Ottange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ottange
Wappen von Ottange
Ottange (Frankreich)
Ottange
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Thionville-Ouest
Kanton Fontoy
Koordinaten 49° 27′ N, 6° 1′ O49.4422222222226.0183333333333305Koordinaten: 49° 27′ N, 6° 1′ O
Höhe 295–428 m
Fläche 15,48 km²
Einwohner 2.700 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 174 Einw./km²
Postleitzahl 57840
INSEE-Code

Ottange (deutsch Öttingen, 1940–44 Ottingen) ist eine französische Gemeinde mit 2700 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Thionville-Ouest und zum Kanton Fontoy.

Geografie[Bearbeiten]

Ottange liegt nordwestlich von Thionville an der Grenze zu Luxemburg auf einer Höhe zwischen 295 und 428 Metern über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 15,48 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1051 erstmals als Ottingin erwähnt und gehört seit 1766 zu Frankreich.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung: In Gold zwei gekreuzte schwarze Hämmer, über denen ein rotes Schildlein mit blaugekröntem goldenem Vogel liegt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 3563 3180 2852 2621 2482 2590 2685

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ottange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien