Orange Is the New Black

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Orange Is the New Black
Originaltitel Orange Is the New Black
Orange is the new Black.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2013
Produktions-
unternehmen
Lionsgate Television
Länge Folge 26: 91 Minuten,
sonst 51–60 Minuten
Episoden 26 in 2+ Staffeln
Genre Dramedy
Titelmusik You’ve Got Time
Produktion Jenji Kohan,
Liz Friedman
Idee Jenji Kohan
Musik Regina Spektor
Erstausstrahlung 11. Juli 2013 (USA) auf Netflix
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
16. September 2014 auf Netflix
Besetzung
Episodenliste

Orange Is the New Black ist eine US-amerikanische Webserie von Jenji Kohan, die seit Juli 2013 in den USA von Netflix per Streaming veröffentlicht wird. Die Serie basiert auf dem Buch Orange Is the New Black: My Year in a Women's Prison von Piper Kerman. In Deutschland ist die Serie seit dem 16. September 2014 ebenfalls über Netflix abrufbar.

Handlung[Bearbeiten]

Piper Chapman stammt aus Connecticut und lebt in New York. Sie ist bisexuell, als Managerin tätig und mit Larry Bloom verlobt. Eines Tages allerdings wird sie wegen Geldwäsche, herstammend vom Drogenschmuggel, den sie vor zehn Jahren nach dem College mit ihrer Geliebten Alex begangen hat, zu 15 Monaten Haft in einem Frauengefängnis verurteilt. In diesem Gefängnis sitzen Frauen aus den verschiedensten sozialen Schichten und Piper muss lernen, sich zurecht und ihren Platz zu finden.

Figuren[Bearbeiten]

Piper Chapman

Piper ist eine Managerin, die zu 15 Monaten in einem Gefängnis verurteilt wird, weil sie 10 Jahre zuvor für ihre Collegeliebe Alex einen Koffer mit Drogengeldern transportiert hat. Im Gefängnis muss sie lernen, sich richtig zu verhalten. In der ersten Woche dort macht sie sich allerdings schon ein paar Feinde. Sie muss auch mit Mobbing durch andere Insassinnen umgehen, da sie anders als diese erzogen worden ist. Sie arbeitet in der Elektrowerkstatt des Gefängnisses.

Alex Vause

Alex ist eine verurteilte Drogenschmugglerin und die Exfreundin von Piper. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen. Im Gegensatz zu anderen Insassinnen freut sie sich nicht auf ihre Entlassung, da sie nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll.

Sam Healy

Sam ist ein etwas älterer Wächter im Gefängnis, welcher als Berater für Insassen wirkt, unter anderem für Piper. Er ist ein Lesbengegner. Die Insassen erzählen ihm, was er hören will, damit er sie in Ruhe lässt.

Miss Claudette

Miss Claudette ist Pipers Zellengenossin. Sie ist sehr streng und im Gefängnis gefürchtet. Sie hat einen Reinigungsdienst betrieben, in dem sie illegal eingewanderte Kinder beschäftigt hat. Sie sitzt im Gefängnis, da sie einen Mann ermordet hat, der eines ihrer Mädchen vergewaltigt hat. Nachdem sie Piper zuerst nicht beachtet, wird sie ihr gegenüber mit der Zeit zugänglicher.

Galina „Red“ Reznikov

Galina ist die Köchin des Gefängnisses. Sie und ihr Mann, mit dem sie ein Restaurant betrieb, wurden verurteilt, da sie in der russischen Mafia tätig waren. Red wird von den anderen Insassinnen gefürchtet, allerdings auch respektiert.

Larry Bloom

Larry ist ein freier Schriftsteller und der Verlobte von Piper. Er ist schockiert, als Piper ihm von ihrem früheren Leben als Lesbe und Drogenschmugglerin erzählt. Zu Beginn der Serie besucht er Piper oft im Gefängnis. Als er allerdings erfährt, dass Pipers Ex-Geliebte auch in diesem Gefängnis ist und Piper ihm dies nicht erzählt hat, lassen seine Besuche nach.

