École nationale supérieure d’informatique et de mathématiques appliquées

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
École nationale supérieure d'informatique et de mathématiques appliquées de Grenoble
Logo
Gründung 1960
Trägerschaft Staatlich
Ort Saint-Martin-d’Hères (Grenoble), Frankreich
Leitung Yves Denneulin
Website www.ensimag.fr

Die Ensimag (École nationale supérieure d'informatique et de mathématiques appliquées de Grenoble) ist eine renommierte französische Grande école für Informatik und angewandte Mathematik in Grenoble. Sie ist Teil des Institut polytechnique de Grenoble. Sie wurde 1960 von dem Mathematiker und Doktorvater von Joseph Sifakis, Jean Kuntzmann, gegründet.[1][2] Zudem ist die Ensimag eine Partner-Hochschule der École polytechnique: Studenten der Ecole Polytechnique können ihr 4. Studiums-Jahr an der Ensimag verbringen.

Internationale Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ENSIMAG bietet mehrere Doppeldiplom-Möglichkeiten mit folgenden Universitäten:

Bekannte Studenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b http://www.aconit.org/histoire/a_kuntzmann.php
  2. http://ensimag.grenoble-inp.fr/adminsite/objetspartages/liste_fichiergw.jsp?OBJET=DOCUMENT&CODE=1210056988152&LANGUE=0