Benutzer:Gmünder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gmünder hat ein Studium der Rechtswissenschaften und der Sozialwissenschaften absolviert und sich zudem zwei Semester der Volkswirtschaftslehre gewidmet. Intensiver setzt er sich zudem mit Genealogie auseinander. Er ist seit etwa zwölf Jahren aktiv und erstellt Artikel zu unterschiedlichen Gebieten.

Als etwas fleißigerer Gelegenheitswikipedianer ist er nicht mit allen, doch aber mit vielen Regeln der Wikipedia vertraut, freut sich aber trotzdem, wenn man ihn auf Fehler seinerseits hinweist.

Zudem bebildere ich gelegentlich die Wikipedia. Bis jetzt habe ich über 550 Bilder bei Commons zur Verfügung gestellt.

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine kleine (nicht abschließende) Sammlung von Zitaten, denen der Benutzer gerade in Bezug auf Wikipedia eine gewisse Bedeutung zumisst:

„Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete, er kennt weder Gründe noch Gegengründe.“

„Par in parem non habet imperium“

„Ich bin dankbar für schärfste Kritik, wenn sie nur sachlich bleibt“

„Richtiges Auffassen einer Sache und Mißverstehn der gleichen Sache schließen einander nicht vollständig aus.“

Franz Kafka (der Proceß)

Arbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf mein Konto gehen derzeit 1'179 Artikel.

  • Hochschullehrer (599)

