Guénange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guénange
Wappen von Guénange
Guénange (Frankreich)
Guénange
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Thionville-Est
Kanton Metzervisse
Koordinaten 49° 18′ N, 6° 12′ O49.2977777777786.1977777777778169Koordinaten: 49° 18′ N, 6° 12′ O
Höhe 153–233 m
Fläche 8,35 km²
Einwohner 7.092 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 849 Einw./km²
Postleitzahl 57310
INSEE-Code
Website Guénange

Guénange (deutsch Niederginingen, 1940–44 Niederganingen, lothringisch Genéngen) ist eine französische Gemeinde mit 7092 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Guénange liegt am rechten Ufer der Mosel, etwa sieben Kilometer südlich von Thionville. Basse-Guénange (Niederginingen) liegt direkt an der Mosel, Haute-Guénange (Oberginingen) landeinwärts.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde im 6. Jahrhundert erstmals als Ganigas erwähnt und gehört seit 1659 zu Frankreich.

Seit 1810 ist das Dorf Guélange (Gelingen) eingemeindet.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nahm die Gemeinde durch den Stahlboom einen rasanten Aufschwung und vervielfachte ihre Einwohnerzahl.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 8350 9862 9397 8327 6794 7124 6938

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Guénange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien