Erik Dekker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erik Dekker während der 10. Etappe der Tour der France 2005

Erik Dekker (* 21. August 1970 in Hoogeveen, Niederlande) ist ein ehemaliger niederländischer Radrennfahrer und späterer Radsportfunktionär.

Karriere[Bearbeiten]

Dekker begann seine Profikarriere 1992 beim Radsportteam Buckler, welches 1993 bis 1994 Word Perfect, 1995 Novell und seit 1996 Rabobank hieß. Nach einem schweren Sturz (multiple Verletzungen, unter anderem schwere Gesichtsverletzungen und Verlust mehrerer Zähne) während der dritten Etappe der Tour de France 2006 beendete Erik Dekker seine aktive Radsport-Laufbahn und wechselte 2007 in die Rolle des Sportdirektors bei Rabobank.

Sein erfolgreichstes Jahr war 2000, in dem es ihm gelang, drei Etappen bei der Tour de France zu gewinnen. Aber auch bei den Klassikern erzielte er mehrfach Siege.

Palmarès (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]