Anne van Aaken, Hans-Jürgen Albers, Valerius Andreas, James Andreoni, Altmann Arigler, Thomas Armbrüster (Wirtschaftswissenschaftler), Susanne Augenhofer, Ino Augsberg, Michael Austermann, Hanna Bäck, Manfred Baldus (Rechtswissenschaftler, 1935), Christoph Gottfried Bardili, Bernard Bartelink, Christof Bartsch, Arno Baruzzi, Raymond Battalio, Friedrich Bay, Hubert Beck (Organist), Stephan Beck, Günter Berger (Komponist), Cornelia Betsch, Tilmann Betsch, Lothar Bily, Daniel Bräg, Hermann-Josef Blanke, Winfried Boecken, Hayo Boerema, Hartmut Bohnacker, Franz Bosbach, Nicolas de Bourgogne, Julius Braun (Kunsthistoriker), Philipp Braun (Theologe), Wolfgang Braungart, Johann von Breitenbach, Michael Brenner (Rechtswissenschaftler), Bernhard Breslau, Heinrich von Breslau (Mediziner), Johann Christoph Friedrich Breyer, Johann Friedrich Breyer, Karl Wilhelm Friedrich von Breyer, Karl Breymann, Jean-Louis Bridel, Placidus Bridler, David Briggs (Organist), Karl Heinrich Ludwig Brinckmann, Johann Heinrich Brockmann, Hans-Bernd Brosius, Isaak Bruckner, Joseph Brulliot, Dieter Brümmerhoff (Artikelneubau), Hermann Joseph Brünninghausen, Heinrich Gustav Brzoska, Karl Franz Ferdinand Bucher, Johann Nepomuk Buchinger, Gottfried Ferdinand von Buckisch und Löwenfels, François Buisseret, Wolrad Burchardi, Adam Burghaber, Wolfgang Burr, Nikolaus Burkhäuser, Karl Busäus, Johannes Busereuth, Friedrich Gottlieb von Busse, Dieter Buwen, Carl Buzengeiger, Elias Camerarius, Ernst August Carus, Marc Debus, Christoph Caesar, Ludwig Christoph Wilhelm Cappel, Wilhelm Friedrich Cappel, Johann Philipp von Carrach, Johann Matthias Carrich, Walter Caspari (Theologe), Johann Wilhelm Christian Gustav Casparson, Eduard Chambon, Ludwig Cerutti, Johann Friedrich von Chardel, Georg Cruciger, Sebastian Curtius, Joseph Czermak, Wilhelm Czermak (Ägyptologe), Georg Friedrich Deinlein, Roland Donath, Hans Dreger, Ralf Dringenberg, Ulrich Druwe, Bernhard Duijm, Catharinus Dulcis, Ludwig Duncker (Theologe), Johann Conrad Dürr, Renate Egger-Wenzel, Roger Erb, Heinrich Escher (Historiker), Wilhelm Esser (Philosoph), Ludwig Ettmüller, Frank Ettrich, Joseph Valentin Eybel, Andreas Fahr, René Fahr, Johann Georg Feßmaier, Switgard Feuerstein, Gerfried Fischer, Lothar Fischer (Jurist), Martin Fix, Robert Forsythe, Karl Gottlob Francke; Winfried Franzen, Carl Fricker, Immanuel von Frohnmeyer, Johann Friedrich Gaab, Michael Gabel, Pius Gams, Markus Gangl, Georg Christian Gebauer, Werner Geise, Lukas Gernler, Georg Gessner, Johann Anton Wilhelm Gessner, Volkmar Gessner, August Geyder, Johann Friedrich Gildemeister, Paul Glandorp, Franz Xaver Gmeiner, Bernd Goebel, Christian August Gottlieb Göde, Jacob Goeree, Hermann Goldhagen, Johann David Goldhorn, Andreas Ottomar Goelicke, Johann Christian Gotthard, Margarete Götz, Leopold Grabner, Christian Friedrich Graefe, Erich Graff, Johann Friedrich Christoph Gräffe, Leonhard Grebner, Urs Peter Gruber, Stefan Grundmann (quasi Artikelneubau), Gerald Grusser, Eduard Gundling, August Friedrich Günther, Johann Friedrich Ludwig Günther, Özgür Gürerk, Nicolaus Gürtler, Anton Wilhelm Gustermann, Karl Julius Guyet, Andreas Habichhorst, Paul Hachenberg, Theodor Hackspan, Theodor von Haering, Isaak Haffner, Johann Philipp Hagen, Johann Kaspar Hagenbuch, Karl Hahn (Politikwissenschaftler), Simon Friedrich Hahn, Veronika Hammer, Michael Hassemer, Karl Haußmann, Anton von Heiligenstein, Johann David Heilmann, Johann Jakob Heinlin, Sebastian Heiß; Marcel Helbig, Carsten Held, Jürgen Held, Andreas Heldmann, Carl Sebastian Heller von Hellersberg, Georg Heinrich Henrici, Jakob Henrichmann, Johann Jakob Hentsch, Karl Ferdinand Theodor Hepp, Ferdinand Ignaz Herbst, Hubert Herkommer, Simon Heinrich Adolf Herling, Christian Gotthilf Herrmann, Franz Joseph von Herz zu Herzfeld, Marian Herzog, Magnus Hesenthaler, Jean Hessels, Ferdinand Hessler, Georg Heuermann, Reinhard Heyd, Johann Ferdinand Heyfelder, Wilhelm Friedrich Hezel, Hilarius von Leitmeritz, Wilhelm Hilden, Julius Hubert Hillebrand, Matthaeus Hiller, Karl Friedrich Hipp, Heinrich Hirzel (Kirchenhistoriker), Ludwig Hirzel (Theologe), Michael Hißmann (Philosoph), Anton Adalbert Hnogek, Lorenz Hochwart, Karl Christoph Hofacker, Joseph Anton Hofer, Elizabeth Hoffman, Ernst Hoffmann (Anatom), Florian Hoffmann (Rechtswissenschaftler), Johann Hoffmann (Dichter), Johann Daniel Hoffmann, Johann