Arianne Borbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arianne Borbach (2001)

Arianne Borbach (* 30. Mai 1962 in Bernau bei Berlin) ist eine deutsche Synchronsprecherin und Schauspielerin.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Nach ihrer Ausbildung als Elektromechanikerin studierte Borbach Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Schon während ihrer Studienzeit trat sie als Darstellerin an verschiedenen Bühnen auf, vor allem aber in Ost-Berlin, wo sie bis 1992 Mitglied des Theaters der Freundschaft war.

Abseits ihrer Tätigkeit am Theater, wirkte Borbach auch ab 1984 bei Film- und Fernsehproduktionen der DEFA und des DDR-Fernsehens als Schauspielerin mit, unter anderem 1987 in Liane, wo sie die Hauptperson verkörperte und dafür als beste Darstellerin auf dem Nationalen Spielfilmfestival der DDR geehrt wurde. Nach der Wende häufig in Nebenrollen einschlägiger Fernsehserien wie z. B. Wolffs Revier, SOKO 5113, Hallo, Onkel Doc! und Unser Charly zu sehen. Des Weiteren sollte sie als Tatort-Kommissarin Carla Wall in Die Brut der schönen Seele (1991/92) eingeführt werden, doch der Film wurde später außerhalb der beliebten Reihe ausgestrahlt.

Als Synchronsprecherin lieh sie unter anderem Uma Thurman, Cate Blanchett und Catherine Zeta-Jones in deren Filmen ihre Stimme.

In Fernsehserien synchronisierte sie Portia de Rossi als „Nelle Porter“ in Ally McBeal und „Lindsay Bluth-Fünke“ in Arrested Development, Aisha Tyler als Andrea Moreno in Ghost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits, Roxann Dawson als „B’Elanna Torres“ in Star Trek: Raumschiff Voyager, Teryl Rothery als „Dr. Janet Frasier“ in Stargate SG-1, Lisa Ryder als „Beka Valentine“ in Andromeda, Lauren Holly als „NCIS-Director Jennifer „Jenny“ Shepard“ in Navy CIS, Sela Ward als „Stacy Warner“ in Dr. House sowie Barbara Alyn Woods als „Deborah „Deb“ Lee Scott“ in One Tree Hill, Hallie Todd als „Jo McGuire" in Lizzie McGuire, Sarah Boberg als "Lillian" in "Die Brücke - Transit in den Tod".

Sie fungierte auch als Sprecherin in Hörspielserien, als Margot in Offenbarung 23, als Dr. Kim Nowak in Jack Slaughter und als Corinne in dem Hörspiel Mitte Nacht ist Neuer Tag von Claudia Solle.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1983: Fariaho
  • 1984: Auf dem Sprung
  • 1986: Der Hut des Brigadiers
  • 1986: Das Haus am Fluß
  • 1987: Liane
  • 1987: Vorspiel
  • 1990: Motivsuche
  • 1990: Versteckte Fallen
  • 1992: Tatort: Die Brut der schönen Seele (TV-Reihe)
  • 1993: Polizeiruf 110: … und tot bist du (TV-Reihe)
  • 1995: Wolffs Revier, Folge: Rettungsschuß (TV-Serie)
  • 1996: Praxis Bülowbogen, Folge: Bäumchen wechsle dich (TV-Serie)
  • 1996: Für alle Fälle Stefanie, Folge: Lebensangst (TV-Serie)
  • 1996: Kurklinik Rosenau, Folge: Supermann fliegt wieder (TV-Serie)
  • 1998: Straßensperre
  • 1998: Polizeiruf 110: Tod und Teufel (TV-Reihe)
  • 1999: Oskar und Leni
  • 2001: Polizeiruf 110: Kurschatten (TV-Reihe)
  • 2005: Sag ja
  • 2009: Polizeiruf 110: Der Tod und das Mädchen (TV-Reihe)
  • 2012: Unser Charly, Folge: Ende gut, alles gut (TV-Serie)
  • 2012: In aller Freundschaft, Folge: Befürchtungen (TV-Serie)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]