Liste internationaler Flaggen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste zeigt und erläutert die Flaggen international tätiger staatlicher und nichtstaatlicher Organisationen sowie von regionalen Staatenbündnissen.

Liste[Bearbeiten]

Staaten Flagge  SV  Anmerkungen
African Union African Union 2:3 Die grüne Flagge der Afrikanischen Union zeigt die Umrisse des Kontinents Afrika, von hinten bestrahlt durch eine weiße Sonne, die die Hoffnung symbolisieren soll. Der Kontinent ist umrahmt von 53 goldenen Sternen, die für die Mitgliedstaaten stehen.
Andengemeinschaft Andean Community of Nations 9:14 Die Andengemeinschaft (früher Andenpakt oder Andengruppe, span. Comunidad Andina de Naciones, Abkürzung: CAN) ist eine Internationale Organisation in Südamerika. Sie Die CAN ist hauptsächlich ein Verbund der ärmsten südamerikanischen Staaten und hat die wirtschaftliche, politische und soziale Integration zum Ziel.
Antarctica Antarctica 2:3 Da die Antarktis keine Nation ist und keine Regierung hat, hat sie auch keine eigene Flagge. In letzter Zeit gab es jedoch einige Versuche, eine Flagge für die Antarktis zu kreieren. Das Modell von Graham Bartram ist an das Design der UN-Flagge angelehnt und zeigt die antarktische Landmasse in weiß vor blauem Hintergrund.
Maghreb Maghreb 2:3 Die Arabische Maghreb-Union hat die Farben Gelb von der Flagge Mauretaniens, Grün von der Flagge Libyens und Rot von der Flagge Tunesiens.
Arabische Liga Arabische Liga 2:3 Die Arabische Liga ist eine Organisation arabischer Staaten. Die zwanzig Kettenglieder stehen für die zwanzig Mitgliedstaaten der Liga bei der Annahme dieser Flagge. Der Schriftzug gibt den arabischen Namen Liga der Arabischen Staaten wieder. Grün ist die traditionelle Farbe des Islam.
ASEAN ASEAN 2:3 Die Flagge des Verbandes Südostasiatischer Nationen (ASEAN) wurde im November 1993 eingeführt. Sie besteht aus zehn stilisierten gelben Reisrispen in einem roten, weiß umrandeten Kreis auf blauem Hintergrund. Die zehn Rispen symbolisieren die zehn Mitglieder der ASEAN.
Benelux Benelux 2:3 Benelux ist die Kurzform für die Sammelbezeichnung der Beneluxstaaten, aus Belgien, den Niederlanden (Nederland) und Luxemburg. Der goldenen Löwe steht für das Herzogtum Brabant, die rot-weiß-blauen Farben im Hintergrund sind die Nationalfarben der Niederlande und Luxemburgs. Schwarz ist der Flagge des Königreichs Belgien entnommen.
christliche Flagge 2:3 Die christliche Flagge wurde im Jahr 1897 von Charles Overton entworfen, um Protestanten aller Konfessionen zu repräsentieren.
Commonwealth Commonwealth 1:2 Das Commonwealth of Nations ist eine lose Staatenverbindung, welche in erster Linie durch das Vereinigte Königreich und dessen ehemalige Kolonien gebildet wird. Die Flagge des Commonwealth ist in einem tiefen britischen Blau gehalten. Darauf eine goldene Sonne, dargestellt durch eine Weltkugel, umgeben von Strahlen in Form eines „C“ für Commonwealth.
Esperanto 2:3 Esperanto ist die am weitesten verbreitete internationale Plansprache. Das Grün der Flagge soll die Hoffnung symbolisieren, das Weiß den Frieden und der fünfzackige Stern steht für die fünf Kontinente.
EURASEC EURASEC 3:4 Die Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft (russisch: Eвразийское Экономическое Сообщество) ist ein wirtschaftliches Bündnis europäischer und asiatischer Staaten.
EFTA EFTA Logo 5:8 Die Europäische Freihandelsassoziation (engl. European Free Trade Association, EFTA) hat zum Ziel die Förderung von Wachstum und Wohlstand ihrer Mitgliedstaaten und die Vertiefung des Handels und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den westeuropäischen Ländern wie auch der Welt insgesamt. Gleichzeitig sollte sie ein Gegengewicht zu den Europäischen Gemeinschaften und deren politischen Zielen bilden.