Josef Ignaz von Hoffmann, Daniel Hofmann (Theologe), Johann Moritz Hofmann, Joseph Vincenz Hofmann, Andreas Hojer, Armin Höland, Felix Holldack, Charles A. Holt, Arnold Moritz Holtermann, Thomas Holtzclau, Aemilius Ludwig Hombergk zu Vach, Johann Friedrich Hombergk zu Vach, Joachim Hopper, Axel Horn (Pädagoge), Johannes Hospinianus, Friedrich Hufeland, Albert Hunger, Wolfgang Hunger (Rechtswissenschaftler), Augustinus Hunnäus, Theodor Husemann, Karl Christoph Hüter, Adam Huth, Albertus Arnoldus van Hutten, Franz Ilwof, Stefan Immerfall (Artikelneubau), Bernd Irlenbusch, Lothar Issler, Johann Adolph Jacobi, Theodor Jacobi, Johann August Jacobs, Gottlieb Friedrich Jäger, Michael Jäger (Mediziner, 1795), Wolfgang Jäger (Philologe), Johann Jahn (Theologe, 1750), Aegidius Jais, Gustav Jourdan, Peter Jung (Rechtswissenschaftler), Anton Johann Jungmann, Jürgen Hunkemöller, John Kagel, Gottlieb Philipp Christian Kaiser, Johannes Kaltenmarkter, Johann Heinrich Kalthoff, Lutz Kasper, Rudolf W. Keck, Achim Kemmerling, Oliver Kessler, Heinrich Kilber, Otto Kirn, Johann Kitzel, Anton von Klein, Georg Michael Klein, Friedrich August Klein, Johann Klein (Mediziner), Walter Klein (Heimatforscher), Bartholomäus Kleindienst, Joseph Kleiner, Adolph Friedrich Kleinert, Johann Damascen von Kleimayrn, Johannes Kleinschmidt, Albert de Klerk, Anton Klingler, Josef Knar, Georg Kneer, Michael Kneidl, Joseph Johann Knolz, Johann Christoph Koch (Jurist), Johann Ludwig Koch, Franz Adrian Köcher, Christian Heinrich Gottlieb Köchy, Gregor Köhler, Heinrich Gottlieb Köhler, Jos van der Kooy, Raj Kollmorgen, Manfred Königstein, Gallus Aloys Kaspar Kleinschrod, Johann Conrad Klemm (Theologe, 1655), Matthias Knauff, Franz Krammer (Theologe), Felix von Kraus (Sänger), Wilhelm Theodor Kraut, Siegfried Krauter, Martin Krautheimer, Johann Nepomuk Gottfried von Krenner, Jörg-Detlef Kühne, Reinhard Kuhnert (Didaktiker), Karl-Heinz Ladeur, Josef Lauter, Henning Laux, Claudius Lazzeroni, Heiner Legewie, Maren Lehmann, Olaf Leiße, Oliver Lembcke, József von Lenhossék, Mihály von Lenhossék, Mihály Ignác von Lenhossék, Samuel Lenz, Christoph Lersner, Hermann Lersner, Jakob Lersner, Johann Lersner, Jan Lieder, Wilhelm Damasi Lindanus, Josef Franz Lindner, Ewald Liska, Johann Nepomuk Locherer, Walter Lochmüller, Eduard Sigismund Loebell, Samuel Christian Lucae, Ludwig Lucius, Johann Jakob Lungershausen, Christian Lupus, Alfred Lutz (Grafiker), Bartholomäus Lutz, Johann Ludwig Samuel Lutz, Marcus Lycklama à Nijeholt, Martin Lydius, Wilhelm Friedrich August Mackensen, Johannes Magirus (Mediziner, 1615), Tobias Magirus, Johann Christian von Majer, Julius Friedrich von Malblanc, Johannes Malderus, Sebastian Mall, Dominik Maltritz, Christof Mandry, Stelio Mangiameli, Joseph Mangold, Maximus Mangold, Gerd Mannhaupt, Sebastian Mantel, Kaspar Manz, Markus Mappus, Philipp Marbach, Johann Wilhelm Marckart, Carl Friedrich von Marcus, Johann Gottlob Marezoll, Theodor Marezoll, Alke Martens, Franz Heinrich Martens, Christoph David Anton Martini, Friedrich Martini (Rechtswissenschaftler), Jakob Marx (Kirchenhistoriker, 1803), Karl Mastalier, Gerhard von Mastricht, Johann Friedrich Matenesius, Johann Matthias Matsko, Wenzeslaus Mattes, Johannes Mayr (Organist), Johann Nepomuk Mederer, Ludwig Walrad Medicus, Sven van Meegen, Guido Mehlkop, Hartmut Melenk, Siegfried Menrad, Jörg Menzel, Friedrich Merzbacher, Konstantin Meskouris, Johann Gerhard Meuschen, Gottlob Wilhelm Meyer, Johann Christian Friedrich Meyer, Rudolf Meyer (Komponist), Stephan Meyer (Rechtswissenschaftler), Ludwig Meyer von Knonau (Staatsmann), Theodor Meyer-Merian, Franz Mezger, Joseph Mezger, Paul Mezger, Daniel Michaelis, Adalbert Theodor Michel, Johann Friedrich Mieg (Theologe), Johann Friedrich Mieg (Historiker), Johann Kasimir Mieg, Johann Rudolf Mieg, Ludwig Christian Mieg, Ludwig Georg Mieg, Joseph Gottfried Mikan, Manfred Milinski, Fritz Möhler, Wilhelm Ernst Möller, Holger Mühlenkamp, Georg Heinrich von Müller, Hans-Friedrich Müller, Joseph Müller (Philologe), Hans-Martin Müller-Laube, Ulrich Munier, Albrecht Nagel, Paul Niemeyer (Mediziner), Gaspard Nemius, Ignaz Neubauer, Adalbert Neuburger, Nicolaus Weigel, Christoph Ohler, Ernst Robert Osterloh, Karl Eduard Otto, August Friedrich Pallas, Simon Pallas, Reinhold Pauli (Theologe), Johann Peters (Theologe), Johann Peyritsch, Ferdinand Piper, Henning