Besetzung[Bearbeiten]

Hauptbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Hauptrolle
(Staffel)
Nebenrolle
(Staffel)
Schauspieler Synchronsprecher[1]
Piper Chapman 1– Taylor Schilling Nadine Heidenreich
Alex Vause 1, 3– 2 Laura Prepon Aline Staskowiak
Larry Bloom 1–2 Jason Biggs Kim Hasper
Miss Claudette Pelage 1 Michelle Hurst Beate Gerlach
Galina „Red“ Reznikov 1– Kate Mulgrew Andrea Solter
Sam Healy 1– Michael J. Harney Klaus Nietz
Nicole „Nicky“ Nichols 2– 1 Natasha Lyonne Daniela Thuar
Suzanne „Crazy Eyes“ Warren 2– 1 Uzo Aduba Dela Dabulamanzi
Tasha „Taystee“ Jefferson 2– 1 Danielle Brooks Maja Maneiro
Tiffany „Pennsatucky“ Doggett 2– 1 Taryn Manning Pegah Ferydoni
Lorna Morello 3– 1–2 Yael Stone Josephine Schmidt
Dayanara „Daya“ Diaz 3– 1–2 Dascha Polanco Lo Rivera
Gloria Mendoza 3– 1–2 Selenis Leyva
Cindy „Black Cindy“ Hayes 3– 1–2 Adrienne C. Moore Joseline Gassen
Poussey Washington 3– 1–2 Samira Wiley Sarah Alles
Joe Caputo 3– 1–2 Nick Sandow Peter Reinhardt

Nebenbesetzung[Bearbeiten]

Rollenname Nebenrolle
(Staffel)
Schauspieler Synchronsprecher
Polly Harper 1– Maria Dizzia Schaukje Könning
Sophia Burset 1– Laverne Cox Arne Stephan
Schwester Jane Ingalls 1– Beth Fowler Sonja Deutsch
Carrie „Big Boo“ Black 1– Lea DeLaria
Norma Romano 1– Annie Golden
Marisol „Flaca“ Gonzalez 1– Jackie Cruz Greta Galisch
Maritza Ramos 1– Diane Guerrero
Janae Watson 1– Vicky Jeudy Esra Vural
Erica „Yoga“ Jones 1– Constance Shulman Daniela Reidies
Leanne Taylor 1– Emma Myles Lydia Morgenstern
Maria Ruiz 1– Jessica Pimentel
Aleida Diaz 1– Elizabeth Rodriguez
Rosa „Miss Rosa“ Cisneros 1– Barbara Rosenblat
Gina Murphy 1– Abigail Savage Lotte Ohm
Anita DeMarco 1– Lin Tucci
Blanca Flores 1– Laura Gómez Ana Kavalis
Tricia „Trish“ Miller 1 Madeline Brewer Yara Blümel
Wanda Bell 1– Catherine Curtin
Scott O'Neill 1– Joel Marsh Garland
Natalie „Fig“ Figueroa 1– Alysia Reiner Heide Domanowski
John Bennett 1– Matt McGorry Oliver Bender
George „Pornstache“ Mendez 1–2 Pablo Schreiber Robert Glatzeder
Joel Luschek 1–2 Matt Peters Rafi Guessous
Susan Fischer 1–2 Lauren Lapkus
Yvonne „Vee“ Parker 2 Lorraine Toussaint Arianne Borbach
Brook Soso 2– Kimiko Glenn Maria Hönig

Produktion[Bearbeiten]

Im Juli 2011 wurde bekanntgegeben, dass Lionsgate Television und Netflix darüber in Verhandlungen ständen, das Buch Orange Is the New Black von Piper Kerman zu einer Serie umzufunktionieren. Die Idee stamme von der Weeds-Erfinderin Jenji Kohan.[2] Netflix finanzierte das Engagement in Form einer 13-teiligen Webserie.[3] Nachdem das Casting im August 2012 begonnen hatte, stießen Taylor Schilling als Hauptfigur und Jason Biggs als deren Verlobter als Erstes zur Serie.[4][5] Kurz darauf folgten Laura Prepon und Yael Stone.[6] Als Produzenten der Serie fungieren Jenji Kohan und Liz Friedman. Mit der Produktion der ersten Staffel wurde im März 2013 in Rockland begonnen.[7]