Europäische Union EU-Flagge 2:3 Die zwölf Sterne in der EU-Flagge stehen in ihrer Zahl traditionell als Symbol der Vollkommenheit, Vollständigkeit und Einheit. Die Zwölfzahl ist ein Hinweis auf die zwölf Stämme Israels (Gen 37,9) und somit auf das auserwählte Volk Gottes.[1] Der goldene Kranz Marias als Symbol des Erfolges und des Triumphes signalisiert die Unbesiegbarkeit der Frau.

Nur rein zufällig stimmte die Anzahl der Sterne zwischen der Adoption der Flagge durch die EG 1986 bis zur Erweiterung 1995 mit der Zahl der Mitgliedstaaten der EG überein und blieb daher auch danach unverändert.

EGKS EGKS 2:3 Die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (Abkürzung EGKS, oft auch Montanunion genannt) wurde 1951 gegründet und gab allen Mitgliedsländern Zugang zu Kohle und Stahl, ohne Zoll zahlen zu müssen.
Europa Europarat 8:11 Der Europarat ist ein Forum für Debatten über allgemeine europäische Fragen. Er führte 1955 die Europaflagge ein, die 1986 von der Europäischen Gemeinschaft übernommen wurde.
FIAV 2:3 Die Vexillologischen oder FIAV-Symbole (frz. Fédération internationale des associations vexillologiques) dienen zur standardisierten Einteilung von Flaggen. Die Flagge der FIAV zeigt auf blauem Tuch zwei waagrecht durch die ganze Flagge laufende gelbe Flaggenleinen, die in der Mitte zwei miteinander verknotete Schlingen bilden. Die Flaggenleinen stehen für die Vexillologie. Die blaue Grundfarbe und die Flaggenleinen weisen auf die Schifffahrt als Ursprung des Flaggenwesens hin. Der Knoten ist, durch ihre Ähnlichkeit mit dem Liebesknoten, Sinnbild der Freundschaft der Vexillologen aller Nationen. Die beiden Schlingen erinnern an die beiden Hemisphären.
Flags of the World 2:3 Flags of the World (Abk. FOTW) ist eine internationale Vereinigung von Vexillologen im Internet. Weiß steht für Frieden, Blau für Fortschritt. Die sechs Farben der Sterne sind die am häufigsten verwendeten Farben in Flaggen. Zusammen bilden die vielen Sterne den Kreis als größeres Symbol. Die Verbindung, die Sterne so eingehen, stellt das Internet dar.
Francophonie La Francophonie 2:3 Als Frankophonie wird die Gesamtheit der französisch-sprachigen (frankophonen) Staaten bezeichnet. Die Regierung Chirac/de Villepin verschärft den Kampf gegen die Vorherrschaft des Englischen. Die Flagge der Frankophonie symbolisiert die fünf Kontinente unter französischem Einfluss.
CPLP map CPLP 2:3 Die Gemeinschaft der Portugiesischsprachigen Länder ist ein multilaterales Forum für Freundschaft und Zusammenarbeit unter den portugiesischsprachigen Ländern. Die Mitgliedstaaten sind Portugal und ehemalige Kolonien Portugals, in denen Portugiesisch Amtssprache ist. Die sieben Unterteilungen des Kreises verweisen auf die sieben Mitgliedsländer. Die angedeuteten Wellenlinien verweisen auf das Meer. Der Schriftzug CPLP ist die Abkürzung des portugiesischen Organisationsnamens Comunidade dos Países de Língua Portuguesa.
GUS GUS 1:2 Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) bezeichnet den Zusammenschluss verschiedener Nachfolgestaaten der Sowjetunion (UdSSR) seit dem 8. Dezember 1991.
Hispanidad Hispanidad 1:2 Die Flagge der Hispanität (Hispanidad) symbolisiert die Gesamtheit der spanischsprachigen Welt, aber auch eine in Spanien und Lateinamerika anzutreffende Weltanschauung, wonach die spanischsprachige Welt eine Einheit bilde. Die Flagge symbolisiert die drei Boote des Christoph Kolumbus bei seiner Entdeckung Amerikas.
GCC GCC 1:2 Der Persischer Golf-Kooperationsrat ist die Zusammenarbeit in der Außen- und Sicherheitspolitik sowie die Förderung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Beziehungen zwischen den Mitgliedern. Im oberen Teil des Kreises steht die Basmala in Arabisch (بسم الله الرحمن الرحيم). Im unteren Teil steht der Name der Organisation in Arabisch (مجلس التعاون لدول الخليج العربية). Der innere Kreis enthält ein Sechseck, das für die sechs Mitgliedstaaten steht, die auf der Karte der arabischen Halbinsel braun eingefärbt sind.
Ido 27:50 Ido ist eine Plansprache, die 1907 durch den französischen Mathematiker und Philosophen Louis Couturat in Abstimmung mit dem französischen Hauslehrer Louis de Beaufront auf der Basis von Esperanto geschaffen wurde. Der sechszackige Stern soll eine Aufwertung des fünfzackigen Esperanto-Sterns sein, wobei drei Zacken noch besonders verlängert wurden.
IAEA 2:3 Die Internationale Atomenergieorganisation (IAEA) benutzt die Basisflagge der UN mit den Olivenzweigen, auf der ein symbolisches Atommodell aufgelegt ist.
Flag of Buddhism.svg 2:3 Die Internationale Buddhistische Flagge ist eine moderne Kreation und seit 1950, anlässlich der Gründung der World Fellowship of Buddhists (WFB) in Colombo, Sri Lanka, als Symbol des internationalen Buddhismus anerkannt. Als Inspiration dienten die sechs Farben, in denen die Aura des Buddha erstrahlte, nachdem dieser die Erleuchtung erlangt hatte. Die ersten fünf vertikalen Farben symbolisieren verschiedene buddhistische Werte.
ACI 2:3 Die Fahne der International Co-operative Alliance, ein internationales Bündnis von Genossenschaften, verwendet den Regenbogen und die Regenbogenfahne als Symbol.
ICRC 2:3 Das durch die Farbumkehrung des Schweizer Wappens entstandene Zeichen des Roten Kreuzes auf weißem Grund gilt als völkerrechtlich verbindliches Schutzzeichen im Rahmen der Genfer Konventionen und ihrer Zusatzprotokolle. Es wurde 1863 in Genf vereinbart und entstand dadurch, dass man, um das Gastland zu ehren, das Schweizer Kreuz zum Vorbild nahm.
ICAO 2:3 Die Internationale Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) benutzt die Flagge der UN und das Koordinatenraster, ergänzt um zwei stilisierte Flügel als Symbol für die Luftfahrt.
ITU 2:3 Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) benutzt die Basisflagge der UN ohne die Olivenzweige, auf der ein Blitz als Symbol für Elektrizität und die englische Abkürzung der Organisation aufgelegt sind.
CARICOM CARICOM 2:3 Die Karibische Gemeinschaft (engl. Caribbean Community and Common Market, CARICOM) ist eine Internationale Organisation. Mit der Gründung der CARICOM begann der an der EG orientierte Wandel von einer Freihandelszone zu einer Gemeinschaft, die nicht nur wirtschaftliche Zusammenarbeit anstrebt. Die Buchstaben CC stehen für die Abkürzung von Caribbean Community.
Mercosur Mercosur 3:5 Mercosur ist die spanische Abkürzung für Mercado Común del Sur (Gemeinsamer Markt des Südens). Die ebenfalls offizielle portugiesische Bezeichnung lautet Mercosul für Mercado Comum do Sul. Die Flagge zeigt das Sternbild Kreuz des Südens und einen stilisierten Äquator unter dem der Name der Gemeinschaft steht.
CEFTA CEFTA 13:19 Das Mitteleuropäische Freihandelsabkommen, CEFTA (engl. Central European Free Trade Agreement), ist ein Freihandelsabkommen zwischen mehreren südosteuropäischen und osteuropäischen Staaten, sowie dem unter internationaler Verwaltung stehenden Kosovo.
NATO NATO 3:4 Der Kreis in der Flagge der NATO ist nach amtlicher Auslegung „das Symbol des einigen Sinnes“. Die Kompassrose steht für den gemeinsamen Kurs der Mitgliedstaaten auf den Frieden. Das blaue Flaggentuch stellt den Atlantischen Ozean dar.