Plessner, Charles R. Plott, Friedrich August Benjamin Puchelt, Johann Püllenberg, Bernhard Pünjer, Carsten Quesel, Julius Ferdinand Räbiger, Joseph Rappenhöner, Christoph Redecker, Heinrich Rudolph Redeker, Joseph Redlhamer, Eduard Regenbrecht, Gerhard Rembold, Gottfried Christian Reich, Heinrich Wilhelm Reichardt, Johann Elias Reichardt, Christian Ernst von Reichenbach, Karl Alexander von Reichlin-Meldegg, Thomas Retzmann, Konstantin Reymaier, Leopold Sokrates von Riecke, Manfred Riegger, Gisela Riescher, Johannes Riede, Louis Robilliard, Bettina Rockenbach, Wolfgang Rodi, Moritz Rosenthal, Christian Friedrich Rösler, Johann Eberhard Rösler, Michael Joseph Rossbach, Jörg Rössel, Constanze Rossmann, Walter Rolland, Franco Rota, Karl Ludwig Roth (Philologe, 1790), Karl Ludwig Roth (Philologe, 1811), Eduard Maximilian Röth, Tobias Rötheli, Johann Friedrich Ludwig Rothensee, Heinrich Theodor Rötscher, Johann Theodor Rottels, Philippus Rovenius, Caspar Royko, Christian Friedrich Rüdiger, Johann Christoph Christian Rüdiger, Eberhard Ruedorffer, Nicole Saam, Caspar Sagittarius (Historiker), Christian August Salig, Rudolf Sauter, Johann Nepomuk Schäfer, Paul Schaffshausen, Ernst Johann Schaller, Jakob Schaller, Wenzel Schanza, Oddo Scharz, Franz von Schaub, Hermann Rudolf Schaum, Johann Christian Gottlieb Schaumann, Ludwig Scheeffer, August Scheffers, Johann Jakob Scheffmacher, Peter Schegg, Heinrich Gottfried Scheidemantel, Georg von Scheidlein, Josef Scheill, Josef Scheiner (Theologe), Peter C. Schenk, Maurus von Schenkl, Ludwig Schlager,Johann Georg Scherz, Lorenz Scheurl, Karl von Scheurlen (Rechtswissenschaftler), Jakob Schickfuß, Johann Justin Schierschmid, Johann Peter Schiltenberger; Joseph Anton Schinzinger, Wilfried Schlagenhauf, Franz Karl Schleicher, Friedrich Christian Schlenkert, Peter Anton Schleyer,Theodor Schliephake, Johann Georg Schlör, Philipp Casimir Schlosser, Franz Schmalzgrueber, Johann Jakob Schmauß, Johann Heinrich Schmedding (Rechtswissenschaftler), Gregor Schmerlin, Modest Schmetterer, Christian Friedrich Schmid, Franz Xaver Schmid (Philosoph), Heinrich Schmid (Philosoph), Johann Baptist Anton Schmitt, Friedrich Wilhelm Daniel Snell, Helmar Schöne, Andreas Schott (Jesuit), Andreas Heinrich Schott, Andrew Schotter, Christian Schrader (Rechtswissenschaftler), Eduard von Schrader, Georg Schubart, Marc Carel Schurr, Wolfgang Schwark, Eduard Schweickhardt, Karl Setzen, Johann Christian Siebenkees, Susanne Sieker, Timothy J. Sinclair, Gustav Skřivan, Christian Sledanus, Johann Philipp Stainhauser von Treuberg, Theodor Friedrich Stange, Gregorius Stannarius, Franz Stanonik, Franz Stapf, Joseph Ambrosius Stapf, Thomas Steger (Wirtschaftswissenschaftler), Armin Steinbach, Johann Jakob Steinbrüchel, Malte Stieper, Michael Strübel, Cordula Stumpf, Uwe Sunde, Marc Szydlik (Artikelneubau), Wilhelm Gottlieb von Tafinger, Wilhelm Gottlieb Tafinger (Theologe), Till Talaulicar, Ute Tellmann, Stefan Therstam, Alexander Thumfart, Arnold von Tongern, Wilhelm Vischer (Historiker), Rudolph von Vivenot (Sohn), Claudia Vorst, Otto Wahl (Theologe) als IP, Bernhard Waibel, Peter Walgenbach, Johann Karl Wilhelm Walther, Arno Waschkuhn, Heinrich Joseph Watteroth, Andreas Ignaz Wawruch, Adolph Dietrich Weber, Immanuel Weber (Rechtswissenschaftler) Rudolf Weber-Fas, Ferdinand Weber von Ebenhof, Johann Jacob Wecker, Michael Wecklein, Georg Joseph Wedekind, Franz Ignaz Wedekind, Thomas Wegelin, Gerhard Wegner (Ökonom), Johann Peter Weidmann, Johann Baptist Weigl, Aloys Weißenbach, Anneliese Wellensiek, Joseph Wenzel (Mediziner), Manfred Wespel, Johann Rudolf Wettstein (Theologe), Alexander von Weilen, Joseph von Weilen; Johann Christoph Weingärtner, Johann Weinmann (Theologe), Friedrich Weise, Julius Weiske, Adolf Weiss (Botaniker), Christian Weiss (Philosoph), Johann Baptist von Weißbrod, Joseph Anton Weißenbach, Robert von Welz, Johann Baptist Wenig, Johann Nepomuk von Wening-Ingenheim, Johann Georg Wenrich, Johann Rudolf Wettstein (Philologe), Arno Wetzel, Johann Evangelist Wetzler, Andreas Wiebe (Rechtswissenschaftler), Peter von Wilmowsky, Wilhelm Wilmers, Peter Winker, Joseph Winkler (Theologe), Carl-Heinz Witt, Peter Wittrich, Norbert Wolff (Theologe), Sheldon Wolin, Judas Thaddäus Zauner, Miriam Zschoche, Jakob Zukrigl, Lothar Zumbach von Koesfeld; Kaspar Zumkley, Johann Rudolf Zwinger; Theodor Zwinger III.