Am 27. Juni 2013, zwei Wochen vor der Veröffentlichung, wurde die Serie um eine zweite Staffel verlängert,[8] die ab Ende Juli 2013 bis Februar 2014 in New York gedreht wurde.[9] Rund einen Monat später stiegen Taryn Manning,[10] Danielle Brooks[11] und Uzo Aduba[12] in den Hauptcast auf. Jedoch wurde Laura Prepon von einer Hauptdarstellerin zum wiederkehrenden Gaststar abgestuft.[13] Im April 2014 wurde bekanntgegeben, dass sie wegen anderen Terminen nicht in allen Episoden der zweiten Staffel der Serie erscheinen werde, für eine dritte Staffel jedoch wieder komplett zu Verfügung stehen würde.[14] Anfang Mai 2014 wurde eine dritte Staffel bestellt.[15][16] Für diese Staffel werden die Rollen von Nick Sandow, Selenis Leyva,[17] Adrienne C. Moore,[18] Samira Wiley,[19] Yael Stone[20] und Dascha Polanco[21] zu Hauptrollen ausgebaut.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Am 11. Juli 2013 veröffentlichte Netflix die komplette erste Staffel, die 13 Episoden umfasst.[22] Die Veröffentlichung der kompletten zweiten Staffel fand am 6. Juni 2014 statt.[23]

Im deutschsprachigen Raum veröffentlichte Netflix am 16. September 2014 zum Deutschlandstart des VoD-Anbieters die ersten beiden Staffeln der Serie. Die Episoden können wahlweise im Originalton, mit deutscher Synchronisation oder mit Untertiteln angesehen werden.

Auf DVD und Blu-ray erschien die erste Staffel in den Vereinigten Staaten am 13. Mai und im Vereinigten Königreich am 19. Mai 2014.

Im Februar 2015 ist die wahre Geschichte von Piper Chapman als Taschenbuch „Orange is the New Black“ unter ihrem echten Namen Piper Kerman in Deutschland erschienen.

Rezeption[Bearbeiten]

Ein Teil der Besetzung und Crew der Serie beim Peabody Award 2014

Kritik[Bearbeiten]

Loryn Pörschke von Serienjunkies.de schreibt im Bezug auf die Serie: „Die Serie Orange is the New Black bezaubert mit starken Figuren, schwarzem Humor und einer cleveren Geschichte. Nicht nur in der notorisch dünn besiedelten Sommerserienlandschaft ein echter Tipp, dem man eine Chance geben sollte.“[24]

Das Onlinemagazin myFanbase zog über Staffel 1 folgendes Fazit: „Was Netflix hier bietet, ist eine enorm unterhaltsame, manchmal zutiefst bewegende und meistens hochamüsante Ensemble-Serie mit hohem "Binge Watching"-Potential, die mit jeglicher Political Correctness aufräumt und sowohl schonungslos als auch mit einem kleinen Zwinkern in die Welt eines Frauengefängnisses blickt […] Nicht umsonst hat sich "Orange Is the New Black" von einem Geheimtipp zu einem kleinen Kultphänomen gemausert und tatsächlich verdient diese Dramedy-Perle auch jegliche Aufmerksamkeit, die sie bekommen kann.“[25]

Entertainment Weekly wählte die sechste Folge der ersten Staffel, „WAC Pack“, auf Platz 6 ihrer Top 10 der besten Serienfolgen des Jahres 2013.[26]

Die Serie erhielt bei Metacritic ein Metascore von 79/100 basierend auf 31 Rezensionen.[27]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