Nordic Council Nordischer Rat Die Flagge des Nordischen Rates, eines Forums der nordischen Länder, zeigt auf einem weißen Hintergrund einen stilisierten Schwan in einem blauen Kreis. Die acht Flügelfedern des Schwans stehen für die acht Mitglieder der Organisation.
OECD OECD Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD, englisch: Organisation for Economic Co-operation and Development) ist eine Internationale Organisation mit Sitz in Paris.
Olympisch 2:3 Pierre de Coubertin sagte 1931 über die olympischen Ringe: „Ihre Gestalt ist symbolisch zu verstehen. Sie stellt die fünf Erdteile dar, die in der Olympischen Bewegung vereint sind; ihre sechs Farben entsprechen denen sämtlicher Nationalflaggen der heutigen Welt.“ Die Farben der Ringe stehen also nicht für jeweils einen bestimmten Kontinent, wohl aber für die Verbundenheit der Kontinente untereinander, indem sich zumindest eine Farbe aus der Nationalflagge der teilnehmenden Nationen in einer Farbe der olympischen Flagge wiederfindet.
Opec Organization of the Petroleum Exporting Countries countries.PNG OPEC 3:5 Die OPEC (engl. Organization of the Petroleum Exporting Countries, dt. Organisation erdölexportierender Länder) ist eine im Zeitraum vom 10. bis 14. September 1960 in Bagdad gegründete Internationale Organisation.
OAS OAS Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) ist eine Internationale Organisation auf dem amerikanischen Kontinent. Die Ziele sind laut Charta, Demokratisierung und Menschenrechte zu fördern, Kriminalität und Drogenhandel zu bekämpfen, den Frieden zu sichern und eine panamerikanische Freihandelszone zu schaffen.
UNPO UNPO 3:5 Die Organisation der nicht-repräsentierten Nationen und Völker (UNPO, von engl.: Unrepresented Nations and Peoples Organization) ist eine internationale nichtstaatliche Organisation mit Konsultativstatus beim UN-Wirtschafts- und Sozialrat. Sie versteht sich als Interessenvertretung der nicht bei den Vereinten Nationen repräsentierten Staaten, Nationen und Völker.
OECS Die Organisation Ostkaribischer Staaten (OECS) ist ein supranationaler Staatenbund in der Karibik.
OIC OIC 2:3 Die Organisation der Islamischen Konferenz ist eine zwischenstaatliche Internationale Organisation von derzeit 57 Staaten, in denen der Islam Staatsreligion, Religion der Bevölkerungsmehrheit oder Religion einer großen Minderheit ist. Die Organisation nimmt für sich in Anspruch, die Islamische Welt zu repräsentieren.
EAC EAC 11:20 Die Ostafrikanische Gemeinschaft(engl. East African Community, EAC) ist eine wirtschaftliche Integrationsform der ostafrikanischen Länder Kenia, Uganda, Tansania, Ruanda und Burundi mit dem Ziel einer Wirtschafts- und Zollunion.
PASO PASO 2:3 Die Pan-Amerikanische Sportorganisation (englisch: Pan American Sports Organisation, PASO; spanisch: Organización Deportiva Panamericana, ODEPA) vertritt die 42 Nationalen Olympischen Komitees auf den beiden amerikanischen Kontinenten.
UN-Parlament 2:3 Die Parlamentarische Versammlung bei den Vereinten Nationen, auch kurz als UN-Parlament bezeichnet, soll als neues Organ der Vereinten Nationen eingerichtet werden und benutzt die Basisflagge der UN mit einem stilisierten Parlament.
Pace 7:10 Die Pace-Regenbogenfahne wurde vom italienischen Pazifisten Aldo Capitini 1961 für den Friedensmarsch Perugia-Assisi entworfen. Sie zeigt den umgekehrten Farbverlauf eines Regenbogens. Der Schriftzug PACE (ital. „Friede“) wurde erst später hinzugefügt. 2002 wurde sie durch die Kampagne Pace da tutti i balconi („Frieden von allen Balkonen“) bekannt.
Pacific Islands Forum Pacific Community 7:10 Das Pazifische Inselforum (engl. Pacific Islands Forum) ist eine Internationale Organisation der Inselstaaten des Pazifiks. Es wurde 1973 in Apia (Samoa) durch völkerrechtlichen Vertrag zwischen Australien, den Cookinseln, Fidschi, Nauru, Neuseeland, Tonga und Samoa (damals Westsamoa) gegründet.