  • weitere Personenartikel (465)

Tobias Aehlig, Franz Xaver Adelmann von Adelmannsfelden, Johann Antrecht, Friedrich Albrecht Augusti, Hans-Wolfgang Bächle, Adrien Baillet, Melchior Josef Bandorf, Alphonsus de Berghes, Guillaume de Berghes, Maximilian de Berghes, Ludwig von Berlaymont, Albert von Binder, Karl Wilhelm Heinrich Binder, Joachim Bläse, Jacobus Boonen, Johann Georg Blezinger, Gebhard Ulrich Brastberger, Tilmann Bredenbach, Karl Friedrich Brescius, Friedrich von Bretschneider, Johann Gottlieb Breyer, Philippe-Sirice Bridel, Ernst Brotuff, Theobald Wilhelm Broxtermann, Franz Brulliot, Christian Brünings, Pius Brunquell, Jacques-Théodore de Bryas, Johann Karl Immanuel Buddeus, Ludwig Büff, Johannes Buhl, Gottfried Philipp von Bülow, François van der Burch, Jakob Burckhard, August Burckhardt (Historiker), Carl Burckhardt (Politiker), Ludwig August Burckhardt, Johann Philipp Burggrav, Johann Philipp Burggrave, August Rudolph Jesaias Bünemann, Johann Ludolf Bünemann, Johannes Buno, Friedrich Karl von Buri, Konrad Burkhardt, Gabriel Christoph Benjamin Busch, Georg Konrad Büttner, Heinrich Christoph Büttner, Sigismund Büttner, Aquilin Julius Caesar, Andreas Calagius, Johann Heinrich Calisius, Asche Burchard Karl Ferdinand von Campe, Leonhard Heinrich Ludwig Georg von Canngießer, Johann Friedrich Ludwig Cappel, Andreas Carolus, Karl Carvacchi, Karl Heinrich Caspari, Boudewijn Cats, Léopold-Charles de Choiseul-Stainville, Johannes Clotz, Siegfried Clotz, Michael Conrad von Heydendorff der Ältere, Samuel Conrad von Heydendorff‎, Jacques de Croÿ, Andreas Cruesen, Wilhelm Curtmann (Pädagoge), Franz Czisch, Adolf Dauher, Dominikus Debler, Franz Xaver Debler, Werner H. A. Debler, Carl Dehner, Albert Deibele, Christian Friedrich von Dettinger, Anton Dieterich, Friedrich Wilhelm Döring, Philipp Paul Theodor Dürr, Frans van Dusseldorp, Josef Eckard, Julius Erhard, Gottlob Nathanael Fischer, Eduard Forster, Lothar Franzkowiak, Eugen von Friedenfels, Christoph Gewold, Ernst von Gianini, Joseph von Giovanelli, Heinrich von Glymes und Berghes, Matthias Glandorp, Franz Bernhard Göldlin von Tiefenau, Andreas Goldmayer, Johann Nikolaus Conrad Götze, Hans Göz, Karl von Göz, Gozbert (Tegernsee), Johann Jakob Gradmann, Harald Graef, Carl Peter Wilhelm Gramberg, Bonnie Greer, Gustav Gündisch, Franciscus Gundling, Johann Andreas von Gundling, Johann Jacob Gundling, Wolfgang Gundling, Ägidius Gutbier, Mathias Wilhelm von Haan, Johann Christof Haas, Wilhelm Haas (Bibliothekar), Franz Xaver von Haeberl, Simon von Haeberl, Friedrich Gustav Hagemann, Johann Georg Hager, Christoph Hartmann (Benediktiner), Johannes Hauchin, Christian David Alexander von Heermann, Georg Achatz Heher, Caspar Heidanus, Johann Christoph Heilbronner, Conrad von Heiligenstein, Frederik van Heilo, Johann Ludwig Heim (Geologe), Carl Wilhelm Ernst Heimbach, Johann Heineken, Franz Josef Freiherr von Heinke, Joseph Prokop Freiherr von Heinke, Philipp Casimir Heintz, Johannes Heintzenberger, Gustav Helbig, Johann Christoph Held, Nicolaus Heldvader, Georg II. Graf von Helfenstein, Johann Wilhelm Helfer, Paul Helmreich, Eduard Herdtle, Johann Baptist Hergenröther, Hermann (Niederaltaich), Franz Jakob Hermann, Heinrich Hermann (Historiker), Theodor Karl von Hermann, Franz Hermann von Hermannsthal, Johann August Hermes, Klaus Jürgen Herrmann, Eduard Herzog (Dompropst), Georg Heser, Joannes van Heumen, Konrad Heusinger, Pontus Heuterus, Anton Hinderberger, Klaus Hinkel, Karl Christian Hirsch, Meier Hirsch, Karl Christian Eduard Hiersemenzel, Karl Bernhard von Hietzinger, Johannes Hiltebrant, Heinrich Joseph Himioben, Paul Hoffaeus, Friedrich Hoffmann (Mediziner, 1820), Johann Hoffmann (Abt), Julius Hoffmann (Pädagoge), Johannes Hoffmeister (Theologe), Augustin Hofmann, Kaspar Hofmann, Joseph von Högen, Franz von Hohenwart, Wilhelm Holder, Leonhard von Holler, Georg Holzgethan, Christoph Siegmund von Holzschuher, Wilhelm Friedrich Hombergk zu Vach, Josef Horlenius, Lambertus Hortensius, Mathias Hovius, Ignaz Hub, Gerhard Hückstädt, Karl Friedrich von Hufnagel, August Husemann, Philipp Jakob Huth von Dessendorf, Karl Georg Jacob, Eduard Adolf Jacobi, Georg Friedrich von Jaeger, Johann Christoph Jäger, Wilhelm von Janko, Franz Maximilian Freiherr Jahnus von Eberstädt, Ignaz von Jaumann, Christoph Jelin, Johann John (Theologe), Daniel Joncktys, Ladislas Jonnart, Johannes Jonsius, Thomas Jordan (Mediziner), Johann Franz Anton Jörger von Tollet, Johann Ritter von Kalchberg, Friedrich Kaltenegger von Riedhorst, Johann Friedrich Salomon Kaltwasser, Stefan Kaufmann (Jurist), Christoph Keller (Theologe), Johann Michael Keller der Jüngere, Hermann von Kern, Maximilian von Kern, Wilhelm Klebitz, Johann Franz Thaddäus von Kleimayrn, Karl Christian Klein, Hermann Klencke, Heinrich Immanuel Klüpfel, Friedrich Koch (Philologe), Albert Knoll (Theologe), Anton Maria Kobolt, Albrecht Heinrich Matthias Kochen, Karl Köchy, Benjamin Friedrich Köhler, Hermann Koehler (Bankier), Dirk Kollmar, Anton Balthasar König, Franz Konrad (Politiker), Monika Köster-Flachsmeyer, Gottlob Kranz, Heinrich Krauer, Felix von Kraus (Mediziner), Viktor von Kraus (Historiker), Franz von Krenner, Friedrich Christian Kries, Paul Friedrich von Lang, Karl von Lechler, Wolfgang Leidig, Karl Lichtenstein, Joachim Lindner (Jurist), Anton Johann Lipowsky, Thaddäus Ferdinand Lipowsky, Friedrich Lucae (Jurist), Ludwig von Linden, Johann Balthasar Lüderwald, Georg Melchior von Ludolf, Gottfried Ludovici, Gebhard Luiz, Carl Friedrich Ernst Ludwig, Max von Lütgendorff-Leinburg, Samuel Friedrich Lüthardt, Johannes Lutsch, Balthasar Lydius, Jacobus Lydius, Joachim Johann Mader, Jakob Magirus, Ludwig Immanuel Magnus, Willibald Apollinar Maier, Johann Mailáth, Ludwig Mandl, Johann von Mandl, Joseph Nikolaus von Mantel, Hans Ernst von Manteuffel, Traugott Märcker, Boldewin von Marenholtz, Jakob Friedrich von Märklin, Carl von Martens, Lothar Franz Marx, Wilhelm Ludwig von Maskowsky, Franz Xaver Maßl, Ignaz Stanislaus von Mathy, Petrus Mederus, Georg Heinrich von Merz, Dominicus Mettenleiter, Johann Georg Mettenleiter, Heinrich August Wilhelm Meyer, Jacob Meyer, Joachim Bartholomäus Meyer, Johann Matthias von Meyer, Johann Wilhelm Meyer, Franz Bernhard Meyer von Schauensee, Maurus Meyer von Schauensee, Moritz Meyer, Georg Caspar Mezger, Franz Xaver Mezler, Eduard von Michael, Johann Michaelis (Pädagoge), Johann Benjamin Michaelis, Johann Andreas Christian Michelsen, Johann Christoph Ludwig Mieg, Johann Friedrich Mieg (Pfarrer), Wilhelm Hildemar Mielck, Julie Mihes, Johann Nepomuk Miller, Aubertus Miraeus, Johannes Miraeus, Paul Möhler, Friedrich von Mondel, Heinrich Morf (Pädagoge), Georg Mühleisen, Matthäus Cornelius Münch, Theophilus Neuberger, Christian Gotthold Neudecker, Jean-Pierre Nicéron, Josef Nikola, Theodor Nölting, Julius Opel, Faust Pachler, Marie Pachler, Johann Christian von Pfister, Heinrich von Planck, Josef Plaseller, Georg Gottlieb Plato, Cyriak von Polheim, Rucsandra Popescu, Joachim Pradel, Humbertus Guilielmus de Precipiano, Johannes Pretten, Alois Primisser, Cassian Primisser, Gottfried Primisser, Johann Baptist Primisser, Johann Friedrich Primisser, Tonia von Procházka, Wolfgang Heinrich Puchta, Alexander Puschkin (Stenograf), Bernhard Quante, Franz von Raimann, Holger Christian von Reedtz, Thomas Reinesius, Sigrid Reinitzer, Ludwig Reissenberger, Johann Daniel von Reitter, Wilhelm Rem, Christian von Riecke, Victor Adolf von Riecke, Victor Heinrich Riecke, Franz Seraph Rieder, Andreas Riem, Richard von Rieß, Josef von Ringelsheim, Gregor Rippel, Ludwig Hugo Ripping, Johann Jakob Romang, Rudolf von Rossbacher, Alexander Rost (Schriftsteller) Johann Heinrich Rother, Johann Rothmaler, Karl August Rüdiger, Franz Michael Rudhart, Jean Sarazin, Jacob Christian Gottlieb von Schäffer, Johann Ulrich Gottlieb von Schäffer, Johann Gottlieb Schaeffer, Karl Friedrich Ludwig Schäffer, Wilhelm Friedrich Schäffer, Christoph Leopold von Schaffgotsch, Gottfried Jakob Schaller, Gottlieb Adam Johann von Schallern, Hans Schanderl, Wilhelm Schatz, Rudolf Schatzmann, Johann Konrad Schaubach, Ernst von Schaumburg, Sebastian Scheffer (Mediziner), Hansludwig Scheffold, Zacharias Scheffter, Karl Friedrich Scheibe, Johann Ephraim Scheibel, Balthasar Scheidt, Georg von Scheler, Johann Georg Schelhorn (Theologe), Johann Heinrich Schellenbauer, Johann Baptist Schels, Matthias Schenck, Friedrich Schenck von Winterstädt, Joachim Scheplitz, Sigismund Scherertz, Johann Nikolaus Scheuer, Heinrich Scheve, Christian Samuel Schier, Sebastian Willibald Schießler, Alexander Julius Schindler, Christoph Schindler (Geistlicher), Julius Heinrich Gottlieb Schlegel (Mediziner), Johann Ferdinand Schlez, Ludwig Heinrich Schlosser, Johann Friedrich Schlotterbeck, Anton Schmid (Musikwissenschaftler), Ferdinand Josef Schmidt, Eugen von Schneider, Heinrich von Schenk, Joseph Joachim von Schnizer, Norbert Schoch, Fidelis Schönlaub, Lore Schretzenmayr, Albert Schulz (Jurist), Adolf Moritz Schulze, Christian Ferdinand Schulze, Oskar von Schwarzkopf, Nicolaus Schwebel, Carl August von Seckendorf, Arsacius Seehofer, Ludgera Selting, Nicolaus Sixtinus, Jacob Cornelis van Slee, Rudolf von Smetana, Thomas Smollich, Bernhard Moritz Snethlage, Simon Sobiech, Peter Spranger, Augustin Steinhäuser, Friedrich Andreas Stroth, Chrysostomos Stadler, Joseph Anton Stadler, Johann Ernst Stapf, Johann Heinrich Stuß, Just Christian Stuß, Franz Surges, Adolph Untersee, Karl Friedrich Vierordt, Kaspar Vogt, Tarmo Vaask, Arnoldus Vesaliensis, Dominik von Vivenot, Birgit Voßkühler, Sasbout Vosmeer, Joannes Wachtendonck, Otto Wanke, Alois Werner von Weber, Apollinaris von Weber, Franz Dominik von Weber, Dominik Alois von Weber, Dominik Benedikt von Weber, Felix Ludwig von Weber, Ferdinand Wilhelm Weber, Franz Xaver von Weber (Politiker, 1669), Franz Xaver von Weber (Politiker, 1766), Jakob Andreas Weber, Jakob von Weber, Josef Anton von Weber, Josef Ludwig von Weber, Karl von Weber (Politiker), Karl Gottlieb von Weber, Peter Josef Weber, Vincenz Weber, Wenzel Weber Ritter von Ebenhof, Karl Emanuel von der Weid, Johann Jakob Weidenkeller, Christoph Weiß, François Rodolphe de Weiss, Christian Eberhard Weißmann, Wolfgang Wesselý, Georg Westermayer, Albrecht Weyermann (Theologe), Josef Weiss (Mediziner), Konrad Weiß von Limpurg, Ulrich Weiß (Benediktiner), Anton Karl Welter, Peter Johann Willatzen, Alois von Wiest, Georg Franz Dietrich aus dem Winckell, Johann Winkler (Politiker, 1805), Diethelm Winter, Johann Friedrich Weisse, Ludwig Weissel, Johann Ernst Wenigk, Karl Wenzel (Mediziner), Walter L. Werner, Johann Baptist von Winklern, Wilhelm Jakob Wippel, Ernst von Wittich, Wilhelm Wolf (Richter), Johann von Wowern, Otto Wolters (Theologe), Andreas Würfel, Joseph von Würth, Karl Zay, Karl von Zay, Franz Anton Zeiller, Sebastian Zuberbühler, Christian Jacob Freiherr von Zwierlein, Johann Jacob von Zwierlein

