alleyne-Forte und Deon Lendore lief er in Landesrekordzeit von 2:59,40 Minuten hinter den Mannschaften der Bahamas und der Vereinigten Staaten auf Platz drei.

Bestleistungen[Bearbeiten]

  • 200 m: 20,63 s (1,8 m/s), 7. Juli 2012, Omaha
    • Halle: 20,58 s, 28. Januar 2012, Boston
  • 400 m : 44,52 s, 6. August 2012, London

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lalonde Gordon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien