Vivaro Romano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vivaro Romano
Wappen
Vivaro Romano (Italien)
Vivaro Romano
Staat Italien
Region Latium
Metropolitanstadt Rom (RM)
Koordinaten 42° 6′ N, 13° 0′ OKoordinaten: 42° 5′ 57″ N, 13° 0′ 26″ O
Höhe 756 m s.l.m.
Fläche 12,50 km²
Einwohner 182 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km²
Postleitzahl 00020
Vorwahl 0774
ISTAT-Nummer 058113
Volksbezeichnung Vivaresi
Schutzpatron San Biagio

Vivaro Romano ist eine Gemeinde in der Metropolitanstadt Rom in der italienischen Region Latium mit 182 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). Der Ort liegt 69 km nordöstlich von Rom.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vivaro Romano liegt oberhalb des Turanotals in den Monti Lucretili an der Grenze zur Region Abruzzen. Es ist Mitglied der Comunità Montana Valle dell’Aniene.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort war eine Siedlung der Aequer, die 229 v. Chr. zu einer römischen Kolonie erhoben wurde. Da hier Opfertiere gezüchtet wurden, bekam sie den Namen Vivarum. Ab dem 11. Jahrhundert gehörte Vivaro der Abtei Farfa. Im 15. Jahrhundert kam es an die Familie Orsini und später an die Brancaleone und die Borghese. 1799 wurde die Burg von französischen Truppen zerstört.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1871 1901 1921 1951 1971 1991 2001
863 1.001 1.038 826 397 242 223

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gaetano Cerini wurde im Mai 2006 in der zweiten Wahlperiode zum Bürgermeister gewählt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vivaro Romano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.