  • Bauwerke (64)

Acherhof, St. Alban (Herlikofen), Alte PH (Schwäbisch Gmünd), Alt-St. Cyriak (Straßdorf), Augustinerkloster (Schwäbisch Gmünd), Augustinuskirche (Schwäbisch Gmünd), St. Bernhardus (Schwäbisch Gmünd), Bocksgasse (Schwäbisch Gmünd), Evangelische Kirche (Großdeinbach), Kloster Brandenburg (Dietenheim-Regglisweiler), St. Coloman (Wetzgau), Dreifaltigkeitskapelle (Schwäbisch Gmünd), Franziskaner (Schwäbisch Gmünd), St. Franziskus (Schwäbisch Gmünd), Fuggerei (Schwäbisch Gmünd), Fünfknopfturm und Unteres Tor, Glockenturm (Schwäbisch Gmünd), Gmünder Einhorn-Tunnel, Grät, Haltepunkt Schwäbisch Gmünd Süd, Heilig-Kreuz-Münster (Schwäbisch Gmünd) (Artikelneubau), Höhlen am Nepperberg, Imhofstraße (Schwäbisch Gmünd), Jakobuskirche (Bargau), St. Johannes Baptist (Zimmern), Johanniskirche (Schwäbisch Gmünd), Johannisplatz (Schwäbisch Gmünd); Josefskapelle (Schwäbisch Gmünd), Kapitelshaus (Schwäbisch Gmünd), Kapuzinerkloster Schwäbisch Gmünd, St. Katharina (Schwäbisch Gmünd), Klösterle (Schwäbisch Gmünd), Königsturm (Schwäbisch Gmünd), Kornhaus (Schwäbisch Gmünd), St. Leonhard (Hussenhofen), St. Leonhard (Schwäbisch Gmünd), Liebfrauenkapelle (Zwiefalten), St. Maria (Hohenrechberg), Maria Königin (Rehnenhof), Mariä Namen und St. Sebastian, Mariä Verkündigung (Schwäbisch Gmünd), Marienkapelle (Straßdorf), Marktplatz (Schwäbisch Gmünd), St. Michael (Schwäbisch Gmünd), St. Michael (Weiler in den Bergen), Mikwe (Erfurt), Münster Unserer Lieben Frau (Zwiefalten), Münsterplatz (Schwäbisch Gmünd), St. Nemesius (Burgholz), Neu-St. Cyriak (Straßdorf), St. Nikolaus (Lindach), St. Peter und Paul (Schwäbisch Gmünd), Rathaus (Schwäbisch Gmünd), Rechbergsche Scheuer, Rehnenhofkapelle, St. Salvator (Schwäbisch Gmünd), Schloss Lindach, Schwörhaus (Schwäbisch Gmünd), St. Sebastian und Walburga, Spital (Schwäbisch Gmünd), Stadtarchiv Schwäbisch Gmünd, Stadtgarten (Schwäbisch Gmünd), Stadtkirche St. Vitus (Hayingen), Universitätspark Schwäbisch Gmünd

