École nationale supérieure du pétrole et des moteurs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
École nationale supérieure du pétrole et des moteurs
Logo
Motto L'école de l'innovation énergétique et de la mobilité durable
Gründung 1954
Trägerschaft staatlich
Ort Rueil-Malmaison, Frankreich
Präsident Christine Travers
Studierende ca. 800
Netzwerke Conférence des grandes écoles
Website ifp-school.com

Die École nationale supérieure du pétrole et des moteurs (ENSPM oder IFP School) ist eine französische Ingenieurschule in Rueil-Malmaison, auf dem Campus der IFP Énergies nouvelles[1].

Sie ist Mitglied der Conférence des grandes écoles[2]. Die Schule bietet Master- und Doktorandenkurse für junge Ingenieure sowie Fachkräfte aus den Bereichen Energie und Verkehr an.

Die Schule bildet Ingenieure in 4 Bereichen aus:

  • Motoren und nachhaltige Mobilität
  • Energieeinsparung und Energiemanagement
  • Energieprozesse und chemische Prozesse
  • Georesources und Energie.

Diplomstudiengänge der IFP School[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Absolventen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A l’Institut français du pétrole, de jeunes étudiants qui assument le « vieux monde »
  2. IFP SCHOOL


Koordinaten: 48° 52′ 40″ N, 2° 10′ 19,9″ O