2014
  • Best Comedy Series − Orange Is the New Black − gewonnen
  • Best Supporting Actress in a Comedy Series − Kate Mulgrew − gewonnen
  • Best Supporting Actress in a Comedy Series − Laverne Cox − nominiert
  • Best Guest Performer in a Comedy Series − Uzo Aduba − gewonnen
  • Best Actress in a Television Series – Drama − Taylor Schilling − nominiert
  • Outstanding Comedy Series − Orphan Black − gewonnen
  • Best Song Written for Visual Media − Regina Spektor – „You've Got Time“ − nominiert
  • Outstanding Comedy Series − Orange Is the New Black − nominiert
  • Outstanding Lead Actress in a Comedy Series − Taylor Schilling − nominiert
  • Outstanding Supporting Actress in a Comedy Series − Kate Mulgrew − nominiert
  • Outstanding Guest Actress in a Comedy Series − Uzo Aduba − gewonnen
  • Outstanding Guest Actress in a Comedy Series − Laverne Cox − nominiert
  • Outstanding Guest Actress in a Comedy Series − Natasha Lyonne − nominiert
  • Outstanding Directing for a Comedy Series − Jodie Foster − nominiert
  • Outstanding Writing for a Comedy Series − Liz Friedman & Jenji Kohan − nominiert
  • Outstanding Casting for a Comedy Series − Jennifer Euston − gewonnen
  • Outstanding Single-Camera Picture Editing for a Comedy Series − William Turro − gewonnen
  • Outstanding Single-Camera Picture Editing for a Comedy Series − Shannon Mitchell − nominiert
  • Outstanding Single-Camera Picture Editing for a Comedy Series − Michael S. Stern − nominiert
  • Favorite Streaming Series − Orange Is the New Black − gewonnen
  • Best Television Series – Musical or Comedy − Orange Is the New Black − gewonnen
  • Best Cast – Television Series − Orange Is the New Black − gewonnen
  • Best Actress in a Television Series – Musical or Comedy − Taylor Schilling − gewonnen
  • Best Supporting Actress – Series, Miniseries, or Television Film − Laura Prepon − gewonnen
  • Best Supporting Actress – Series, Miniseries, or Television Film − Uzo Aduba − nominiert
  • Program of the Year − Orange Is the New Black − nominiert
  • Outstanding New Program − Orange Is the New Black − gewonnen
  • 66th Writers Guild of America Awards:
  • Best Comedy Series − Orange Is the New Black − nominiert
  • Best New Series − Orange Is the New Black − nominiert
  • Best Episodic Comedy − Liz Friedman & Jenji Kohan − nominiert
  • Best Episodic Comedy − Sian Heder − nominiert
  • 2014 Young Hollywood Awards:
  • Best Cast Chemistry – TV series − Orange Is the New Black − nominiert
  • Bingeworthy TV series − Orange Is the New Black − gewonnen
  • Breakthrough Actress − Danielle Brooks − gewonnen
  • We Love to Hate You − Pablo Schreiber − gewonnen
2015
  • People’s Choice Awards:
  • Favorite TV Dramedy – Orange Is the New Black − gewonnen
  • Best Musical or Comedy Series – Orange Is the New Black − nominiert
  • Best Actress in a Musical or Comedy Series – Taylor Schilling − nominiert
  • 26th Producers Guild of America Awards:
  • Best Episodic Comedy – Mark A. Burley, Sara Hess, Jenji Kohan, Gary Lennon, Neri Tannenbaum, Michael Trim, Lisa I. Vinnecour – nominiert
  • 67th Writers Guild of America Awards:
  • Best Comedy Series – Orange Is the New Black − nominiert
  • Best Episodic Comedy – Nick Jones – nominiert
  • Best Television Series – Musical or Comedy – Orange Is the New Black − nominiert
  • Best Actress – Television Series Musical or Comedy – Taylor Schilling – nominiert
  • Best Supporting Actress – Series, Miniseries or Television Film – Uzo Aduba – nominiert