  • Institutionen und Unternehmen (27)

Allianz Umweltstiftung, Alte Universität Kassel, Beobachter der Länder bei der Europäischen Union, Dekanat Freudenstadt, Dekanat Hohenlohe, Dekanat Ostalb, Dekanat Rems-Murr, Dekanat Reutlingen-Zwiefalten, Dekanat Tuttlingen-Spaichingen, Duale Hochschule Gera-Eisenach, Economic Science Association, Gmünder Jugendkirche, Immakulataschwestern vom Seraphischen Apostolat, Jugendstiftung just, Katholisches Dekanat Heidenheim, Kingston University, Landesarchiv Thüringen, Pädagogische Hochschule Erfurt/Mühlhausen, Prinz-Albert-Gesellschaft, Stadtdekanat Stuttgart, Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union, Treib-Seelisberg-Bahn, Universität der Peloponnes, Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union, Wilhelm-Röpke-Institut, Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern, ZF Lenksysteme (seit 2015 Robert Bosch Automotive Steering)

  • Familien (12)

Czermak (Familie), Gundling (Familie), Hombergk zu Vach (Adelsgeschlecht), Kraus (Adelsgeschlecht), Mieg (Familie), Primisser (Familie), Riecke (Familie), Schäffer (Arztfamilie), Snell (Familie), Tafinger (Familie), Weber (Schwyzer Familie), Zwierlein (Adelsgeschlecht)

  • Sonstiges (12)

Belegenheitsgemeinde, Gruppenhochschule, Liste bekannter Persönlichkeiten der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, Liste bekannter Persönlichkeiten der Universität zu Köln, Liste bekannter Persönlichkeiten der Universität Regensburg, Liste der Bürgermeister von Schwäbisch Gmünd, Loisach-Kochelsee-Moore, Neue Staatswissenschaften, Professorenmehrheit, Südwestdeutsche Blätter für Familien- und Wappenkunde, Thüringer Hochschulgesetz, Zeitschrift für Landesverfassungsrecht und Landesverwaltungsrecht