COMECON COMECON 2:3 Der Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW; engl.: Council of Mutual Economic Assistance, COMECON) wurde 1949 in Moskau als sozialistisches Gegengewicht zum Marshallplan und zur OEEC gegründet. Die fünf Zacken des kommunistischen Sterns stehen für den demokratischen Zentralismus. Die Zahl fünf hat nichts mit der Anzahl der Mitglieder zu tun.
Gay flag GS Die Regenbogenfahne diente in vielen Kulturen als Zeichen der Toleranz und Sehnsucht. Diese Bedeutung geht auf den Regenbogen als Symbol biblischer Verheißung nach der Sintflut zurück. Eine Form der Regenbogenfahne steht auch für die internationale Friedensbewegung: die Bandiera della Pace ist seit 1961 das Symbol der italienischen Friedensbewegung.
Red Crystal 2:3 Der Rote Kristall ist der Versuch zur Einführung eines neuen internationalen Schutzzeichens, das nicht an Religionen gebunden ist.
Red Crescent 2:3 Der Rote Halbmond gilt als völkerrechtlich verbindliches Schutzzeichen im Rahmen der Genfer Rotkreuzabkommen.
ZPCAS ZPCAS 2:3 Die Südatlantische Friedens- und Kooperationszone (spanisch: Zona de Paz e Cooperación del Atlántico Sur; portugiesisch: Zona de Paz e Cooperação do Atlântico Sul; Abk.: ZPCAS) wurde 1986 auf Initiative Brasiliens gegründet, um die Zusammenarbeit zwischen den Anliegerstaaten des Südatlantik zu fördern.
UNESCO 2:3 Das Emblem der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) besteht aus einem stilisierten Tempel, dessen Säulen aus der englischen Abkürzung des Namens der Organisation bestehen.
2:3 Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) benutzt die Basisflagge der UN mit den Olivenzweigen, auf der die Silhouette einer Mutter mit Kind aufgelegt ist.
UNASUR UNASUR 2:3 Die Union Südamerikanischer Nationen ist eine Staatengemeinschaft der 12 südamerikanischen Staaten. Bis zum Jahre 2025 soll eine der Europäischen Union vergleichbare Integration erreicht werden. Geplant sind gemeinsame Währung, Parlament und Reisepässe. Die Organisation hat noch keine offizielle Flagge, doch es existieren bereits mehrere Vorschläge.
UN 2:3 Die Flagge der Vereinten Nationen ist seit 1947 das offizielle Kennzeichen der Vereinten Nationen (UN). Heute wird es oft auch als Symbol der gesamten Erde bzw. Menschheit gesehen. Die Flagge zeigt auf einem himmelblauen Flaggentuch in weiß die Erdkugel umrahmt von zwei Olivenzweigen. Die Erde wird dabei mit einer mittabstandstreuen Azimutalprojektion gezeigt, so wird die gesamte von Menschen bewohnte Landmasse – also ohne Antarktis – auf einer Karte gezeigt. Im Mittelpunkt liegt der Nordpol, um ihn die Kontinente der Nordhalbkugel, die Südhalbkugel ist durch die Projektion verzerrt und flächenmäßig zu groß dargestellt. Im Gegensatz zu einer Zylinderprojektion steht bei dieser Darstellung kein Land oder Kontinent im Mittelpunkt.
WHO 2:3 Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) benutzt die Flagge der UN, bei der dem UN-Emblem der goldene Äskulapstab als Symbol der Heilkunde, aufgelegt ist.
WMO 2:3 Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) benutzt die Flagge der UN, bei der über dem UN-Emblem die französische (OMM) und englische (WMO) Abkürzung der Organisation steht.
WEU WEU 2:3 Die Westeuropäische Union (kurz WEU), wurde 1954 als kollektiver Beistandspakt gegründet. Die Flagge zeigt zehn Sterne für die Mitgliedstaaten und die Abkürzung der Organisation in unterschiedlichen Sprachen.


Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten, Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1.
  • Arnold Rabbow: Dtv-Lexikon politischer Symbole, München: Deutscher Taschenbuchverlag, 1970. ISBN B0000BT4H7.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: International flags – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. DIE WELT: Der Sternenkranz ist die Folge eines Gelübdes