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Synchronkartei: "Orange Is the New Black". In: synchronkartei.de. Abgerufen am 22. September 2014.
  2. Nellie Andreeva: Netflix Eyeing Second Original Series – Comedy From ‘Weeds’ Creator Jenji Kohan. In: deadline.com. 22. Juli 2011. Abgerufen am 7. September 2013.
  3. Nellie Andreeva: Netflix, Lionsgate TV Closing Deal For Jenji Kohan’s ‘Orange Is The New Black’ Comedy. In: deadline.com. 11. November 2011. Abgerufen am 7. September 2013.
  4. Nellie Andreeva: Taylor Schilling To Star In Jenji Kohan’s Netflix Series ‘Orange Is The New Black’. In: deadline.com. 30. August 2012. Abgerufen am 7. September 2013.
  5. Leslie Goldberg: Jason Biggs to Co-Star in Netflix's 'Orange Is the New Black' (Exclusive). In: hollywoodreporter.com. 12. September 2012. Abgerufen am 7. September 2013.
  6. Nellie Andreeva: Duo Cast In Netflix’s ‘Orange Is The New Black’, Don Stark Upped On VH’s ‘Bounce’. In: deadline.com. 17. September 2012. Abgerufen am 7. September 2013.
  7. Chris Serico: Netflix series 'Orange is the New Black' filming in Rockland. In: brooklyn.news12.com. 7. März 2013. Abgerufen am 7. September 2013.
  8. Nellie Andreeva: Netflix Renews ‘Orange Is The New Black’ For Second Season. In: deadline.com. 27. Juni 2013. Abgerufen am 7. September 2013.
  9. Billy Nilles: 'Orange Is the New Black' Season 2: Laura Prepon will only return for one episode. In: blog.zap2it.com. 11. September 2013. Abgerufen am 13. September 2013.
  10. Bernd Michael Krannich: Orange Is the New Black: Nebendarstellerin in den Hauptcast befördert. In: Serienjunkies.de. 19. Juli 2013. Abgerufen am 7. September 2013.
  11. Riema Al-Khatib: Orange Is the New Black: Eine Beförderung und eine Gastrolle für Staffel 2. In: Serienjunkies.de. 6. August 2013. Abgerufen am 7. September 2013.
  12. Riema Al-Khatib: Orange is the New Black: Uzo Aduba zur Hauptdarstellerin befördert. In: Serienjunkies.de. 13. August 2013. Abgerufen am 7. September 2013.
  13. Riema Al-Khatib: Orange Is the New Black: Laura Prepon ist nur noch Nebendarstellerin. In: Serienjunkies.de. 15. August 2013. Abgerufen am 7. September 2013.
  14. Thomas Zimmer: Orange is the New Black: Sneak Peak auf Staffel 2. In: Serienjunkies.de. 24. April 2014. Abgerufen am 24. April 2014.
  15. Bernd Michael Krannich: Orange is the New Black: Netflix bestellt 3. Staffel. 5. Mai 2014. Abgerufen am 5. Mai 2014.
  16. Laura Prepon: It's official!! Season 3!! #oitnb #alexvause #backtothebighouse. In: TV by the Numbers date=2014-05-05. Abgerufen am 5. Mai 2014.
  17. Nellie Andreeva: Nick Sandow & Selenis Leyva Upped To Regulars On ‘Orange Is The New Black’; Damon Wayans Jr. On ‘New Girl’. In: deadline.com. 5. Mai 2014. Abgerufen am 5. Mai 2014.
  18. Henning Harder: Orange is the New Black: Mehr von Black Cindy in Staffel 3. In: Serienjunkies.de. 17. Mai 2014. Abgerufen am 16. Juni 2014.
  19. Adam Arndt: Orange Is the New Black: Samira Wiley, Laura Prepon in Staffel 3. In: Serienjunkies.de. 12. Juni 2014. Abgerufen am 16. Juni 2014.
  20. Adam Arndt: Orange is the New Black: Mary Steenburgen in 3. Staffel. In: Serienjunkies.de. 16. Juni 2014. Abgerufen am 16. Juni 2014.
  21. Hypable: ‘Orange is the New Black’ season 3 promotes Dascha Polanco to series regular
  22. Orange Is the New Black: Season 1. In: zap2it.com. Abgerufen am 7. September 2013.
  23. Bernd Michael Krannich: Orange is the New Black: Netflix hat Startdatum für Staffel 2 enthüllt. In: Serienjunkies.de. 15. Februar 2014. Abgerufen am 15. Februar 2014.
  24. Loryn Pörschke: Review Orange is the New Black 1x01: Pilot. In: Serienjunkies.de. 17. Juli 2013. Abgerufen am 7. September 2013.
  25. Maria Gruber: Orange Is the New Black – Review, Staffel 1. In: myFanbase. 1. Januar 2015. Abgerufen am 1. Januar 2015.
  26. 10 Best TV Episodes of 2013. EW.com, 24. Dezember 2013, abgerufen am 27. Dezember 2013 (englisch).
  27. Orange is the New Black: Season 1. In: metacritic.com. Abgerufen am 7. September 2013.