Metzervisse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metzervisse
Wappen von Metzervisse
Metzervisse (Frankreich)
Metzervisse
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Thionville-Est
Kanton Metzervisse
Koordinaten 49° 19′ N, 6° 17′ O49.3152777777786.2858333333333205Koordinaten: 49° 19′ N, 6° 17′ O
Höhe 173–256 m
Fläche 8,99 km²
Einwohner 1.888 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 210 Einw./km²
Postleitzahl 57940
INSEE-Code

Metzervisse (deutsch Metzerwiese, 1940–44 Metzerwiesen, lothringisch Metzerwis) ist eine französische Gemeinde mit 1888 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie ist Hauptort des gleichnamigen Kantons Metzervisse.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Metzervisse liegt im Tal des Flusses Bibiche, etwa zehn Kilometer südöstlich von Thionville, an der Straße nach Bouzonville und Saarlouis.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde im 10. Jahrhundert erstmals als Wiehs erwähnt und gehörte bis 1659 zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation, danach von Frankreich erobert und eingegliedert. 1871 wurde der Ort zurückerobert und kam zum neuen Deutschen (Kaiser-)Reich (Reichsland Elsass-Lothringen). Nach dem Ersten Weltkrieg wieder Frankreich angegliedert, wurde sein deutscher Ortsname französisiert und amtlich in Metzerwisse umbenannt. Vom 1. Februar 1971 bis zum 31. Dezember 1981 war der Nachbarort Volstroff eingemeindet.

Johannes der Täufer-Kirche


Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1009 1156 1115 1169 1157 1271 1612

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Metzervisse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien