Autobahn 6 (Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von A6 (Schweiz))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/CH-A
Autobahn 6 in der Schweiz
Autobahn 6 (Schweiz)
 Autobahn 6 (Schweiz)
Karte
Verlauf der A6
Basisdaten
Betreiber: Kanton Bern bis Schönbühl
Bundesamt für Strassen ab Schönbühl
Strassenbeginn: Biel/Bienne
(47° 8′ N, 7° 15′ O)
Strassenende: Wimmis
(46° 40′ N, 7° 37′ O)
Gesamtlänge: ca. 71 km

Kanton:

Strassenverlauf
Verzweigung (1)  Verzweigung Brüggmoos A5 E27
Autostrasse Beginn H6 Autostrasse A6
Autobahnabzweig (2)  Port
Autobahnabzweig (3)  Brügg
Brücke
Autobahnabzweig (4)  Studen (BE)
Autostrasse Ende Autostrassenende
Autobahn Beginn Autobahn A6
Anschlussstelle (5)  Lyss Nord
Anschlussstelle (6)  Lyss Süd H22
Anschlussstelle (7)  Schüpfen Keine Einfahrt nach und keine Ausfahrt von Bern
Anschlussstelle (8)  Münchenbuchsee
Anschlussstelle (9)  Schönbühl H1 H12
Verzweigung (10)  Verzweigung Schönbühl A1 E25
Tankstelle Raststation Grauholz
Verzweigung (11)  Verzweigung Bern Wankdorf A1 E25
Anschlussstelle (11)  Bern Wankdorf H6
Anschlussstelle (12)  Bern Ostring H10 H6
Tunnel Sonnenhof (280 m)
Anschlussstelle (13)  Muri H6
Verzweigung (13)  Verzweigung Muri A10
Anschlussstelle (14)  Rubigen
Tankstelle Raststation Münsingen
Anschlussstelle (15)  Kiesen
Anschlussstelle (16)  Thun Nord
Tunnel Allmend (960 m)
Anschlussstelle (17)  Thun Süd
Brücke
Verzweigung (18)  Verzweigung Lattigen A8
Anschlussstelle (2)  Wimmis H11
Autobahn Ende Autobahnende
Autostrasse Beginn Autostrasse
Brücke
Tunnel Simmeflue
Anschlussstelle (3)  Wimmis Port
Schweiz Weiter auf H11
  • In Bau
  • In Planung
  • Die Schweizer Autobahn 6 und Autostrasse 6 verbindet Biel/Bienne über Bern mit dem Berner Oberland. Die A6 liegt vollständig im Kanton Bern und ist Teil der Nationalstrasse 6 von Biel nach Gampel. Via A5 Ost-Umfahrung Biel findet sie die Fortsetzung durch den Jura als A16. Auf der Seite Berner Oberland war ursprünglich geplant, sie durch das Simmental ins Wallis zu führen.

    Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    A 6 beim Zentrum Paul Klee in Bern

    Kernstück der heutigen Autobahn A6 ist die Nationalstrasse 6, welche bei Bern Wankdorf als Abzweigung von der A1 beginnt und über Muri bei Bern und Thun zur Verzweigung Lattigen (Spiez) führt, wo die A8 weiter Richtung Interlaken, Brünig und Zentralschweiz führt. Die N6 biegt bei der Verzweigung Lattigen Richtung Wimmis ab und endet mit dem Simmenfluh-Tunnel, wo sie in die Hauptstrasse 11 mündet. Nach dem Tunnel führt die Hauptstrasse 11 weiter Richtung Simmental, Zweisimmen, Saanen und von da ins Wallis nach Vionnaz. Die N6 ist auf ihrer gesamten Länge als richtungsgetrennte Autobahn ausgeführt. Eine frühere Planung der A6 durch das Simmental und einen Rawil-Tunnel ins Wallis wurde in den 80er Jahren definitiv verworfen.[1][2] Die Hauptstrassen nach Kandersteg bzw. Goppenstein sind seit 2020 Teil der Nationalstrasse 6.

    Bis 2020 war die A6 zwischen Biel/Bienne und Schönbühl kein Nationalstrassenabschnitt. Sie befand sich in Besitz des Kantons Bern. Die früher nummernlose kantonale Autobahn zwischen Schönbühl und Lyss Nord ist heute als A6 ausgeschildert. Gleiches galt für die nicht richtungsgetrennte kantonale Autostrasse zwischen Lyss Nord und Biel/Bienne. Die Autostrasse führt heute in die Stadt Biel hinein und wird mit dem Ausbau der Autobahn A5 beim Anschlusses Port über die Verzweigung Brüggmoos an diese angeschlossen.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Commons: A6 (Schweiz) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Aus für Rawil-Tunnel Auf: Schweizer Fernsehen vom 18. Dezember 1984
    2. Wie die Simmental-Autobahn scheiterte In: Berner Zeitung vom 14. April 2016