École nationale supérieure de techniques avancées Bretagne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
École nationale supérieure de techniques avancées Bretagne
Motto L’Esprit Grand Large
Gründung 1971
Trägerschaft staatlich
Ort Brest, Frankreich
Präsident Patrick Puyhabilier
Studierende ca. 900
Website www.ensta-bretagne.fr

Die École nationale supérieure de techniques avancées Bretagne (ENSTA Bretagne, früher ENSIETA : École nationale supérieure des ingénieurs des études et techniques d’armement) ist eine französische Ingenieurschule in Brest.

Sie ist Mitglied der Conférence des Grandes Écoles[1] und der Gruppe ENSTA. Mit einem multidisziplinären Lehrplan bildet sie innerhalb von drei Jahren Ingenieure auf hohem Niveau aus, die danach hauptsächlich in der Wirtschaft arbeiten: Ziel der Ausbildung ist der sogenannte Master Ingénieur ENSTA Bretagne.

Diplome ENSTA Bretagne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Forschung und Graduiertenkolleg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ENSTA Bretagne Forschungs- und Kompetenzzentren
    • Schiffsbau[3]
    • Architektur Fahrzeuge
    • Mechanische Modellierung
    • Marine erneuerbaren Energien
    • Hydrografie ; Ozeanographie
    • Pyrotechnik ; Antrieb
    • Embedded-Systeme
    • Technische und organisatorische Leitung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. École Nationale Supérieure de Techniques Avancées Bretagne (Memento des Originals vom 14. Mai 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cge.asso.fr
  2. The three MOOCs of ENSTA-Bretagne
  3. Ship Design : La nouvelle formation de l'ENSTA Bretagne et l'ENSA fait sa rentrée

Koordinaten: 48° 25′ 11,8″ N, 4° 28′ 19,4″ W