Stefan van Dijk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stefan van Dijk

Stefan van Dijk (* 22. Januar 1976 in Honselersdijk) ist ein ehemaliger niederländischer Profi-Radrennfahrer.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Van Dijk galt als sprintstarker Fahrer.[1] Zu seinen größten Erfolgen zählte der Gewinn der niederländischen Meisterschaften 2002. In der UCI Europe Tour 2005 belegte er den zweiten Gesamtrang hinter Murilo Fischer.

Im Oktober 2005 wurde van Dijk für ein Jahr gesperrt, weil er sich im Juli durch Flucht einer Dopingkontrolle entzogen hatte.[2] Wegen eines weiteren Dopingvergehens wurde er Ende 2013 als Wiederholungstäter für acht Jahre gesperrt. Er räumte ein, sich in der Saison 2011 zehn Mal einer nicht zugelassenen Ozonbehandlung von entnommenen Eigenblut unterzogen zu haben. Er habe diese Behandlung gewählt, um sich von einer Mononukleose zu erholen und damit früher in den Radsport zurückkehren zu können.[3]

Zum Saisonende 2013 beendete er seine Radsportkarriere.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

2001

2002

2003

2004

2005

2008

2010
2011

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b radsport-news.com vom 18. November 2013: Van Dijk beendet seine Karriere
  2. Ralf Meutgens: Doping im Radsport, Bielefeld 2007, S. 291. ISBN 978-3-7688-5245-6. Nach anderen Angaben soll er im Juni 2005 und/oder positiv getestet worden sein.
  3. cyclingnews.com vom 30. November 2013:Stefan van Dijk handed eight-year doping ban