Arcinazzo Romano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arcinazzo Romano
Wappen
Arcinazzo Romano (Italien)
Arcinazzo Romano
Staat Italien
Region Latium
Metropolitanstadt Rom (RM)
Koordinaten 41° 53′ N, 13° 7′ OKoordinaten: 41° 53′ 0″ N, 13° 7′ 0″ O
Höhe 831 m s.l.m.
Fläche 28 km²
Einwohner 1.342 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 48 Einw./km²
Postleitzahl 00020
Vorwahl 0774
ISTAT-Nummer 058008
Volksbezeichnung Arcinazzesi oder Ponzesi
Schutzpatron Hl. Georg
Website Arcinazzo Romano
Hochebene von Arcinazzo
Hochebene von Arcinazzo

Arcinazzo Romano ist eine italienische Gemeinde, die zur Metropolitanstadt Rom in der italienischen Region Latium gehört, mit 1342 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage von Arcinazzo Romano in der Metropolitanstadt Rom

Arcinazzo Romano liegt 74 km östlich von Rom und 11 km südlich vom Subiaco. Es liegt auf der Hochebene Altipiani di Arcinazzo in den Monti Affilani oberhalb des Tals des Aniene. Es ist Mitglied der Comunità Montana Valle dell’Aniene. Zur Gemeinde gehört die Westhälfte des Wintersportortes Altipiani di Arcinazzo.

Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Höhe von 568 bis 1420 m s.l.m.

Die Gemeinde liegt in der Erdbebenzone 2 (mittel gefährdet).[2]

Die Nachbargemeinden sind Affile, Jenne, Piglio (FR), Roiate, Serrone (FR), Subiaco und Trevi nel Lazio (FR).

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich hieß die Gemeinde Ponza, angeblich nach einer römischen Gens Pontia, die aus dem Ort gestammt haben soll. Nach der italienischen Einigung wurde die Gemeinde, um Verwechslungen mit der gleichnamigen Insel zu vermeiden, 1872 in Ponza d'Arcinazzo geändert. 1891 wurde der Name endgültig in Arcinazzo Romano geändert. Er leitet sich legendenhaft von Arcinia, einer Konkubine des Kaisers Claudius her, die hier eine Villa besaß. Die auf dem Gemeindegebiet freigelegte große römische Landvilla wird allerdings Kaiser Traian zugewiesen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1871 1901 1921 1951 1971 1991 2001 2011
Einwohner 1.193 1.405 1.712 1.758 1.556 1.379 1.334 1.375

Quelle ISTAT[3]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giacomo Troja (Bürgerliste Uniti per Arcinazzo) wurde im März 2010 zum Bürgermeister gewählt und am 31. Mai 2015 im Amt bestätigt.[4] Er löste Sandro Biferi (2005–2010) ab, der nicht mehr kandidierte.[5]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen zeigt den Ortspatron, den Heiligen Georg, der den Drachen bekämpft.

Partnergemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • An der Straße zwischen Arcinazzo und Altipiani wurde die weitläufige Villa von Kaiser Trajan ausgegraben. Auf dem Ausgrabungsareal befindet sich ein Antiquarium mit den zugehörigen Funden.

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Italienischer Zivilschutz
  3. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2011.
  4. La Repubblica abgerufen am 1. Juni 2015
  5. Information des Innenministeriums

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arcinazzo Romano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien