Riofreddo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riofreddo
Wappen
Riofreddo (Italien)
Riofreddo
Staat Italien
Region Latium
Metropolitanstadt Rom (RM)
Koordinaten 42° 4′ N, 13° 0′ OKoordinaten: 42° 3′ 38″ N, 13° 0′ 0″ O
Höhe 705 m s.l.m.
Fläche 12 km²
Einwohner 762 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 64 Einw./km²
Postleitzahl 00020
Vorwahl 0774
ISTAT-Nummer 058083
Volksbezeichnung Riofreddani
Schutzpatron San Giorgio

Riofreddo ist eine Gemeinde in der Metropolitanstadt Rom in der italienischen Region Latium mit 762 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016). Sie liegt 64 km nordöstlich von Rom.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Riofreddo liegt am Ostabhang der Monti Lucretili. Es ist Mitglied der Comunità Montana Valle dell’Aniene.

Die Nachbarorte sind Arsoli, Cineto Romano, Oricola (AQ), Roviano und Vallinfreda.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Riofreddo liegt direkt an der Autobahn A24, Strada dei Parchi. Allerdings liegt die nächste Ausfahrt Carsoli-Oricola in über 7 km Entfernung.

Der Bahnhof Riofreddo ist stillgelegt, deshalb ist der nächste Bahnhof an der Bahnstrecke Rom–Avezzano Arsoli in drei Kilometer Entfernung.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 1.237 1.065 1.185 949 905 677 713 764

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giorgio Caffari wurde im Mai 2006 zum Bürgermeister gewählt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Riofreddo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.